Kaltanlauf Range Extender

Kaltanlauf Range Extender

Beitragvon mainhattan » 4. Dez 2014 06:23

so gestern Abend ist es leider einmal passiert, was ich vermeiden wollte.

Bin gestern wie üblich in die Arbeit, hatte dann noch in Frankfurt ein paar Dinge zu erledigen und fahre nach Hause. hatte gehofft, mit einem Schnapsglas voll in Garage anzukommen. leider ging meine Rechnung nicht auf :roll: Wegen Steigung auf der B8 zieht der Voltec natürlich mehr Saft aus der Batterie, letztlich schaltet er bei 46,8 km auf den RE um. ich muss leider noch 3,6 km mit RE fahren, auf diesen km 0,25 L Verbrauch macht 6,94l/100km. Das war bei Tempo 60-100km/h. Ist das vom Vebrauch her akzeptabel? verhält sich der Ecotec wie ein anderer der mechanisch antreibt?

Die letzten 50m vor der Garage dann wieder elektrisch, komme unten in der Garage an und laufe an den Kofferraum. kommt da ein hässliches Kondenswasser Bächlein unterm Auto vor. einer meiner Nachbarn, der gerne einen dummen Spruch ablässt meinte im Vorbeilaufen: na, geht wohl nicht ohne Motor?
ne hast Du recht, sage ich ich habe sogar drei davon! wobei einer leider gerade für ein paar Meter lief.
Aber im Gegensatz zu Dir, brauche ich den in 95% der Fälle nicht. Dann war die Unterhaltung schnell beendet ;)
Gruß
mainhattan
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4148
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Kaltanlauf Range Extender

Beitragvon Markus Dippold » 4. Dez 2014 06:58

Der hochgerechnete Verbrauch ist normal bei einem Kaltanlauf. Das gibt sich nichts zwischen den verschiedenen Antriebssystemen.

Ich hatte mal folgendes:
Es war kalt, saukalt, unter -4C. Der Motor sprang sofort an, als ich den Ampera eingeschaltet habe. Bis ich dann aber aus dem Grundstück rausrangiert bin, war es ihm wohl wieder warm genug und er ist ausgegangen. Gefahren war ich aber nur 150m, höchstens.
Die Verbrauchsanzeige pro 100km am Bordcomputer hat fast die Skala gesprengt ... über 200l, was dann aber mit jedem gefahrenen Meter rasant nach unten ging.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
94351km elektrisch, 15.81kWh/100km ab Akku
15229km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.84l

Stand 30.11.2017

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3142
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Kaltanlauf Range Extender

Beitragvon axlk69 » 4. Dez 2014 13:08

Die Effizienz des kalten Generators ist tatsächlich nicht besonders!
Er ist, was er ist: Eine Heizung, welche man auch zum Nachladen des Akkus benutzen kann!
Bei meinen 80km Tagesstrecke muss ich leider auch ca 15 bis 20km mit REX fahren.
Teile mir, die jeweils auf den Beginn der Hin und Rückfahrt ein um das einzig Positive am Verbrenner nutzen zu können, nämlich die Abwärme!
Bei meinen 80km komme ich Gesamt, dann im Moment auf einen Schnitt zwischen 1,5 und 2,3 Liter/100km.
Insgesamt sehr akzeptabel. Ob ein warmer Rex bei Langstrecke akzeptable Ergebnisse liefert, wird sich noch weisen!
axlk69
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 134
Registriert: 18. Okt 2014 20:25

Re: Kaltanlauf Range Extender

Beitragvon he2lmuth » 4. Dez 2014 14:12

Ich hatte im Sommer beim Kaltstart kurzfristig 10L/100 Km festgestellt. Nachdem der Mot 70 Grad erreicht hat dann bei 120 kmh noch 6 L/100.
Das ist völlig normal.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3447
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Kaltanlauf Range Extender

Beitragvon Kratus » 4. Dez 2014 22:35

Beim Anlauf des Verbrenners läuft er zuerst ca. 90 Sekunden mit ca. 800 Umdrehungen /min, bevor erst Strom erzeugt wird. Wenn das Auto bereits voll in Schwung ist, und über 30 kW verbraucht, entsteht dadurch ein "Defizit", der dann zuerst nachgeholt werden kann nachdem die 90 Sekunden abgelaufen sind.
Um dies zu vermeiden, schalte ich etwas früher das Halten Modus ein, auf einer Portion der Strecke wo der Energiebedarf niedrig ist, und schalte nachdem der Verbrenner eingesprungen ist gleich wieder auf Normal. Der Verbrenner läuft dann durch die 90 Sekunden Sequenz, und geht gleich wieder aus.
Wenn später das Auto in das Reichweitenverlängerungsmodus umschalten, ist der Verbrenner sofort mit voller Leistung einsatzbereit.
Damit reduzierte ich den Benzinverbrauch in den ersten Benzin-Kilometer.

Hier ein Beispiel :

Bild

0,38 Liter für 11 km.
Kratus.

Grüße aus dem Elsaß (Frankreich)
Ampera Modell 2013A.
Benutzeravatar
Kratus
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1352
Registriert: 26. Dez 2011 12:49
Wohnort: 30 km nördlich von Straßburg, Frankreich

Re: Kaltanlauf Range Extender

Beitragvon mainhattan » 5. Dez 2014 06:00

Hallo Kratus,
Danke für die Info. Ist dies dann sowas wie eine simulierte bzw. erzwungene Warmlaufphase für einen Einsatz des RE, der dann erstmal nicht stattfindet ( da man ja wieder nach Anlauf im Haltenmodus) wieder auf normal geht? wie lange merkt er sich das? Was empfiehlst Du? So zu verfahren bei 5km Restreichweite z.B.?
Gruß
mainhattan
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4148
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Kaltanlauf Range Extender

Beitragvon Kratus » 5. Dez 2014 06:28

mainhattan hat geschrieben:Hallo Kratus,
Danke für die Info. Ist dies dann sowas wie eine simulierte bzw. erzwungene Warmlaufphase für einen Einsatz des RE, der dann erstmal nicht stattfindet ( da man ja wieder nach Anlauf im Haltenmodus) wieder auf normal geht? wie lange merkt er sich das? Was empfiehlst Du? So zu verfahren bei 5km Restreichweite z.B.?

Genau.
Das Auto merkt sich das relativ lang. Es ist mir noch nicht passiert, dass der Verbrenner die Anlauf Phase nochmals durchführt. Ich halte mich jedoch im Bereich der letzten 10 km Restreichweite.
Kratus.

Grüße aus dem Elsaß (Frankreich)
Ampera Modell 2013A.
Benutzeravatar
Kratus
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1352
Registriert: 26. Dez 2011 12:49
Wohnort: 30 km nördlich von Straßburg, Frankreich

Re: Kaltanlauf Range Extender

Beitragvon Joachim » 5. Dez 2014 12:07

mainhattan hat geschrieben:[…] ich muss leider noch 3,6 km mit RE fahren, auf diesen km 0,25 L Verbrauch macht 6,94l/100km. […]

Die Anzeige von 0,25 l ist nur ein Näherungswert und zur Berechnung des Verbrauchs viel zu ungenau. Die Anzeigeschritte sind ca. 0,13 l, bitte mal beobachten!

Angenommen, die Anzeige wechselt bei einem realen Verbrauch von 0,2 l von 0,13 l auf 0,25 l, wäre der tatsächliche Verbrauch 5,6 l/100 km.
Joachim
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1077
Registriert: 12. Aug 2011 17:59
Wohnort: Im Ländle, Hohenlohe

Re: Kaltanlauf Range Extender

Beitragvon mainhattan » 22. Jul 2016 16:27

Die letzten 2-3 Mal, als der REX bei morgendlich kühlen Temperaturen kalt angelaufen ist, war ein deutliches Scheppern zu hören. Einmal war das in Andorra, bei ca. 9°C, vor etwa drei Wochen bei 13°C. Wollte das nochmal heute in der TG nachstellen. Ging aber nicht, da ich zuvor bei brütend heißen 35°C con der Arbeit heimgefahren bin und in der TG es auch 26°C hatte.

Nach 1-2 Minuten ist es dann weg. Hört sich nicht an, als ob das der Motor selbst wäre, sondern so ein Hitzeschutzblech an der Abgasanlage. Hat das auch schon jemand gehabt? Habe übernächste Woche einen Pre-Check beim FOH um zu gucken, was ausser der üblichen Wartung noch i.R. der Gewährleistung zu machen ist.

BTW: habe mir noch drei Liter-Flaschen Dexos 2 besorgt, eine habe ich noch original verschlossen, da ich die im Urlaub nicht brauchte. Den halben Liter Rest nehme ich wieder mit, auf Reserve. Inkl. Versand hat mich das für den Ölwechsel 23,60 Euronen gekostet, den Filter und die Ablasschraube darf die Werkstatt beisteuern. Weil mal ehrlich: Die horrenden Preise für 3,5 Liter finde ich echt ne Sauerei.
Gruß
mainhattan
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4148
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Kaltanlauf Range Extender

Beitragvon mainhattan » 3. Aug 2016 18:56

So. War heute in der Werkstatt, um die garantierelevanten Dinge vorab zu begutachten.
Das Geräusch konnte ich nicht hundertprozentig reproduzieren, da mit 21°C doch zu warm.

ABER:
Der Kundenservicemann war völlig erstaunt, dass man den REX im Wartungsmodus auch so starten kann. Na klar, hab ich ihm gesagt, der TÜV bzw. DEKRA will ja auch das Abgas messen können :roll: :lol:

Das Gescheppere war ganz leicht zu hören. Interessant fand ich, dass bei drücken des Gaspedals die Drehzahl um etwa 500 Touren hochging; wegen der Hörprobe haben wir das so ca. 2-3 Minuten wiederholt. Sage und schreibe lt. Infotainment wurden dafür 0,25L Sprit verblasen. Konsequenz: Der REX muss dabei trotz "Leerlauf" Strom produziert haben, denn bei anschließender Weiterfahrt wurden 1,8km Wegstrecke dem Benzinanteil (Blau) zugerechnet. :?
Wartung bedeutet für mich Wartung und nicht Haltenmodus... naja, was soll's.

A propos verblasen: Ursache für das Gescheppere könnte ein so bezeichnetes "Abblasen" am Krümmer sein. So lange wohl die Rohre nioch nicht richtig heiß seien, könnten dort Krümmer und Auspuffstück wegen Spiels aneinander scheppern. Schauen sich das nochmal an.
Gruß
mainhattan
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4148
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Nächste

Zurück zu Range-Extender

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast