Felgenschloss nach Werkstattaufenthalt defekt

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4279
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Felgenschloss nach Werkstattaufenthalt defekt

Beitrag von mainhattan » 2. Apr 2016 14:44

Grrrrrrr! :x

War gestern die Sommerräder auf den Ampera ziehen lassen - heute die Schrauben mit Drehmomentschlüssel nachziehen wollen.
Und was muss ich feststellen? beim letzten Rad (hinten rechts) greift der Schlüssel nicht mehr im Schloss sondern rutscht durch :x Am Schloss sehe ich auch, dass da eine "Nase" des Profils ziemlich abgeschrabbt ist.

Ziemlicher Murks, was da a) Opel/GM beim Material geliefert hat, das ist jetzt erst der vierte Radwechsel :!:
b) Jedes Mal, wenn ich in der Werkstatt war, ist was Neues kaputt!
Jetzt mal ne Frage in die Runde, was da Eure Erfahrungen sind: Kann man im Stand (vorausgesetzt, das Schloss lässt sich öffnen), die Orignalschraube wieder einsetzen, ohne dass sich das Loch verzieht? Noch einen Schritt weiter dramatisiert: Bei motortalk habe ich gelesen, dass man wenn man anständig rumfährt, auch bei einer 5-Loch-Felge wie der Ampera sie hat, auch notfalls mit 4 Bolzen fahren, also zumindest bis zur Werkstatt?

Ich habe alle anderen Bolzen richtig nachziehen können.
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Benutzeravatar
Newchurch
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 232
Registriert: 26. Jan 2014 11:48
Wohnort: 65611 Brechen
Kontaktdaten:

Re: Felgenschloss nach Werkstattaufenthalt defekt

Beitrag von Newchurch » 2. Apr 2016 14:55

Servus,

wenn ich sowas lese weiß ich wieder warum ich Werkstätten meide ...
Ist die Sicherung ein Opel-Teil? Bei meinem Ampera sind fünf normale Radmuttern verschraubt. Würde zur Werkstatt fahren und mir das Schloss kostenlos ersetzen lassen.

Gruß Peter
seit 02.03.2017 Tesla Model S85
bis 02.03.2017 Ampera ePionier - 07/2011 - elektrisch unterwegs seit 05/2014
Tesla Model 3 am 31.03.2016 reserviert ...

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4279
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Felgenschloss nach Werkstattaufenthalt defekt

Beitrag von mainhattan » 2. Apr 2016 15:00

Newchurch hat geschrieben: Ist die Sicherung ein Opel-Teil?

Ja ist es.mit dem Wagen direkt gekauft.
Bei meinem Ampera sind fünf normale Radmuttern verschraubt.
Für alle vier Räder habe ich je einen Orignalbolzen im Kofferraum.
Würde zur Werkstatt fahren und mir das Schloss kostenlos ersetzen lassen.
Gruß Peter
Kostet wieder nen halben Tag... :roll:
Aber dieser Schrott hat 48 € netto gekostet :evil: vielleicht sollte ich die Zeit doch investieren.
Ich erwarte, dass dies auf Garantie geht.
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Benutzeravatar
Newchurch
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 232
Registriert: 26. Jan 2014 11:48
Wohnort: 65611 Brechen
Kontaktdaten:

Re: Felgenschloss nach Werkstattaufenthalt defekt

Beitrag von Newchurch » 2. Apr 2016 15:24

Für alle vier Räder habe ich je einen Orignalbolzen im Kofferraum.
Hat dein Ampera Radbolzen? Bei meinem sind Radmuttern montiert, die Bolzen sind am Fahrzeug bzw. an der Bremsscheibe.

Gruß Peter
seit 02.03.2017 Tesla Model S85
bis 02.03.2017 Ampera ePionier - 07/2011 - elektrisch unterwegs seit 05/2014
Tesla Model 3 am 31.03.2016 reserviert ...

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 807
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H
Kontaktdaten:

Re: Felgenschloss nach Werkstattaufenthalt defekt

Beitrag von RoterBaron » 4. Apr 2016 14:55

Newchurch hat geschrieben:
Für alle vier Räder habe ich je einen Orignalbolzen im Kofferraum.
Hat dein Ampera Radbolzen? Bei meinem sind Radmuttern montiert, die Bolzen sind am Fahrzeug bzw. an der Bremsscheibe.

Gruß Peter

Ich denke er meint Radmuttern. Bei Felgen für den Ampera wird nicht nach Baujahr unterschieden (immer 2011 ->), so dass wohl alle die gleiche Befestigung haben. Meiner hat auch Muttern.
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-203238 Km: 4,56€/100Km.
134257 Km el.: 15,62 KWh/100Km.
41984 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,1 - meiner: 1,13.

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4279
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Felgenschloss nach Werkstattaufenthalt defekt

Beitrag von mainhattan » 4. Apr 2016 18:31

Es sind Muttern und diese soll ich in Kürze ersetzt bekommen. M.M.n. auf Garantie; da Opel/GM-Originalteil und am 21.08.16 erst zwei Jahre alt.
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Loader230V
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 173
Registriert: 3. Nov 2012 18:18
Kontaktdaten:

Re: Felgenschloss nach Werkstattaufenthalt defekt

Beitrag von Loader230V » 4. Apr 2016 19:12

Wie sagte schon Konfuzius, groß ist des Mechanikers Kraft, wenn mit dem Schlagschrauber schafft..... :(

Die Felgenschlossmutter hat meiner Meinung nach einer mit dem Schlagschrauber festgeballert. Bei den derzeitigen Radwechselorgien muss es in der Werkstatt schnell gehen. Dabei bleibt die Sorgfalt manchmal auf der Strecke.

Gruß
Lothar
Stell Dir vor es gibt genug Strom und keiner fährt damit.

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4279
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Felgenschloss nach Werkstattaufenthalt defekt

Beitrag von mainhattan » 5. Apr 2016 19:42

So. Felgenschlosssatz ist auf Garantie getauscht. Habe auch gleich rumgemeckert, sie mögen bitteschön nicht die Teile mit nem Schlagschrauber hinballern, weil die noch etwas halten sollten :mrgreen:
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Loader230V
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 173
Registriert: 3. Nov 2012 18:18
Kontaktdaten:

Re: Felgenschloss nach Werkstattaufenthalt defekt

Beitrag von Loader230V » 6. Apr 2016 06:53

Freut mich dass Du Ersatz bekommen hast. Die fühlten sich wahrscheinlich bei der Ansage mit dem Schlagschrauber gleich ertappt. Ärgerlich sind nur immer die Diskussionen, die Zeit und die Fahrerei :roll: . Zu meinem nächstgelegenen FOH der am Ampera schrauben darf, habe ich ca. 60 km.
Stell Dir vor es gibt genug Strom und keiner fährt damit.

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1502
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Felgenschloss nach Werkstattaufenthalt defekt

Beitrag von Martin » 6. Apr 2016 17:00

Loader230V hat geschrieben:Wie sagte schon Konfuzius, groß ist des Mechanikers Kraft, wenn mit dem Schlagschrauber schafft..... :(

Die Felgenschlossmutter hat meiner Meinung nach einer mit dem Schlagschrauber festgeballert. Bei den derzeitigen Radwechselorgien muss es in der Werkstatt schnell gehen. Dabei bleibt die Sorgfalt manchmal auf der Strecke.

Gruß
Lothar
Ihr habts gut, eure Räder sind wenigstens Fest. Bei mir wurde ganz vergessen die Räder mit Drehmoment anzuziehen. Nach dem die hässlichen Geräusche immer mehr wurden habe ich dann doch mal geschaut.
Eine Radmutter konnte ich schon mit der bloßen Hand lösen! Alle anderen mit einer Kleinen Ratsche und relative wenig Kraft lösen.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste