Traglast und Et ?

Traglast und Et ?

Beitragvon Das Sams » 8. Apr 2018 10:25

Welche Traglast ist denn jetzt richtig im Original wenn die Winterreifen mit der Traglast 94 und die Sommerreifen mit der Traglast 98 verkauft.
Wenn ich jetzt neue Sommerreifen kaufe reicht dann auch die Traglast 94?

Hat jemand eine Liste mit den zugelassenen Reifengrößen die eintragungsfrei sind?
Zuletzt geändert von Das Sams am 9. Apr 2018 09:49, insgesamt 1-mal geändert.
Das Sams
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 212
Registriert: 1. Sep 2016 06:32
Wohnort: Hannover

Re: Traglast ?

Beitragvon STdesign » 8. Apr 2018 13:57

Schau mal in deinen Fahrzeugschein, da stehts drin. Bei meinem Tragindex 94 und Speedindex H, wobei letzteres leicht übertrieben ist.

Sommerreifen sind nur in 215/55 R17 zulässig, Reifenbindung gibts keine. LI und SI mindestens wie oben genannt, seidenn du holst dir vom Reifenhersteller eine Reifenfreigabe für geringere Werte falls technisch zu rechtfertigen. Hatte ich bei meinem alten Auto auch gemacht.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004
Benutzeravatar
STdesign
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 343
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Traglast ?

Beitragvon Das Sams » 8. Apr 2018 22:12

das Hauptproblem ist bei nicht originalen Felgen die ET die im Orginal 38 ist. Jetzt wäre es einfach interessant ob jemand andere eingetragen hat.
Das Sams
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 212
Registriert: 1. Sep 2016 06:32
Wohnort: Hannover

Re: Traglast und Et ?

Beitragvon RoterBaron » 10. Apr 2018 17:16

Wenn ich das richtig weiß ist die Einpresstiefe von der jeweiligen Felge abhängig. Meine Winterradfelgen haben z.B. ET 41. Die hat eine entsprechende ABE (das steht da dann so im Gutachten). Den gleichen Felgentyp gibt es für andere Fahrezuge mit anderer ET (z.B. 46 für nen VW)
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-182909 Km: 4,78€/100Km.
114823 Km el.: 15,63 KWh/100Km.
41089 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,5 - meiner: 1,38.
RoterBaron
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 747
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H

Re: Traglast und Et ?

Beitragvon Das Sams » 10. Apr 2018 17:36

Antwort vom Tüv, ok soweit war ich auch schon :D :D :D

Sehr geehrter Herr ,
vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zum Thema:
Zunächst einmal dürfen Sie alle Rad-/ Reifenkombinationen fahren, die in Ihren Fahrzeugpapieren aufgeführt sind.
Mit Einführung der EU-Fahrzeugpapiere im Oktober 2005, wird in der Zulassungsbescheinigung Teil I nur noch eine zulässige Reifengröße genannt. Sie dürfen jedoch ohne weitere Eintragungen oder Formalitäten alle in der Allgemeinen Betriebserlaubnis (ABE), bzw. EG-Typgenehmigung des Fahrzeugtyps zugelassenen Rad-/ Reifenkombinationen an Ihrem Fahrzeug verwenden.
Bei Auslieferung/ Kauf des Fahrzeugs wird Ihnen im Normalfall auch eine auf die Fahrzeug-Identifizierungsnummer bezogene EG-Übereinstimmungsbescheinigung (Certificate of Conformity = CoC) ausgehändigt. Hier sind dann alle werkseitig freigegebenen Rad-/ Reifenkombinationen aufgelistet. Diese dürfen Sie auch als M+S-Bereifung verwenden.
Werkseitig von Opel freigegeben sind außerdem 205/60R16 96H M+S auf Felge 6,5x16, ET 41.
Sollten Sie davon abweichende Kombinationen fahren wollen, benötigen sie dazu entsprechende Allgemeine Betriebserlaubnis für Fahrzeugteile (ABE)/ Teilegutachten (TG), in denen ihr Fahrzeug explizit erwähnt wird. In diesen Unterlagen ist auch vermerkt, ob eine Begutachtung/ Eintragung erforderlich ist.


Löst das Problem nicht wirklich, also wenn ihr andere Eintragungen oder ABEs habt immer her damit.

eingetragen sind bisher und beim Tüv hinterlegt

- 215 55 R17 94H auf 7,0x17 ET38 5x115
- 205 60 R16 96H M+S auf 6,5x16 ET41 5x115
Das Sams
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 212
Registriert: 1. Sep 2016 06:32
Wohnort: Hannover

Re: Traglast und Et ?

Beitragvon STdesign » 10. Apr 2018 18:39

Kann gerade nicht folgen. Suchst du jetzt Reifen, wie in der Ursprungsfrage? Oder Felgen, weil auf einmal die Einpresstiefe genannt wird? Oder beides weil 17-Zöller nicht ausreichen?

Zu letzterem kann ich nicht wirklich weiterhelfen. Mir genügen die Original-Ampera Felgen. So lange der Lochkreis stimmt, das Rad unter allen Bedingungen freigängig ist und die Tachoabweichung im zulässigen Rahmen bleibt, kannst du aber fast alles per Einzelabnahme eintragen lassen. Gleiches musst du in der Regel auch machen lassen, wenn du Räder mit ABE findest. Der Gutachter prüft dann trotzdem, ob das restliche Auto den in der ABE genannten Bedingungen entspricht (keine Tieferlegung, Radabdeckung, ...). Im Jahr 2013 hat der Spaß bei meinem vormaligen VW Caddy 45,90 € gekostet, ist also recht erschwinglich.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004
Benutzeravatar
STdesign
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 343
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Traglast und Et ?

Beitragvon Das Sams » 10. Apr 2018 20:03

Zuerst ging es nur um die Traglast - da im Schein und das Originalrad von Opel abweicht. Dann ist mir aufgefallen das Zubehör Felgen mit ganz anderen ETs angeboten werden.
Also Habe ich beim TÜV nachgefragt....

Da hier aber auch andere schon andere Felgen eingetragen bekommen haben wäre es einfach gut mal ABEs und Eintragungen zusammeln.
Das Sams
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 212
Registriert: 1. Sep 2016 06:32
Wohnort: Hannover

Re: Traglast und Et ?

Beitragvon Kawalerist » 12. Apr 2018 16:18

Hallo, wegen der Traglast ist das zu beachten, was im Fahrzeugschein oder COC Papier steht, also 94. Du kannst auch 18 Zoll Felgen fahren, bei den einschlägigen Reifenhändlern gibt es genug Felgen mit einer ABE für den Ampera. Felgen mit ABE müssen nicht eingetragen werden, nur die ABE muss mitgeführt werden und die Auflagen (wenn es welche gibt), die in der ABE beschrieben sind müssen erfüllt werden.
Viele Gruesse
Kawalerist
Ampera MY2012 CU107
Mir seit 9.2016 mit 32tkm
Kawalerist
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 83
Registriert: 9. Okt 2016 05:46
Wohnort: Frankfurt
Verbrauch


Zurück zu Räder und Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste