Beschlagene Scheiben,lästiges Thema aber Abhilfe gefunden

Beschlagene Scheiben,lästiges Thema aber Abhilfe gefunden

Beitragvon Andreas Ranftl » 25. Dez 2016 20:45

Habe mir schon ewig Gedanken gemacht warum das so extrem ist mit dem beschlagen der hinteren Seitenscheiben und Heckscheibe bis Tropfenbildung.Feuchte staut sich hinten-eindeutig.So nun hab ich zu Bohrer und Säge gegriffen und den hermethisch abgeriegelten Heckbereich etwas modifiziert-Wie jedes Fzg. hat er im Heckblech die 2 Enlüftungen-unerreichbar für jeden Luftzug,wie soll der durch die gut sitzenden Verkleidungsteile dahin kommen?Der Mokka hat extra diese Schlitze seitlich-also ran an die Heckverkleidung und in etwa die Größe der Entlüftungen als Gitter herausgetrennt-seit 1 Woche jetzt nie mehr beschlagen-Mit schmalem Schaumstoff kann man die Strassengeräusche noch etwas dämmen-alles gut.Man kann es auch unauffälliger gestalten wem das zuviel ist-ein 10mm Schlitz unterhalb der Oberkante von links nach rechts reicht auch....

Wer Bilder braucht,könnt mich gerne anschreiben ;)
Benutzeravatar
Andreas Ranftl
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 37
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen

Re: Beschlagene Scheiben,lästiges Thema aber Abhilfe gefunde

Beitragvon Markus Dippold » 26. Dez 2016 09:08

Bilder sind bei sowas immer gerne gesehen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
102730km elektrisch, 15.96kWh/100km ab Akku
15717km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.80l

Stand 30.06.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3403
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Beschlagene Scheiben,lästiges Thema aber Abhilfe gefunde

Beitragvon SuLa » 26. Dez 2016 10:42

Bevor wir jetzt alle beliebig große Löcher in unsere ehemals teuren Autos sägen und davon Bilder posten sollten wir uns einige Fragen stellen:

Waren die Entwickler des Amperas eine Horde von Vollhonks, die zu blöd waren die Entlüftung eines Autos vernünftig zu dimensionieren?

Worin besteht der Unterschied zwischen einem reinen Verbrenner, der unnötige Abwärme im Überfluss produziert und einem E-Auto, welches im Winter die Wärme aus Strom produziert?

Möchte ich die, mit sinkender Reichweite erkaufte Wärme möglichst schnell durch große Löcher wieder rausblasen?

Wer kennt die Antworten? :mrgreen:
SuLa
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 499
Registriert: 13. Apr 2012 20:22
Wohnort: Bornheim bei Bonn

Re: Beschlagene Scheiben,lästiges Thema aber Abhilfe gefunde

Beitragvon VoltIhrAmpera? » 26. Dez 2016 13:54

Ich glaub, wenn ich da in meinem Volt ein Feuchtbiotop hätte, würde ich auch nach Lösungen suchen...da ich das aber nicht habe, lass ich meinen Volt, wie er ist.

Wenn da Wasser runterrinnt, das die Klima, die ja normalerweise für die Absenkung der Luftfeuchtigkeit im Fzg verantwortlich ist, nicht schafft, würde ich da mal als erstes schauen...

Gruss Chris
Glücklicher Volt-Pilot seit Februar 2013

Modell 2012
Benutzeravatar
VoltIhrAmpera?
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 859
Registriert: 22. Jul 2012 09:11
Wohnort: Burgenland - Österreich

Re: Beschlagene Scheiben,lästiges Thema aber Abhilfe gefunde

Beitragvon he2lmuth » 26. Dez 2016 14:05

... oder diese einschalten und die Klima auf eco stellen :)
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3784
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Beschlagene Scheiben,lästiges Thema aber Abhilfe gefunde

Beitragvon mainhattan » 26. Dez 2016 17:25

Ich habe bisher niemals schwerwiegend dauerhaft beschlagende Scheiben gehabt.

Ich würde nen Teufel tun, da irgendwelche Löcher stanzen oder perforieren.

Klimaanlage nutzen, ECO, mit AUTO-Stellung bei der Luftverteilung und vor allen Dingen AUTO-Entfeuchtung aktivieren. Frisst zwar hin und wieder bevor geheizt wird für den Luftaustausch für ne Minute gut mit 6-7 kW, aber dann ist die Feuchtigkeit draussen und die Luft erwärmt sich wunderbar.

Deswegen kann ich SuLa nur zustimmen, erstmal die technischen Möglichkeiten nutzen, bevor man mit der Brechstange drangeht ;)
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4269
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Beschlagene Scheiben,lästiges Thema aber Abhilfe gefunde

Beitragvon okko » 26. Dez 2016 17:54

Merkwürdigerweise beschlagen bei meinem Exemplar die Scheiben der rechten Fahrzeugseite stärker ,als die der linken...
Gruß

Jochen
okko
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 301
Registriert: 31. Mär 2015 21:26
Wohnort: Dillenburg, LDK

Re: Beschlagene Scheiben,lästiges Thema aber Abhilfe gefunde

Beitragvon Martin » 26. Dez 2016 19:08

Oder einfach mal nen großen Stoffbeutel mit Salz und Reis ins Auto legen und wenn der dann auch feucht ist, auf der Heizung in der Wohnung wieder trocknen. Kann man so oft machen wie man will oder für teures Geld einen entfeuchter holen der nur einmal angewandt werden kann. ;)
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1470
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale

Re: Beschlagene Scheiben,lästiges Thema aber Abhilfe gefunde

Beitragvon RainerLEV » 26. Dez 2016 20:02

Ich würd' auch nicht anzweifeln, dass GM eine vernünftige Zwangsentlüftung konstruiert hat. Trotzdem ist die erste Ursache für beschlagene Scheiben immer eine zugestellte, verstopfte Zwangsentlüftung. Wie/wo entweicht denn jetzt die Luft beim Ampi? Hat noch keiner beantwortet.
Wer will, dass die Welt so bleibt, wie sie ist, der will nicht, dass sie bleibt.
RainerLEV
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 36
Registriert: 29. Mär 2015 15:31
Wohnort: Leverkusen

Re: Beschlagene Scheiben,lästiges Thema aber Abhilfe gefunde

Beitragvon DaStivi » 26. Dez 2016 20:40

Die "Zwangsentlüftung", wie der Name schon sagt, ist aber nicht primär gedacht das der wagen nicht "schwitzt" innen, sondern vielmehr das man die Türen schliessen kann!

Ev hat das ja schon mal wer in einem kleinen Raum ohne Fenster, zb dem WC bemerkt das sich dann beim zuschmeissen der Tür ein Luftpolster bildet und die Tür abfängt!

Beim Auto wäre das gleiche. Und somit die Türen nur sehr unangenehm zum schliessen...
DaStivi
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 39
Registriert: 2. Nov 2016 10:10
Wohnort: Graz, Österreich

Nächste

Zurück zu Innenraum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast