Solardach

Jürgen
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 443
Registriert: 11. Aug 2011 00:46
Wohnort: Deutschland, NRW.

Re: Solardach

Beitrag von Jürgen » 10. Mai 2013 21:05

die Einwände von Markus sind berechtigt...,
und Akku-Gleiter ging es um die Senkung der Innentemperatur...

-Wenn ich euch richtig verstehe, möchtet ihr die Lithium-Ionen-Batterie aufladen, das sind unterschiedliche Ansätze.

Ich bin halt der Meinung, dass nur der Betrieb einer "Standentlüftung" realistisch ist.
-Die Innentemperatur wird dadurch niedrig gehalten, und indirekt die Reichweite erhöht, -da "die Klima" weniger herunter-kühlen muss...
Jürgen.

Mein Auto fährt ohne Atomstrom...

micky4
500 kW - overdrive
Beiträge: 2068
Registriert: 5. Apr 2012 08:39
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Solardach

Beitrag von micky4 » 10. Mai 2013 21:13

Es geht natürlich mehr um das Prinzip, die Batterie kann man nicht wirklich signifikant aufladen.
Aber es sollte schon möglich sein, bei Extremtemperaturen den Innenraum etwas zu kühlen oder heizen.
In USA wäre natürlich dafür schon ein anderer Markt, da der Volt ja entsprechend aufrüstbar wäre, da gibt es aber auch nichts. Im Forum (gm-volt.com) wird das schon seit 2008 diskutiert, vor allem weil von GM ein Sonnendach als Option geplant war.
(http://gm-volt.com/2008/10/09/lutz-prov ... -schedule/)
Warum das dann doch nicht kam, habe ich nicht herausgefunden, wahrscheinlich aus Kostengründen, der Wagen ist so schon "zu teuer" ...
Liebe Grüße, Michael CU#13068, lithiumweiss, ePionier
myampera.wordpress.com

RobbertPatrison
60 kW - range-extended
Beiträge: 80
Registriert: 6. Jan 2013 04:58
Wohnort: San Jose, CA, USA
Kontaktdaten:

Re: Solardach

Beitrag von RobbertPatrison » 10. Mai 2013 21:31

Ein quadratmeter Solarpanel produziert 140 Watt unter optimale bedingungen. Im Sommer sind est maximal 0.5 kWh das pro Tag das ein Autodach produziert werden koennte. De Ampera faehrt ~6 km/kWh, also das wuerde bestenfalls der E-reichweiete mit 5% verbessern. Ein Durchsnittstag in Deutschland har wolken und schatten, also ist has effect in de Praxis wohl unter 1% Reichweite.
2013 white diamond Volt in Silicon Valley, USA

Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt

Re: Solardach

Beitrag von agentsmith1612 » 10. Mai 2013 21:38

RobbertPatrison hat geschrieben:Ein quadratmeter Solarpanel produziert 140 Watt unter optimale bedingungen
Das würde doch für eine Lüftung reichen.
Übrigens ist das mit den Solarzellen nicht neu.
Audi hatte damals optimal ein Schiebedach im Programm welches Solarzellen besitzt mit dem dann der normale Lüfter der Lüftung betrieben wurde.
Das gibt es sogar heute auch noch.
Habe mal kurz im Netz gesucht und einige sind davon wirklich angetan, andere wiederum finden es viel zu teuer und wiederrum andere meinen wenn man dauerhaft mit Klima fährt und dann der Lüfter in der Sonne ohne Klima weiter dreht hat man schön die feuchte Luft im Auto, weil die Klimaanlage ja dabei aus ist.

Die Option wie sie der Fisker hat finde ich persönlcih reine Spielerrei. Wirklich den Akku nennenswert aufladen ist bei der kleinen Fläche nicht möglich.

Und auch der Lüfter der dann im Sommer läuft ob das soviel bringt? Wenn mein Auto im Sommer richtig heiß ist mach ich 5 min alle Fenster auf und dann ist es auch in Ordnung.
Also keine Frage die Idee ist gut, aber die Kosten und der Aufwand für den Nutzen eher fragwürdig in meinen Augen.

Benutzeravatar
Markus I.
500 kW - overdrive
Beiträge: 719
Registriert: 8. Aug 2011 22:23
Wohnort: Geographischer Mittelpunkt von Baden-Württemberg

Re: Solardach

Beitrag von Markus I. » 10. Mai 2013 21:50

micky4 hat geschrieben: Warum das dann doch nicht kam, habe ich nicht herausgefunden, wahrscheinlich aus Kostengründen, der Wagen ist so schon "zu teuer" ...
Genau, das Preis-Leistungs-Problem ist bei solchen Solardächern immer präsent. Der Karma - bei dem der Preis ohnehin eine untergeordnete Rolle spielt - hat ja eins, und der Besitzer im folgenden Video hat eine interessante kritische Rechnung dazu aufgestellt (ab 2:00 min):

http://www.youtube.com/watch?v=WnYuO0bGSTc

Er geht von 200 Meilen, d.h. ca. 320 km Ersparnis pro Jahr durch die Solarzellen aus; das bringe "10 to 12 dollars per year". Bei 5000 Euro Wert des Daches müsste man seiner Rechnung zufolge nur 500 Jahr lang fahren - und stets am Äquator im Freien parken 8-) ...

Sofern der Ampera ein in Größe und Effizienz ähnliches Solardach integrieren könnte, ist eine etwas größere Jahresersparnis denkbar - der Ampera ist ja leichter. Setzen wir optimistisch 450 km Reichweitengewinn an, dann rechne ich:
450 km / 60 km durchschnittl. Jahresreichweite pro Ladung = 7,5 gesparte Ladungen.
7,5 gesparte Ladungen x 10,3 kWh = 77,25 kWh Ersparnis x 0,25 Euro pro kWh = gut 19 Euro Ersparnis pro Jahr. Das ist leider immer noch kein rationaler Grund für einen Einbau :? ...

Zur Ehrenrettung führt natürlich auch der Karmafahrer die coole Optik und die Entlüftungsfunktion an.

Grüße!

Markus

Jürgen
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 443
Registriert: 11. Aug 2011 00:46
Wohnort: Deutschland, NRW.

Re: Solardach

Beitrag von Jürgen » 10. Mai 2013 22:13

...Ihr habt viele gut Argumente geliefert...!
Z.B. ein Solardach rechnet sich nicht!
Aber: laut Berechnungen "anderer", rechnet sich der Kauf eines Amperas -auch erst nach 27 Jahren...!
Zum Thema feuchte Luft im Auto:
das stimmt auch, aber:
genau aus diesem Grund soll in den letzten Minuten nur noch die Lüftung laufen...
-wenn dieser weiter läuft, um so besser ! natürlich nicht auf Umluft :D
Jürgen.

Mein Auto fährt ohne Atomstrom...

Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt

Re: Solardach

Beitrag von agentsmith1612 » 11. Mai 2013 09:35

Jürgen hat geschrieben: genau aus diesem Grund soll in den letzten Minuten nur noch die Lüftung laufen...
Richtig, nur wer beachtet das schon bei einer Klimaautomatik ? Vor allem wenn man dann den Klimakompressor die letzten 10 min abschaltet kommt erst recht die warme feuchte Luft ins Auto während man noch drin sitzt.

Irgendwie sollten sich Ingineure da mal was überlegen. ;-)

Wer kennt das denn nicht, dass wenn man diese abschalten vorher vergisst und dann irgendwann mal ohne Kompressor fährt man diesen wohl riechenden Duft vernimmt ?

Akku_Gleiter
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 120
Registriert: 16. Feb 2013 15:56

Re: Solardach

Beitrag von Akku_Gleiter » 11. Mai 2013 12:03

Im Phaeton schätzt man die Solarlüftung vor allem im Sommer sehr.
Nie eine Affenhitze im Auto und das Leder wird auch nicht geschädigt.

Das Panel liefert glaube ich nur bis 37Watt und die Lüftung läuft auch bei Bewölkung einfach schwächer.

Es ist kein Problem eine Solarfolie mit ca. 60 Watt auf das Dach zu kleben und hinten bei der Antenne mit flachen Leiterfolien ins Wageninere zu führen. Aber wie will man nun die Lüftung ansteuern .. und die Klappen müssen natürlich auf Aussenluft stehen.

Laden (würde aber mind. 60 Stunden Supersonne brauchen) wäre natürlich auch möglich, die Motorhaube und Dach bieten doch etwas Fläche und die Solarfolien macht grosse fortschritte. Es gibt sogar transparente Solarpanels.
Leider lädt der Phaeton die zusätzliche Komfortbatterie auch nicht mit, was bei diesem Fahrzeug die meisten Elektronikprobleme verhindern würde. Aber dafür gibt es ctek bei langer Standzeit. Zudem lässt man einen solchen Wagen nicht draussen stehen ..


Gruss
Zuletzt geändert von Akku_Gleiter am 11. Mai 2013 15:02, insgesamt 1-mal geändert.
24.5 kW Photovoltaikanlage
Mercedes B250E : Arbeitsweg und Kundentermine 11kw Lader, Tesla Technik
Tesla P85DL : Reisen geht auch elektrisch dank Supercharger
Tesla S85 mit AP für die bessere Hälfte
Tesla S85 o. AP

Benutzeravatar
Markus I.
500 kW - overdrive
Beiträge: 719
Registriert: 8. Aug 2011 22:23
Wohnort: Geographischer Mittelpunkt von Baden-Württemberg

Re: Solardach

Beitrag von Markus I. » 11. Mai 2013 13:32

Akku_Gleiter hat geschrieben:Zudem lässt man einen solchen Wagen nicht draussen stehen ..


Gruss
Ich muss beim Thema Phaeton immer an unseren Harro denken. Der lässt seinen W12 auch nicht draußen stehen - sondern DAUERHAFT in der Garage, seit er den Ampera hat.

Die Entscheidung zwischen Phaeton und Ampera zu haben und dann konsequent den Ampera zu nehmen - das nenne ich mal ein klares Bekenntnis zur E-Mobilität!

Grüße,

Markus

Akku_Gleiter
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 120
Registriert: 16. Feb 2013 15:56

Re: Solardach

Beitrag von Akku_Gleiter » 11. Mai 2013 14:59

Markus I. hat geschrieben:
Akku_Gleiter hat geschrieben:Zudem lässt man einen solchen Wagen nicht draussen stehen ..


Gruss
Ich muss beim Thema Phaeton immer an unseren Harro denken. Der lässt seinen W12 auch nicht draußen stehen - sondern DAUERHAFT in der Garage, seit er den Ampera hat.

Die Entscheidung zwischen Phaeton und Ampera zu haben und dann konsequent den Ampera zu nehmen - das nenne ich mal ein klares Bekenntnis zur E-Mobilität!

Grüße,

Markus
Hallo Markus

Ist bei mir auch so. Aber der Phaeton steht in der Garage und der Volt draussen im Regen.
Der Volt ist das perfekte Fahrzeug zur Arbeit und für die Mitarbeiter zum Kunden im Stadtbereich.
Der Wagen macht Freude, aber wenn die Familie in die Ferien Fährt ist der Phaeton unschlagbar in Sachen Komfort Platz und Insassenschutz. Was sich aber in 2.5t Leergewicht und einem Durchschnittsverbrauch von 13.5l rächt.
Der Volt ist für Strecken die er elektrisch fahren kann einfach genial und mach Spass. Wenn er aber mit Motor fährt ist er ein Säuffer gegen den Prius und mach keinen Sinn mehr. Ich sehe den Motor als Reserve und damit er überhaupt verkauft werden kann.

Den Volt sowie den Phaeton würde ich nicht wieder hergeben. Der erste Prius steht jetzt zum Verkauf ..
Gruss
24.5 kW Photovoltaikanlage
Mercedes B250E : Arbeitsweg und Kundentermine 11kw Lader, Tesla Technik
Tesla P85DL : Reisen geht auch elektrisch dank Supercharger
Tesla S85 mit AP für die bessere Hälfte
Tesla S85 o. AP

Antworten