Ampera und Rostvorsorge

Antworten
Marcel
16 kWh - fährt
Beiträge: 27
Registriert: 12. Nov 2011 10:55
Kontaktdaten:

Ampera und Rostvorsorge

Beitrag von Marcel » 20. Nov 2011 20:32

Hallo Leute!

Da der Ampera ja in den USA gebaut wird ist es sicher wichtig auch über das Thema Rostvorsorge zu diskutieren. Aus eigener Erfahrung weis ich das es die Amerikaner nicht besonders genau mit der Konservierung nehmen. Das habe ich schon bei aktuellen Modellen von Dodge und Chrysler gesehen...

Sicher, für diejenigen die in der oberen Hälfte Deutschlands leben ist Salz im Winter vielleicht nicht so problematisch. Ich z.B. lebe aber in Baden-Württemberg. Da wird Salz rausgehauen was das Zeug hält! ;-)

Also, was meint ihr: Lieber ein paar Euro investieren und bei der Auslieferung des Ampera eine Hohlraumversiegelung o. ä. machen lassen?
Ich meine, ja! Das wäre eine einmalige Sache und eine investition in den Erhalt des Wagens!

Schöne Grüße
M.
.

Tom
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 159
Registriert: 28. Nov 2011 07:51
Kontaktdaten:

Re: Ampera und Rostvorsorge

Beitrag von Tom » 3. Dez 2011 17:50

Opel garantiert 12 Jahre Rostfreiheit.
Außerdem sind die besonders gefährdeten Teile verzinkt.
Gruß,Tom.

madmarc
muss sich noch beweisen
Beiträge: 29
Registriert: 17. Dez 2011 00:06
Wohnort: Graz / Austria
Kontaktdaten:

Re: Ampera und Rostvorsorge

Beitrag von madmarc » 17. Dez 2011 18:19

Rostfreiheit wird Opel nicht garantieren...

Durchrostungsgarantie von Innen nach außen, wie so viele andere Hersteller auch.

Drum zahlst bei Mercedes die Rostschäden meist selbst, weil die kisten von Außen nach Innen durchgegammelt sind...

Ich konserviere all meine Autos nach, weil ich 100% keinen Rost haben will. Ein Lexus LS ist perfekt bezüglich Rost gebaut, selbst nach 400.000km und 10 Jahren kein Rost. Nirgends. Jede Schraube geht auf, so muß des sein.
So könnte jedes Auto sein, wenn man nur wollte...

Die Autohersteller wollen halt nicht und die Kunden wissen nicht wie problemlos ein gutes Auto sein kann.

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1515
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Ampera und Rostvorsorge

Beitrag von Martin » 18. Dez 2011 20:10

madmarc hat geschrieben: Ich konserviere all meine Autos nach, weil ich 100% keinen Rost haben will.

Das möchte ich auch...

Wie gehst du dabei vor bzw. was im Detail machst du,
-wie hoch ist der Aufwand,
-muss es regelmäßig wiederholt werden und
-was kostet sowas?

Danke.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Marcel
16 kWh - fährt
Beiträge: 27
Registriert: 12. Nov 2011 10:55
Kontaktdaten:

Re: Ampera und Rostvorsorge

Beitrag von Marcel » 18. Dez 2011 20:44

Ich arbeite ja u. a. im Oldtimer Bereich und da sind solche Sachen alltäglich.

Zuerst würde ich mal schauen wie der Unterboden des Ampera aufgebaut ist. Sicher gibt es da Hohlräume, in die man mal zu allererst mit ner Endoskopkamera rein schauen sollte. Zum einen, um zu sehen ob da überhaupt eine Konservierung drin ist. Und zum anderen ob darin (Schweller z.b.) nicht irgendwelche Starkstromkabel verlegt sind. Das wäre nichts ungewöhnliches.

Aber erfahrungsgemäß sind die problematischsten Stellen immer die Radkästen hinten und der Kotflügel vorn.
Innen sind da sicher Kunststoffschalen, die den Schmutz und das Wasser von der Karosserie abhalten sollen. Wenn sich jedoch Schmutz oder Sand zwischen der Kunststoffschale und der Karosserie im Laufe der Zeit ansammelt bilden sich Scheuerstellen. Wenn dann dort der lack durchgescheuert wird kommt unweigerlich der Rost!
Ich persönlich würde das zuerst machen: Unterboden checken, Hohlräume checken, Kuststoffschalen vorn und hinten ausbauen. Pro Radkasten etwa ne halbe Dose Hohlraumwachs versprühen (4 x 0,5 Dose = 2 Dosen a 400ml). Hohlräume (Schweller, Längsträger usw.) NACH DEM CHECK WAS SICH DRINNEN VERBIRGT auch durchsprühen.
Also der Aufwand und die Kosten halten sich echt in Grenzen! Die Radkästen müsste man halt einmal richtig machen, dann nach ner Weile einfach mit der Kamera checken. Den Unterboden kann man einmal im Jahr, wenn die Karre eh auf der Hebebühne ist, anschauen.

Alles im allem eine sehr sinnvolle Sache und eine wichtige Investiton in die Zukunft!

Voltolero.de
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 360
Registriert: 20. Nov 2011 17:28
Kontaktdaten:

Re: Ampera und Rostvorsorge

Beitrag von Voltolero.de » 2. Mai 2012 14:11

Hallo zusammen,

lt. meinem Händler kommt der Volt mit einer Hohlraumversiegelung. Das scheint für die hiesigen Chevrolets nicht selbstverständlich zu sein.

Ich gehe nun davon aus das der Ampera genau dieselbe Versiegelung mit auf den Weg bekommt.

Kann hier jemand der sich damit auskennt bitte einmal nachsehen ob evtl. noch Nacharbeiten beim Ampera notwendig sind?

Liebe Grüsse
amiga400040
Mein Reise zur Elektromobilität
http://www.voltolero.de/Voltolero/Blog/Blog.html

EcoDrive
500 kW - overdrive
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Ampera und Rostvorsorge

Beitrag von EcoDrive » 11. Okt 2012 23:03

Ich konnte da reinsehen. Wegen des kleinen Problems Open & Start wurde in der Werkstatt auch der Stecker zum Schliessmechanismus kontrolliert.

Der KFZ-Meister sagte beiläufig zu mir, sehr gut die Versiegelung, besser als in vielen anderen Autos.

'Drinnen' in der Tür konnte ich sehen, dass alles fein säuberlich durchlackiert war.

Grüsse
EcoDrive
2012-09-06-2574.jpg
2012-09-06-2574.jpg (17.95 KiB) 12340 mal betrachtet
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14

Hoschmitz
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 11
Registriert: 1. Jul 2015 15:21
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Ampera und Rostvorsorge

Beitrag von Hoschmitz » 29. Okt 2016 15:03

Ich habe jetzt, mit den Winterreifen zum ersten mal in die Radnabe geschaut....
ROST....
https://1drv.ms/a/s!AnKSU2LnyQ01l7gL6gUsZFeorF693g
Kann mir jemand dazu etwas sagen?
No Risk No Fun....

Colt
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 139
Registriert: 10. Apr 2016 09:24
Kontaktdaten:

Re: Ampera und Rostvorsorge

Beitrag von Colt » 7. Nov 2016 13:26

normal und gar kein Problem
Tesla Model S 75D Facelift
*verkauft* Opel Ampera Komfort MJ2014 *EU170 mit IntelliLink950 + Assistenten schwarz wie die Nacht

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste