Reifendichtmittel abgelaufen.

Der_Vorführer
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 293
Registriert: 17. Mär 2015 19:07
Wohnort: Villingendorf

Reifendichtmittel abgelaufen.

Beitrag von Der_Vorführer » 18. Nov 2016 23:16

Servus,
bei meinem Ampera ist das Reifendichtmittel abgelaufen wie bei den meisten von euch auch (CU).
Kann man das Dichtmittel auch länger verwenden werden wie angegeben?
Hat jemand von euch das Reifendichtmittel schon ersetzt, und was kostet das?
Gibt es Alternative zum Originalen?
Mein Opel Ampera Modelljahr 2012 CU111XXX mit EZ 18.12.2014

Angela ich fahre jetzt schon elektrisch, und wann DU???
Glaube keinem der 2020 sagt.

Guenter
60 kW - range-extended
Beiträge: 89
Registriert: 17. Aug 2013 15:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Reifendichtmittel abgelaufen.

Beitrag von Guenter » 19. Nov 2016 12:34

habe gerade festgestellt mein Dichtmittel ist Feb 2016 abgelaufen.
Habe diese hier bestellt:


Elastofit Nachfüllpack Pannenset Reifendichtmittel Ersatzflasche für alle PKW 10 Jahre haltbar
Zustand: Neu
Verkauft von: Elastofit
Versand durch Amazon
EUR 18,90
Produktbeschreibungen
Größe:500ml
ELASTOFIT 500 ml Ersatzflasche Reifendichtmittel für Reifenpannenset
• Das clevere Reserverad aus der Flasche für alle Pkws, Motorräder, Wohnwagen, usw.
• Kein Wagenheber oder Radschlüssel erforderlich
• Einfach ELASTOFIT über das Ventil in den Reifen füllen, gewünschten Luftdruck aufpumpen und die Fahrt mit max. 80 km/h bis zur nächsten Werkstatt fortsetzen
• ELASTOFIT dichtet gegenüber anderen Reifendichtmitteln auch Verletzungen bis 7 mm Durchm. in der Lauffläche sicher ab
• ELASTOFIT enthält kein Lösungsmittel und keine leicht brennbaren oder explosiven Stoffe, ist frostsicher, hitzebeständig und mind. 10 Jahre haltbar
• Elastofit bleibt im Reifen flüssig, verklebt nicht und greift Reifen, Felgen und Reifendrucksensoren nicht an
• ELASTOFIT ist ein in Deutschland entwickeltes Reifendichtmittel, welches sich seit über 25 Jahren im Einsatz bewährt hat.

Lieferumfang:
• 500ml ELASTOFIT Reifendichtmittel / Haltbarkeit mind. 10 Jahre
• Metall-Ventilkappe mit integriertem Ausdreher
• Ersatzventileinsatz
• Handschuhe
• Einfüllschlauch
• Aufkleber max. 80 km/h
• Versandgewicht ca. 0,6 kg

Mengenbedarf
• 500ml ELASTOFIT reicht für alle PKW Reifengrößen

wichtig ist glaube ich "greift Reifendrucksensoren nicht an".
18,90 für 10 Jahre ist nicht schlecht !

Gruß
Günter
RS Bergisches Land
NRW
Ampera gebaut am 30.09.2011 Erst-Zul. 13.12.2011

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1120
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: Reifendichtmittel abgelaufen.

Beitrag von LambdaCore 21 » 19. Nov 2016 13:27

Der Werkstattmeister hat zu mir gesagt, das sei wie bei einem abgelaufenen Joghurt, den kann man auch noch über das Ablaufdatum hinaus verwenden.

Das nächste, was bei mir daher erstmal gekauft wird, ist ein Reifenflick-Set. Bei größeren Löchern im Gummi schafft das nämlich nicht mal ein frisches Dichtmittel
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: Reifendichtmittel abgelaufen.

Beitrag von Michel-2014 » 19. Nov 2016 18:00

Das sehe ich auch so. Hält sicher noch ein paar Jahre. Und es wird gerne von der Verwendung abgeraten ;-)
Kleiner Stromer ;-)

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3912
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Reifendichtmittel abgelaufen.

Beitrag von he2lmuth » 20. Nov 2016 10:04

Zwei Fragen bitte:

1. Wie fließt das Dichtmittel in den Reifen? Das Ventil ist ja recht hinderlich. Reicht der Druck mit der Hand aus?

2. Welche Menge brauche ich für den Amperareifen?

Schönen Sonntag!
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3531
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Reifendichtmittel abgelaufen.

Beitrag von Markus Dippold » 20. Nov 2016 10:39

Das Dichtmittel müßte wohl eher reingepumpt werden.

Meine Meinung:
Wenn das Original abgelaufen ist, kaufe ich mir ein Flasche Pilotspray.

Anwendung:
- Auto rangieren, daß das Loch nach unten zeigt
- Dichtmittel rein
- mit dem Kompressor halbwegs aufpumpen und gleich mal 20m fahren (ein paar Radumdrehungen eben)
- weiter aufpumpen

Im Februar hatte ich mir ja hinten rechts ein fette Scherbe reingefahren.
Bei ATU hat mir ein Mechaniker das Pilotspray (15 Euro) reingeblasen.
Der einzige Unterschied war, daß nicht mit dem Bord-Kompressor, sondern mit einem Werkstattkompressor aufgepumpt wurde.
Das RDKS-Ventil hat es anstandslos überlebt.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
109429km elektrisch, 15.85kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.82l

Stand 31.10.2018

Meine Solaranlage

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: Reifendichtmittel abgelaufen.

Beitrag von Michel-2014 » 20. Nov 2016 12:46

Und wie hat die Felge danach ausgehen ? Könntest Du das sehen ?
Mir hat man gesagt das der ReifenHändler auf den "Siff" gar keine Lust hat und einem auch gerne mal wegschickt da es seine Maschine verdeckt.
Kleiner Stromer ;-)

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3912
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Reifendichtmittel abgelaufen.

Beitrag von he2lmuth » 20. Nov 2016 13:08

Na, so viel Siff wird es ja nicht sein. :P :lol:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3531
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Reifendichtmittel abgelaufen.

Beitrag von Markus Dippold » 20. Nov 2016 13:55

Wie die Felge innen aussieht: Keine Ahnung
Außen war jedenfalls nichts zu sehen.

Da das Pilotspray flüssig ist und sich erstmal im Reifen ansammelt, man bei den paar Metern Fahren das sich auch nicht großartig an der Felge ablagern dürfte, sehe ich da kein großes Problem.

Und wenn schon, ein ATU hat's reinsprüht, ein anderer ATU hat die Reifen gewechselt ...

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
109429km elektrisch, 15.85kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.82l

Stand 31.10.2018

Meine Solaranlage

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 814
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H
Kontaktdaten:

Re: Reifendichtmittel abgelaufen.

Beitrag von RoterBaron » 14. Dez 2016 14:35

Ich hab das auch schon mal ausprobiert. Der Kompressor des Pannen-Kits hat zwei Schalterstellungen. Eine für "nur aufpumpen" und eine für "Dichtmittel reinpumpen". Nach Bedienungsanleitung soll eine Kartusche 1-2 Reifen verarzten können. Mein Ventil und Sensor haben noch volle Funktion. Mal sehen, wie es wird, wenn die Reifen getauscht werden müssen. Ich habe in der Bucht eine Kartusche von Mercedes Benz erstanden. Das Mittel kann ich umfüllen (in die Original-Kartusche), werde das aber erst machen wenn es not tut. Solange bleibt die Ersatz-Kartusche zu.
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-203238 Km: 4,56€/100Km.
134257 Km el.: 15,62 KWh/100Km.
41984 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,1 - meiner: 1,13.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste