Erfahrungsbericht Reifen Conti eContact

Loader230V
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 173
Registriert: 3. Nov 2012 18:18
Kontaktdaten:

Erfahrungsbericht Reifen Conti eContact

Beitrag von Loader230V » 9. Mai 2016 12:15

Habe im Frühjahr die Conti eContact montiert und bin seitdem ca. 4.000 km gefahren. Habe versprochen meine Erfahrungen damit zu posten.

Der Reifen kann die gemachten Versprechen durchaus erfüllen. Das Abrollgeräusch wird durch die Schaumstoffeinlage im Reifen deutlich reduziert :o . Auch der Rollwiderstand ist gegenüber den werkseitig verbauten Michelin Energysaver wesentlich geringer. Durch den reduzierten Rollwiderstand ist längeres Rekuperieren möglich. Geradeauslauf, Bremsleistung und Nässeverhalten sind tadellos.

Habe das auf den von mir immer wieder gefahrenen Strecken selbst erleben können. Das Fahrzeug rollt (segelt) in Stellung Neutral deutlich länger, auf Gefällestrecken wird schneller Schwung aufgenommen und teilweise muss ich, wo ich vorher in "D" rekuperiert habe und die Geschwindigkeit halten konnte, auf "L" schalten um nicht die zulässige Höchstgeschwindigkeit zu überschreiten.

Der Conti eContact ist zwar deutlich teuerer als die Reifen von Mitbewerbern, aus meiner Sicht und meinen Erfahrungen sein Geld aber wert.

Schöne Grüße
Lothar
Stell Dir vor es gibt genug Strom und keiner fährt damit.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3518
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht Reifen Conti eContact

Beitrag von Markus Dippold » 9. Mai 2016 12:20

Loader230V hat geschrieben:Auch der Rollwiderstand ist gegenüber den werkseitig verbauten Michelin Energysaver wesentlich geringer.
Noch weniger?
Ich finde den Michelin schon recht gut.

Mal sehen, nächstes Jahr sind ggf. neue Sommerreifen notwendig.

PS: Hast du den Conti Seal (selbstabdichtend) oder den normalen?
die beiden Typen beim Online-Händler

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
106016km elektrisch, 15.89kWh/100km ab Akku
16499km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.09.2018

Meine Solaranlage

Loader230V
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 173
Registriert: 3. Nov 2012 18:18
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht Reifen Conti eContact

Beitrag von Loader230V » 9. Mai 2016 14:20

Hallo Markus,
stimmt, der Michelin war schon gut. Leider hast Du gerade einen Denkfehler. Du verwechselst gerade den Conti eContact mit dem EcoContact ;) .

Gruß
Lothar
Stell Dir vor es gibt genug Strom und keiner fährt damit.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3518
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht Reifen Conti eContact

Beitrag von Markus Dippold » 9. Mai 2016 14:53

Also der dann?
eContact
Der ist ja sogar 1db lauter als der EcoCOntact.
Naja, der Preis ist so an der oberen Grenze dessen, was ok ist.

Du willst nicht wissen, wieviel ich in Singen für die beiden Winterreifen gezahlt habe ...
=> viewtopic.php?f=11&t=4166
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
106016km elektrisch, 15.89kWh/100km ab Akku
16499km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.09.2018

Meine Solaranlage

Loader230V
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 173
Registriert: 3. Nov 2012 18:18
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht Reifen Conti eContact

Beitrag von Loader230V » 9. Mai 2016 15:18

Diese Angaben über das Abrollgeräusch sind genauso undurchsichtig wie Verbrauchswerte und Abgaswerte. Alles irgendwelche Laborwerte auf geduldigem Papier :? .

Als ich die Reifen montieren ließ, lag ein Satz Winterreifen daneben, da war das Abrollgeräusch gleich um 2 db niedriger angegeben als beim Conti eContact :| .

Wichtig ist für mich der subjektive Eindruck und der ist mehr als gut.

Habe die Conti eContact über reifendirekt.de bezogen. Mit ADAC-Rabatt hat einer knapp EUR 160,- gekostet (Lieferung kostenlos).

Schöne Grüße
Lothar
Stell Dir vor es gibt genug Strom und keiner fährt damit.

Benutzeravatar
myworld
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 10
Registriert: 7. Apr 2016 15:35
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht Reifen Conti eContact

Beitrag von myworld » 22. Jun 2016 16:55

Was dürfen die denn höchstens an DB haben?
Bleifuss statt Bleifrei!

Loader230V
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 173
Registriert: 3. Nov 2012 18:18
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht Reifen Conti eContact

Beitrag von Loader230V » 23. Jun 2016 07:35

Hallo myworld, kann Deine Fragestellung gerade irgendwie nicht verstehen :? . Die db-Werte für das Abrollgeräusch gibt der Reifenhersteller im sogenannten Reifenlabel, welches für jeden Reifen erstellt werden muss, an. Es gibt also keinen Höchstwert für das Abrollgeräusch (wenn Du das meinst). Das Reifenlabel dient als Vergleichsmöglichkeit für verschiedene Reifen. Schöne Grüße, Lothar
Stell Dir vor es gibt genug Strom und keiner fährt damit.

Nachbars Lumpi
500 kW - overdrive
Beiträge: 1842
Registriert: 22. Okt 2014 09:28
Wohnort: Main-Taunus- Kreis
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht Reifen Conti eContact

Beitrag von Nachbars Lumpi » 23. Jun 2016 14:29

Oh.... gar nicht mal so uninteressant bei Preisen von 136 - 146 Euro das Stueck.
Ich wollte erst naechstes Jahr die Sommerschuhe tauschen, aber da ich ja nicht weiss wie die Reifen vom Vorbesitzer gequaelt wurden ist das durchaus fuer einen Sofortkauf zu ueberlegen. :mrgreen:

Da ich morgen meinen 10 Jahres Bonus von meinem Arbeitgeber bekomme und (ueber)naechste Woche auch das FA ein paar Euro Einkommenssteuerausgleich an mich ueberweisen darf braeuchte ich bei den 600 Euro nicht wirklich ueberlegen.
Modell 2012: CU117XX

Ein Stromanschluss in der TG sollte auf Basis WEG § 21,Abs. 5,Nr. 6 und WEG § 14,Abs. 2. einfach durchsetzbar sein.

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4279
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht Reifen Conti eContact

Beitrag von mainhattan » 23. Jun 2016 17:15

Nachbars Lumpi hat geschrieben:Oh.... gar nicht mal so uninteressant bei Preisen von 136 - 146 Euro das Stueck.
Ich wollte erst naechstes Jahr die Sommerschuhe tauschen, aber da ich ja nicht weiss wie die Reifen vom Vorbesitzer gequaelt wurden ist das durchaus fuer einen Sofortkauf zu ueberlegen. :mrgreen:

Da ich morgen meinen 10 Jahres Bonus von meinem Arbeitgeber bekomme und (ueber)naechste Woche auch das FA ein paar Euro Einkommenssteuerausgleich an mich ueberweisen darf braeuchte ich bei den 600 Euro nicht wirklich ueberlegen.
Spar doch lieber für Deinen Ampera-e....würde nur welche kaufen wenn Du musst. :mrgreen:
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Nachbars Lumpi
500 kW - overdrive
Beiträge: 1842
Registriert: 22. Okt 2014 09:28
Wohnort: Main-Taunus- Kreis
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht Reifen Conti eContact

Beitrag von Nachbars Lumpi » 24. Jun 2016 07:57

Meine Sommerreifen haben DOT2011, sind also schon 5 Jahre alt. Sie haben also eigentlich ihre Haltbarkeitsgrenze erreicht. Auch weiss ich ja nicht wie der Vorbesitzer mit den Reifen umgegangen ist.

Klar auf den Ampera-e sparen hat auch was fuer sich. ;)
Nur will mir ja keiner so schnell einen anbieten. Das dauert noch fast 1 Jahr bis man ihn erwerben kann.
Modell 2012: CU117XX

Ein Stromanschluss in der TG sollte auf Basis WEG § 21,Abs. 5,Nr. 6 und WEG § 14,Abs. 2. einfach durchsetzbar sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste