Motor-Kraftstoffwartungsmodus

Re: Motor-Kraftstoffwartungsmodus

Beitragvon Markus Dippold » 12. Aug 2013 07:56

Hallo Hartmut,

ich bin ja gefahren in dieser Zeit. Die Drehzahl war konstant im etwas höheren Bereich. Immerhin wurde der Akku dabei geladen mit der überschüssigen Energie, die nicht gerade zum Fahren benötigt wurde.

Verschieben geht einmal um 24 Stunden, so interpretiere ich die Aussage der Meldung im Bild.
Ich hätte aber um ca. 60 Stunden verschieben müssen.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
96907km elektrisch, 15.93kWh/100km ab Akku
15315km RE-Betrieb, 5.83l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.83l

Stand 31.01.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3230
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Motor-Kraftstoffwartungsmodus

Beitragvon Hartmut49 » 12. Aug 2013 08:25

Moin Markus,
ich habe es nur einmal, verschoben,
dann habe ich der Aufforderung, nachgegeben!
1/2 Tag später, mußte auch ich unerwartet, eine weitere Strecke fahren, so daß der RE schon wieder ansprang.
Markus, ich habe, hier im Forum mit gelesen, daß Dein Bettermann, Ladekabel defekt war ?
Bei mir, leuchtet seit gestern das grüne Kontrollicht, nicht mehr ?
Aber das Akku wird trotzdem geladen ?
Und neulich bei der Hitze, fing das Auto, beim Ladevorgang des Öfteren, an zu hupen ?
Ich meinte, wenn ich den Ladevorgang, auf 9 amp. gestellt hätte, wäre es nicht so drastisch ?
Gruß,
Hartmut
Hartmut49
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 285
Registriert: 27. Jun 2012 13:36
Wohnort: Stemwede

Re: Motor-Kraftstoffwartungsmodus

Beitragvon Markus Dippold » 12. Aug 2013 09:28

Hartmut49 hat geschrieben:Markus, ich habe, hier im Forum mit gelesen, daß Dein Bettermann, Ladekabel defekt war ?
Bei mir, leuchtet seit gestern das grüne Kontrollicht, nicht mehr ?
Aber das Akku wird trotzdem geladen ?
Und neulich bei der Hitze, fing das Auto, beim Ladevorgang des Öfteren, an zu hupen ?
Ich meinte, wenn ich den Ladevorgang, auf 9 amp. gestellt hätte, wäre es nicht so drastisch ?

=> viewtopic.php?p=25468#p25468

Der Akku wird in dem Fall nicht geladen.
Hupen? Hm ... hast du den Spannungsalarm deaktiviert oder nicht? Ich habe den Spannungsalarm deaktiviert. Nicht verwechseln mit dem Kabel-Diebstahl-Alarm. Das ist was anderes.

Daß die Opel-Box etwas wärmeempfndlich zu sein scheint, habe ich hier beschrieben:
=> viewtopic.php?f=25&t=2037

Dem Bettermann-Kabel ist die Wärme wohl ziemlich egal. Zumindest hatte ich bislang keine Probleme damit, auch wenn es in der prallen Sonne hing.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
96907km elektrisch, 15.93kWh/100km ab Akku
15315km RE-Betrieb, 5.83l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.83l

Stand 31.01.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3230
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Motor-Kraftstoffwartungsmodus

Beitragvon Prodatron » 12. Aug 2013 15:58

Hartmut49 hat geschrieben:Denn sollte die Startebatterie des RE, durch seltenen Gebrauch, einmal schwächeln, dann lieber, in dieser " Motorwartung Modus" bei vollem Akku !!
Sonst könnte es sein, daß Dein RE, irgendwo, in der Pampa , bei dringenden Bedarf, nicht an sprigt,

Der RE wird nicht von einer eigenen Starterbatterie (bzw. der 12V Batterie im Kofferraum) gestartet, einen eigenen Anlasser gibt es im Ampera ja auch gar nicht. Der RE wird vom Elektromotor gestartet und somit durch den HV-Akku.

CU,
Prodatron
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Opel Ampera ePioneer MJ2012 *CU112* seit Juli 2013
Prodatron
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 624
Registriert: 15. Apr 2013 16:24
Wohnort: Moers

Re: Motor-Kraftstoffwartungsmodus

Beitragvon Hartmut49 » 12. Aug 2013 16:51

Hallo Prodraton,
also, das hat mir seinerzeit, der Verkäufer, aber anders beschrieben !
Es ging darum, wie ich die Startsicherheit, der Starterbatterie, überprüfen, kann ?
Und da hat er mir die, so sieht sie wenigstens für mich aus wie eine ganz normale Starter Batterie, erscheint , gezeigt!
Und dort könne ich, ganz normal, mit einem Multimeter, die Spannung , kontrollieren ?
Deine Aussage, iritiert mich, jetzt ein wenig ?
Auch bei der Wartung vor knapp 2 , in der Fachwerkstatt, hat man mir gesagt, daß ich dort an der ( (vermeintlichen?? ) Starterbatterie, selber einen zusätlichen Scheinwerfer zu Rückwärtsfahren instllieren könne.
Da, das , nicht zur Hochvolttechnik, gehöre ??
Gruß,
Hartmut
Hartmut49
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 285
Registriert: 27. Jun 2012 13:36
Wohnort: Stemwede

Re: Motor-Kraftstoffwartungsmodus

Beitragvon EcoDrive » 12. Aug 2013 17:07

Hallo Hartmut49

Prodatron hat Recht, der Ampera hat keinen Starter und der RE wird nicht mit der 12V Starterbatterie gestartet.

Siehe hier: viewtopic.php?f=10&t=1759&p=22276&hilit=keinen+starter#p22258

Musst Verständnis aufbringen für die Verkäufer, viele haben noch nicht viel Ahnung von der Technik des Voltec-Antriebs.

Übrigens stehts sogar im offiziellen Opel-Blog, dass der Ampera keinen Starter hat.
Macht ja keinen Sinn, ein winziges E-Motörchen zusätzlich neben dem 54KW-Generator (MotorA) einzubauen.

Die 12V Batterie ist ein AGM-Vlies-Akku, den es in sehr vielen Autos gibt. Es gibt hier viele Beiträge.
Der 12V-Akku wird aus dem Hochvolt-Akku geladen, wenn der Ampera läuft. Nicht geladen wird er wenn er AUS am Ladekabel hängt.

Test, Spannungstest geht klar mit einem Spannungsprüfer, oder wie ich hier geschrieben habe
viewtopic.php?f=34&t=1941&p=24279&hilit=conrad#p24279

Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14
EcoDrive
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz

Re: Motor-Kraftstoffwartungsmodus

Beitragvon Prodatron » 12. Aug 2013 17:47

Ganz genau :)
"Starterbatterie" ist halt sehr irreführend, auch wenn das vielleicht sogar noch die korrekte Bezeichnung ist, weil man die 12V Batterie in einem Auto halt so nennt (sie aber längst nicht mehr die alleinige Funktion hat, nur den Motor zu starten).
Im Ampera dient sie "nur" noch zur Speisung aller elektrischen/elektronischen Verbraucher außerhalb des Antriebs. Denn das eigentliche Bordnetz läuft natürlich immer noch auf den standardmäßigen 12V.
Warum nicht das 12V Netz alleine über den Spannungswandler HV-Batterie -> 12V gespeist wird, liegt wohl daran, daß die 12V-Batterie Verbrauchsspitzen abfängt, bei denen der Spannungswandler überfordert wäre. Ansonsten hätte man sie ja auch komplett einsparen können.

CU,
Prodatron
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Opel Ampera ePioneer MJ2012 *CU112* seit Juli 2013
Prodatron
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 624
Registriert: 15. Apr 2013 16:24
Wohnort: Moers

Re: Motor-Kraftstoffwartungsmodus

Beitragvon Hartmut49 » 12. Aug 2013 18:20

Danke,
wieder was neues gelernt !
Ich machte mir eher Sorgen, daß der RE, weil evtl. so selten läuft, bei Bedarf, nicht anspringt.
Gruß,
Hartmut
Hartmut49
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 285
Registriert: 27. Jun 2012 13:36
Wohnort: Stemwede

Re: Motor-Kraftstoffwartungsmodus

Beitragvon EcoDrive » 12. Aug 2013 23:34

Hartmut49 hat geschrieben:Danke,
wieder was neues gelernt !
Ich machte mir eher Sorgen, daß der RE, weil evtl. so selten läuft, bei Bedarf, nicht anspringt.
Gruß,
Hartmut



Hallo Hartmut

Du brauchst dir keine Sorgen machen, die Entwickler des Ampera/Volt haben auch daran gedacht, wenn der RE selten läuft. Gerade deshalb gibts ja den Motorenwartungs- und Kraftstoffwartungsmodus.
viewtopic.php?f=31&t=847&p=23417&hilit=emm#p23417

Dadurch ist der RE jederzeit voll einsatzfähig.

Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14
EcoDrive
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz

Re: Motor-Kraftstoffwartungsmodus

Beitragvon EcoDrive » 12. Aug 2013 23:56

Prodatron hat geschrieben:Ganz genau :)
...Denn das eigentliche Bordnetz läuft natürlich immer noch auf den standardmäßigen 12V.
Warum nicht das 12V Netz alleine über den Spannungswandler HV-Batterie -> 12V gespeist wird, liegt wohl daran, daß die 12V-Batterie Verbrauchsspitzen abfängt, bei denen der Spannungswandler überfordert wäre. Ansonsten hätte man sie ja auch komplett einsparen können.

CU,
Prodatron


Hallo Prodatron.

Nein mit Verbrauchsspitzen hat das nichts zu tun. Es braucht eine 12V Versorgung, die bei deaktiviertem HV-System läuft. Bei ausgeschaltetem Ampera ist das HV-System deaktiviert. Sicherheit.

Von der Alarmanlage über Radio, Fenster (Schlüssel) Schlüsselerkennung Fernstart und das Aufstarten des ganzen Systems erfolgt mit 12V. Wäre da keine 12V Batterie, müsste das HV-System immer ununterbrochen aktiv sein und könnte nicht abgeschaltet werden zB fürs Parklicht. Aus Sicherheitsüberlegungen undenkbar.

Info wann das HV-System automatisch deaktiviert wird. Weitere Info für Rettungsdienste:
viewtopic.php?f=2&t=1736&p=21992&hilit=rescuecard#p21992



Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14
EcoDrive
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Range-Extender

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron