Leichte Felgen von Vorteil?

Leichte Felgen von Vorteil?

Beitragvon Cupra » 29. Jun 2014 22:01

Würde sehr leichte Felgen Reichweitentechnisch etwas bewirken beim Ampera? Ich kenne zwar das Gewicht der Originalfelgen nicht, aber all zu leicht dürften die ja nicht sein..
Benutzeravatar
Cupra
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 231
Registriert: 13. Jun 2014 07:53
Wohnort: CH
Verbrauch

Re: Leichte Felgen von Vorteil?

Beitragvon AmpiD(r)iver » 29. Jun 2014 22:09

Ich weiss nicht wie sich das mit den "bewegten Massen" so verhält aber ab einer gewissen Geschwindigkeit spielen ja dann auch die Verwirbelungen die eine Felge verursacht wieder in den Verbrauch mit ein... Ich denke eigentlich nicht dass der Verbrauch SO extrem höher sein wird ob man nun einen Satz montiert der einige Kilos schwerer ist...
Wer kennt sich aus oder hat eventuell sogar Erfahrung???
Wobei ich gerade noch erwähnen will (ist einige Jahre her aber ...) dass sich ein Bekannter von mir Alufelgen gekauft hat und als er sie zuhause selber gewogen hat waren die Dinger schwerer als die Originalen... ;)
LG
Es ist nur eine Frage der Energie! Hat man genug davon,
kann man ALLES erreichen!!! (© 16.2.2014)
"to drive like no one has drove before..."
... "ENERGIE!" ;)
Schwarze Ampera, Modell 2012 CU 108***, genannt "BlackPearl"
Benutzeravatar
AmpiD(r)iver
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1116
Registriert: 29. Jun 2013 20:47

Re: Leichte Felgen von Vorteil?

Beitragvon he2lmuth » 30. Jun 2014 07:43

Wunder der Werbung :evil:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3309
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Leichte Felgen von Vorteil?

Beitragvon agentsmith1612 » 30. Jun 2014 07:49

Mein erster Fahrzeug war ein nagelneuer Corsa D.
Sommerreifen 16 Zoll Alu mit 195er Reifen
Winterreifen Stahl 15 Zoll mit 185er Reifen

Obwohl Letzeren weicher waren und ein groberes Profil aufwiesen konnte ich trotz niedrigerer Temperaturen sparsamer fahren.

Oft sind Alufelgen schwerer als die Stahl Version, ist noch eine Vergrößerung und eine Verbreiterung der Reifen einhergehend, so wird die gesamt zu Rotierende Masse erhöht. Denn bei größeren Alufelgen im Vergleich zu Stahl wird zudem noch das Material "Reifen" gegen "Alu" ersetzt, da ja meistens die Felge größer wird und der Reifen dünner.

Bei vielen Kurzstrecken und Stadtfahrten wird sich das bemerkbar machen. Wie sich das bei viel Autobahn auswirkt und in wiefern Verwirbelungen eine Rolle spielen kann ich nicht einschätzen. Aber anscheinend hat es auch je nach Geschwindigkeit einen messbaren Einschluss sonst würde GM nicht solche Plastikteile an die Felgen machen. Beim E-Golf ist die Felgen auch fast komplett vergkleidet.
Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Verbrauch

Re: Leichte Felgen von Vorteil?

Beitragvon Markus Dippold » 30. Jun 2014 07:51

Die originalen Ampera-Felgen sind doch eine Titanlegierung.
Die Dinger sind jedenfalls wirklich sehr leicht. Ich glaube, der Reifen verdoppelt das Gewicht des Rades locker.
Vermutlich sind die Alus, die ich jetzt für den Wintereinsatz gekauft habe, schwerer.

Wenn ich das alles mal habe, werde ich die mal wiegen.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
91604km elektrisch, 15.79kWh/100km ab Akku
15193km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 1.0l, persönlicher LDV 0.86l

Stand 30.09.2017

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3082
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Leichte Felgen von Vorteil?

Beitragvon Albert » 30. Jun 2014 09:42

Also meine Reifenwechselwerkstad hat gesagt das er noch nie so leichte Felgen wie die des Amperas hatte & und die aus Magnesium sein müssen. Heist das man wohl kaum oder eher schwer leichtere Felgen als die Original Ampera Felgen finden wird.
Albert
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 431
Registriert: 8. Aug 2011 11:33

Re: Leichte Felgen von Vorteil?

Beitragvon Ampera-Michel » 30. Jun 2014 11:13

Gesetzt den Fall, es gibt eine kleine Ersparnis durch niedrigeres Gewicht von speziellen Alufelgen.
Wie lange wird man wohl fahren müssen, bis die Investition wieder eingefahren ist?

Optimaler für eine gute Aerodynamik und geringen Verbrauch sind mutmaßlich die Stahlfelgen mit Radvollabdeckungen und den schmalsten erlaubten Reifen. Ist wohl auch von der Investition her die günstigste Variante.

Mir fallen dabei immer solche Autos wie der Prosche 959 ein, oder Hochgeschwindigkeitstests in Nardo.
Die fahren fast alle mit so stark wie möglich abgedeckten Felgen.

Sind natrülich alles Annahmen. ;)
Ampera-Michel
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 657
Registriert: 29. Okt 2013 19:08

Re: Leichte Felgen von Vorteil?

Beitragvon Markus Dippold » 30. Jun 2014 11:27

Ampera-Michel hat geschrieben:Gesetzt den Fall, es gibt eine kleine Ersparnis durch niedrigeres Gewicht von speziellen Alufelgen.
Wie lange wird man wohl fahren müssen, bis die Investition wieder eingefahren ist?
Ich denke mal, daß das nur ein Sekundär-Effekt ist.

Primär geht es doch wohl darum, die ungefederte Masse so gering wie möglich zu halten.
Damit hat man dann auch weniger Verschleiß bei den Dämpfern, der Fahrkomfort erhöht sich, vielleicht gibt es auch noch andere Vorteile.

Abgesehen davon:
Gute Alufelgen halten erheblich länger als Stahlfelgen (immer gesetzt dem Fall, daß man keine Bordsteine küßt und ähnliches).
Jede noch so gute Stahlfelge, die ich bislang hatte, war nach einigen Jahren ein Fall für den Schrott, weil mehr Rost als sonstwas dran war.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
91604km elektrisch, 15.79kWh/100km ab Akku
15193km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 1.0l, persönlicher LDV 0.86l

Stand 30.09.2017

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3082
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Leichte Felgen von Vorteil?

Beitragvon Ampera-Michel » 30. Jun 2014 11:34

Ich behaupte einmal :mrgreen: , dass man weder von Komfortzuwachs noch von geringerem Verschleiß wirklich etwas merken wird.

Bei guter Pflege (ab und zu einfach einmal anschleifen und schwarz überlackieren) halten auch Stahlfelgen ewig.

PS: der entscheidende Effekt nahezu aller Alufelgen ist doch der, dass der Fahrzeuginhaber sein Auto schöner findet (finden soll). ;)
Ampera-Michel
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 657
Registriert: 29. Okt 2013 19:08

Re: Leichte Felgen von Vorteil?

Beitragvon he2lmuth » 30. Jun 2014 11:48

In 50 Jahren des Autofahrerdaseins habe ich noch keine Stahlfelge gewechselt :)
Auch nicht beim Mercedes den ich 14 Jahre lang fuhr.
Kein Rost.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3309
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Nächste

Zurück zu Räder und Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste