Reifen selber wechseln...

AndiW
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 143
Registriert: 18. Nov 2015 11:41
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Reifen selber wechseln...

Beitrag von AndiW » 30. Mär 2016 10:53

@lambdacore: Hab gerade korrigiert, siehe Post. Bzgl der Anhebepunkte hast Du recht.
Bei mir fehlt das aber im Handbuch, siehe oben.

MB1
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 8
Registriert: 16. Okt 2013 20:35
Kontaktdaten:

Re: Reifen selber wechseln...

Beitrag von MB1 » 30. Mär 2016 11:07

Ich habe mir das Handbuch vom Chevorlet Volt MJ 2014 heruntergeladen und das steht ganz deutlich:
Dieses Fahrzeug kann mit einer Hebebühne oder einem Wagenheber angehoben werden.
Auf den nächsten Seiten sind dann die besagten Hebepunkte beschrieben.
2016-03-30_12-00-12.jpg
2016-03-30_12-00-12.jpg (140 KiB) 5203 mal betrachtet
Und wie wir hier alle wissen sollte der Volt und der Ampera ja baugleich sein.

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1123
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: Reifen selber wechseln...

Beitrag von LambdaCore 21 » 30. Mär 2016 15:17

AndiW hat geschrieben:@lambdacore: Hab gerade korrigiert, siehe Post. Bzgl der Anhebepunkte hast Du recht.
Bei mir fehlt das aber im Handbuch, siehe oben.
Gut dann ist alles wieder ok. Deine Aussage gestern mit der Wissenschaft hat mich schon ganz schön angepisst :|
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1123
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: Reifen selber wechseln...

Beitrag von LambdaCore 21 » 30. Mär 2016 15:35

MB1 hat geschrieben:
Auf den nächsten Seiten sind dann die besagten Hebepunkte beschrieben
Genau, einmal die Türschwellerpunkte für Hebebühne und einmal die Federaufnahmepunkte für Wagenheber. Identisch mit den Ampera-Handbüchern
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 817
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H
Kontaktdaten:

Re: Reifen selber wechseln...

Beitrag von RoterBaron » 1. Apr 2016 10:13

mibmib hat geschrieben:Das sagt meine Werkstatt auch immer wieder - also die Opelwerkstatt um die Ecke..
Theoretisch hätten sie ihn für mich auch nicht bestellen dürfen - dort stand:
"Bestellung nur für Ampera zertifizierte Händler" oder so ähnlich..

Bei den Rädern wird dann aber jedes Mal diskutiert... Bin schon gespannt was dieses mal erzählt wird...

Mein Bruder (selbst KFZ-Meister) hat mir das so erzählt, dass jemand, der keine HV-Unterweisung erhalten hat nur auf Anweisung von jemand der eine HV-Unterweisung erhalten hat an einem EV arbeiten darf, egal welche Arbeit ausgeführt werden soll. Und sei es nur Wischwasser wechseln. Das hängt wohl mit der Berufsgenossenschaft zusammen und damit, das ein Monteur im Falle eines Unfalls jeglichen Schutz eingebüst hätte, sollte er sich nicht daran gehalten haben. Selbst wenn der Unfall nicht HV-Spezifisch ist.
Wenn eine Werkstatt also keinen HV-unterwiesenen Monteur hat kann sie da nix machen oder besser wird sie da nichts machen wollen. Da ergeben sich tolle Aussichten für die EV-Zukunft. Das können sich kleine Werkstätten ja gar nicht leisten.
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-203238 Km: 4,56€/100Km.
134257 Km el.: 15,62 KWh/100Km.
41984 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,1 - meiner: 1,13.

newbie
60 kW - range-extended
Beiträge: 100
Registriert: 7. Jan 2016 10:57
Wohnort: Großraum Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Reifen selber wechseln...

Beitrag von newbie » 1. Apr 2016 13:04

Ich wollte heute auch die Reifen wechseln lassen. Meine Ampera-Werkstatt bot mir dann ganz freundlich den 28. oder 29. April als Termin an. Leider war es kein April-Scherz sondern der volle Ernst.
Mein Versuch bei einer anderen Werkstatt einen Termin zu bekommen scheiterte dann immer an der gleichen Begründung: "Gerne ein Termin in der nächsten Woche, aber nicht mit dem Ampera, den dürfen wir leider nicht anfassen..."

Letztendlich bin ich dann schnell in die nächste Mietwerkstatt und hab mir für 10 Euro für eine halbe Stunde eine Hebebühne gemietet und die Reifen grade selbst gewechselt :D

Denke so werde ich für die nächsten Reifenwechsel auch verfahren.

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 817
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H
Kontaktdaten:

Re: Reifen selber wechseln...

Beitrag von RoterBaron » 1. Apr 2016 13:35

Ich mach das auch selbst mit einem Wagenheber. Ging immer problemlos.
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-203238 Km: 4,56€/100Km.
134257 Km el.: 15,62 KWh/100Km.
41984 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,1 - meiner: 1,13.

Nachbars Lumpi
500 kW - overdrive
Beiträge: 1842
Registriert: 22. Okt 2014 09:28
Wohnort: Main-Taunus- Kreis
Kontaktdaten:

Re: Reifen selber wechseln...

Beitrag von Nachbars Lumpi » 8. Apr 2016 12:55

Also meine Reifenwerkstatt macht das anstandslos. Da fahren auch andere Stromer vorbei zum Raederwechsel. Die haben auch keinen "ausgebildeten HV Monteur".

Man kann auch die Pferde unnoetig scheu machen. Beim Raederwechsel oder gar beim Wischwasser auffuellen ist das auch fuer den "normalen" Mechaniker ungefaehrlich.

Wuerde das wirklich so zutreffen, dass die gar nichts machen duerfen, duerften sie nicht mal den Wagen vom Parkplatz in die Werkhalle fahren, weil das schon zur Arbeit am Fahrzeug dazu gehoert.
Modell 2012: CU117XX

Ein Stromanschluss in der TG sollte auf Basis WEG § 21,Abs. 5,Nr. 6 und WEG § 14,Abs. 2. einfach durchsetzbar sein.

ObeliX
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 471
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder
Kontaktdaten:

Re: Reifen selber wechseln...

Beitrag von ObeliX » 20. Nov 2016 00:12

ich häng mich mal an diesen thread ran.

in meinem handbuch steht explizit das nur 'gut geschulte' mitarbeiter einer vertragswerkstatt den wagen anheben dürfen. und die obige Volt-passage, die das anheben mit einem wagenheber erlaubt, gibt es auch nicht.

zu meinem glück ist die örtliche Opel-werkstatt zertifiziert und konnte mir einen termin zum reifenwechsel nach nur 3 tagen geben. hab also am Fr. meine winterreifen eingeladen und ab zum händler. kostenpunkt 45eur und zu meiner überraschung inkl. einlagerung. nicht schlecht wie ich finde.

was mich dann noch verblüfft hat ist, daß die WR mindestens genauso leise sind wie die SR. finde sie sogar etwas leiser - aber das kann auch einbildung sein, weil ich ja mit mehr rollgeräusch gerechnet habe.


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 56000km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: Reifen selber wechseln...

Beitrag von Michel-2014 » 20. Nov 2016 02:13

Von welche Marke sind Deine Winterreifen?
Kleiner Stromer ;-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste