Offizielles zu RE-Variationen in der Zukunft

Offizielles zu RE-Variationen in der Zukunft

Beitragvon Markus I. » 21. Aug 2013 08:59

Hier haben wir erstmals was Offizielles zur Weiterentwicklung des Range-Extender-Prinzips bei GM/Opel:

http://media.opel.de/content/media/de/d ... ncept.html
(letzter Absatz)

> CNG: okay, da zumindest der chemische Hauptbestandteil regenerativ aus EE-Überschuss herstellbar ist. Müsste halt noch etwas mehr Verbreitung finden (Gerade in Südeuropa ist "Autogas" beliebter).

> 1.0 Turbo: soll ja laut Opel in Effizienz UND Laufruhe besser als Vierzylinder sein. Interessant, dass tatsächlich ein RE mit TURBO angedacht wird. Liegt aber evtl. einfach an ökonomischen Erwägungen, frei nach dem Motto: "Was haben wir denn demnächst so im Verbrenner-Regal rumliegen, das man auch als RE verwenden könnte?"

Grüße!

Markus
Benutzeravatar
Markus I.
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 719
Registriert: 8. Aug 2011 22:23
Wohnort: Geographischer Mittelpunkt von Baden-Württemberg

Re: Offizielles zu RE-Variationen in der Zukunft

Beitragvon tubist88 » 21. Aug 2013 09:33

Markus I. hat geschrieben:> CNG: okay, da zumindest der chemische Hauptbestandteil regenerativ aus EE-Überschuss herstellbar ist. Müsste halt noch etwas mehr Verbreitung finden (Gerade in Südeuropa ist "Autogas" beliebter).


Lese ich da richtig: Nur mit Gas? Gastankstellen zu finden stelle ich mir schwieriger vor, als Steckdosen zu finden. Damit wird der RE sinnlos, denn in der Diaspora wo es keine Ladestellen gibt, gibts erst recht kein Gas.
Benutzeravatar
tubist88
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 243
Registriert: 1. Feb 2012 20:57
Wohnort: Landkreis Bad Kissingen

Re: Offizielles zu RE-Variationen in der Zukunft

Beitragvon martinsergio » 21. Aug 2013 10:09

Außerdem, die CNG Flaschen sind ja nicht die kleinsten, wo bitte sollen die noch untergebracht werden :?: :?: :?: Also kann ich mir eigentlich nicht vorstellen das da etwas mit CNG kommen soll.
Benutzeravatar
martinsergio
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 764
Registriert: 29. Nov 2012 13:15
Wohnort: Schalchen

Re: Offizielles zu RE-Variationen in der Zukunft

Beitragvon agentsmith1612 » 21. Aug 2013 17:50

Wenn dann LPG aber kein CNG, gabs im Zafira schon mal war aber nicht so erfolgreich. Nicht umsonst gibt es bei Opel in jedem Modell einen Motor auch als LPG.
Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Verbrauch

Re: Offizielles zu RE-Variationen in der Zukunft

Beitragvon martinsergio » 22. Aug 2013 09:30

Also jetzt hab ich das hier gefunden, LPG Fahrzeuge haben wir keine im Programm :?: :?: :?: :?
Dateianhänge
1150359_566506436745998_228194252_n.jpg
1150359_566506436745998_228194252_n.jpg (80.61 KiB) 4525-mal betrachtet
Benutzeravatar
martinsergio
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 764
Registriert: 29. Nov 2012 13:15
Wohnort: Schalchen

Re: Offizielles zu RE-Variationen in der Zukunft

Beitragvon wolf » 22. Aug 2013 12:06

Markus I. hat geschrieben:Hier haben wir erstmals was Offizielles zur Weiterentwicklung des Range-Extender-Prinzips bei GM/Opel:

http://media.opel.de/content/media/de/d ... ncept.html
(letzter Absatz)

> CNG: okay, da zumindest der chemische Hauptbestandteil regenerativ aus EE-Überschuss herstellbar ist. Müsste halt noch etwas mehr Verbreitung finden (Gerade in Südeuropa ist "Autogas" beliebter).

> 1.0 Turbo: soll ja laut Opel in Effizienz UND Laufruhe besser als Vierzylinder sein. Interessant, dass tatsächlich ein RE mit TURBO angedacht wird. Liegt aber evtl. einfach an ökonomischen Erwägungen, frei nach dem Motto: "Was haben wir denn demnächst so im Verbrenner-Regal rumliegen, das man auch als RE verwenden könnte?"

Grüße!

Markus


Hallo Markus,
ich würde das nicht als offizielles Statement sehen. Es steht ja dort "Vielfältige nachhaltige Lösungen auf Basis der zunehmenden Elektrifizierung des Automobils sind denkbar; beim auf der IAA ausgestellten Monza Concept haben sich die Ingenieure exemplarisch :!: für einen Elektroantrieb mit CNG-Reichweitenverlängerer (CNG = Compressed Natural Gas) entschieden."

Exemplarisch heisst, dass CGN eine von vielen Möglichkeiten ist, es geht also auch mit Benzin oder LPG (wobei das am Motor sowieso kaum Modifikationen braucht). Warum sollten sie auch ein Auto herausbringen, von dem von vornherein klar ist, das kein Mensch es kaufen wird?
Benutzeravatar
wolf
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 468
Registriert: 11. Mai 2012 15:27
Wohnort: Hamburg

Re: Offizielles zu RE-Variationen in der Zukunft

Beitragvon Markus I. » 22. Aug 2013 13:07

wolf hat geschrieben:
Markus I. hat geschrieben:Hier haben wir erstmals was Offizielles zur Weiterentwicklung des Range-Extender-Prinzips bei GM/Opel:

http://media.opel.de/content/media/de/d ... ncept.html
(letzter Absatz)

> CNG: okay, da zumindest der chemische Hauptbestandteil regenerativ aus EE-Überschuss herstellbar ist. Müsste halt noch etwas mehr Verbreitung finden (Gerade in Südeuropa ist "Autogas" beliebter).

> 1.0 Turbo: soll ja laut Opel in Effizienz UND Laufruhe besser als Vierzylinder sein. Interessant, dass tatsächlich ein RE mit TURBO angedacht wird. Liegt aber evtl. einfach an ökonomischen Erwägungen, frei nach dem Motto: "Was haben wir denn demnächst so im Verbrenner-Regal rumliegen, das man auch als RE verwenden könnte?"

Grüße!

Markus


Hallo Markus,
ich würde das nicht als offizielles Statement sehen. Es steht ja dort "Vielfältige nachhaltige Lösungen auf Basis der zunehmenden Elektrifizierung des Automobils sind denkbar; beim auf der IAA ausgestellten Monza Concept haben sich die Ingenieure exemplarisch :!: für einen Elektroantrieb mit CNG-Reichweitenverlängerer (CNG = Compressed Natural Gas) entschieden."

Exemplarisch heisst, dass CGN eine von vielen Möglichkeiten ist, es geht also auch mit Benzin oder LPG (wobei das am Motor sowieso kaum Modifikationen braucht). Warum sollten sie auch ein Auto herausbringen, von dem von vornherein klar ist, das kein Mensch es kaufen wird?


Hallo wolf,

da hast du Recht, eine konkrete Änderung/Diversifizierung des käuflichen Produktes ist diese Pressemitteilung nicht.

Ich meinte "offiziell" hingegen nicht im Sinne "Hier gibt es eine neue RE-Option zu kaufen". Vielmehr stellt diese Meldung meines Wissens die erste Äußerung von Opel überhaupt dar, in der Weiterentwicklungen des Range-Extender-Konzepts ventiliert werden. Vor gut einem Jahr, bei unserer Gesprächsrunde mit den Chefentwicklern, gab es dazu nämlich noch keinerlei Infos. Bis auf den Hinweis, dass man sich aus Kostengründen immer im regulären Verbrennerregal bedienen wird.

Ich zitiere aus unserem OpenDoc:

"c) Allgemein RE-Zukunftsplanungen: was wird für die Modellpflege / den Ampera B hier an Optionen ventiliert? Alternative Verbrennertyen (1-/2-Zylinder, Kreiskolben o.ä.)? r schon Brennstoffzelle? [...]
Antwort Herr Winter: Bei geringen Stückzahlen lohnt sich die Neuentwicklung eines Motors hier nicht (900 Mio. pro Komplettentwicklung)."

Grüße!

Markus
Benutzeravatar
Markus I.
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 719
Registriert: 8. Aug 2011 22:23
Wohnort: Geographischer Mittelpunkt von Baden-Württemberg

Re: Offizielles zu RE-Variationen in der Zukunft

Beitragvon atomroflman » 26. Aug 2013 20:49

Markus I. hat geschrieben:1.0 Turbo: soll ja laut Opel in Effizienz UND Laufruhe besser als Vierzylinder sein.


Kann ich mir gut vorstellen, dass das funktioniert. Hauptsache viel Strom aus wenig Benzin. :D
Ich brauch kein Gaspedal, ich habe ein Potentiometer... :)
Benutzeravatar
atomroflman
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 429
Registriert: 2. Jul 2013 13:40

Re: Offizielles zu RE-Variationen in der Zukunft

Beitragvon sasala » 27. Jul 2014 19:28

Also LPG wäre das weitaus bessere Konzept,billiger,leichterer Tank,viele Tankstellen....hat eigentlich schon mal jemand den Ampera 1 auf LPG umbauen lassen? :?:
sasala
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 11
Registriert: 23. Jul 2014 19:42

Re: Offizielles zu RE-Variationen in der Zukunft

Beitragvon Cupra » 27. Jul 2014 19:52

Da muss man natürlich sich auch ein wenig umsehen und nicht nur auf D gucken. Hier zum Beispiel biste mit LPG voll am Ar..... Bei 90 % mehr Einwohner hat sich der Ampera in D schon schlechter verkauft glaub ich als hier, wie endet das dann erst mit LPG :?:


Und das mit dem Umbau... ich hatte nen LPG-Umbau früher, aber es war weder ökologisch noch finanziell in irgend einer Weise von Vorteil wenn man ehrlich gegenüber sich selber ist.
Benutzeravatar
Cupra
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 239
Registriert: 13. Jun 2014 07:53
Wohnort: CH
Verbrauch

Nächste

Zurück zu Range-Extender

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron