Probefahrt/Infos zur bevorstehenden Vorstellung

... alles, was zum Thema Ampera gehört, aber nicht in die anderen Foren passt
jochen
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 7
Registriert: 23. Dez 2011 18:07
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Probefahrt/Infos zur bevorstehenden Vorstellung

Beitrag von jochen » 25. Dez 2011 17:22

..so, nun mein erster Beitrag....

am 23.12.11 war ich beim FOH hier in D'dorf (Autoshs. Ulmen) Dort stand ein Ampera, der auf's Podest zur Vorstellung gefahren wurde. Kam dabei direkt mit mehreren Interessenten ins Gespräch. Diese merkten schnell, wie viel Ahnung ich hatte, so dass 3 Verkäufer mehr oder weniger nur mit drum herumstanden und mich machen liesen. Alle!! Interessenten (u.a. auch ein älteres Ehepaar) waren sehr positiv angetan von dem Fahrzeug und wollten meine :) Vistitenkarte haben. Dann wurde das Auto auf das Podest gefahren... ist schon wirklick ne Schau, alles völlig geräuschlos. Ich hatte auch mit einem Monteur Gelegenheit, das eine oder andere zu besprechen. Er war im Dezember 5 Tage zur Einweisung in Eisenach... und auch begeistert vom Auto.
So, nun zu Fakten: Offizielle Vorstellung 13.-15.1.2012
Eine Probefahrt wurde mir angeboten- Termin 30.12.2012 ab 9 Uhr- zeitlich an diesem Tag z.Zt. kein Limit.
Fahrzeug ist (jedoch) der Volt. Dieser wird lt. meinem Verkäufer aus Rüsselshm. für die zugelassenen Autohäuser (Rüstkosten für die Werkstattausrüstung 25-30.000€) zur Verfügung gestellt und kann sofort gefahren werden. Kosten für die PF entsteht m.e. nicht. Bin jetzt schon sehr gespannt, nicht nur 2-3 Std. fahren zu dürfen, sondern wahrscheinlich bis zum Nachmittag.

Noch ne Info. Wer sich für die einfacheren Ausführungen interssiert (nicht jeder benötigt Navi und Bose). Abstandssensoren/Rückfahtkamera kann mann auch gesondert (€700) bestellen.

Poste dann wider nach der PF.

Gruss! Jochen

Jürgen
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 443
Registriert: 11. Aug 2011 00:46
Wohnort: Deutschland, NRW.
Kontaktdaten:

Re: Probefahrt/Infos zur bevorstehenden Vorstellung

Beitrag von Jürgen » 25. Dez 2011 21:33

Hallo Jochen,
...danke für deine Info!

Wünsche dir viel Spaß beim Probefahren,
-aber nicht vergessen - ihn wieder abzugeben :-)
Jürgen.

Mein Auto fährt ohne Atomstrom...

Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 766
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Probefahrt/Infos zur bevorstehenden Vorstellung

Beitrag von Ampera-Fan » 25. Dez 2011 21:54

@jochen

hallo jochen
habe ich dich richtig verstanden, die einfache Ausführung kann man schon bestellen?
Meine Info war, daß diese erst im 1.Quartal 2012 bestellt werden kann.
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 61755 km: ca. 21,5 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (82,5%/17,5%) - 50923 km mit 8449 kWh=16,59kWh/100km/10832 km mit 604 ltr. =5,6ltr./100km (Stand:21.10.2018)

mikeljo
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 458
Registriert: 23. Sep 2011 18:35
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Probefahrt/Infos zur bevorstehenden Vorstellung

Beitrag von mikeljo » 25. Dez 2011 22:19

Hi,
Ampera-Fan hat geschrieben:@jochen
habe ich dich richtig verstanden, die einfache Ausführung kann man schon bestellen?
Meine Info war, daß diese erst im 1.Quartal 2012 bestellt werden kann.
Bei dem Autohaus handelt es sich um eins das beide Hersteller im Programm hat und den Volt bekommt.
Diese Info hab ich von Chevrolet Deutschland.
Vom Volt kann man jetzt 2 Versionen bestellen. Die "Grundausstattung" und die "Exclusive" Ausführung. Exclusiv ähnlich ePionier. Auslieferung ab Ende Januar/Anfang Februar.

Ich vermute mal das er sowas meint. Welchen Grund gäbe es sonst das ein Opel Händler von Chevy nen Volt bekäme?

Bye
mikeljo

jochen
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 7
Registriert: 23. Dez 2011 18:07
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Probefahrt/Infos zur bevorstehenden Vorstellung

Beitrag von jochen » 26. Dez 2011 09:51

Hi,

ja, dieses Auohs. vertreibt Opel und Chevrolet. Mit dem bestellen 1. Oquartal ist auch richtig. Dies fängt aber ja bald an :).

Aber interessant ist, dass nun schon nicht mehr die vorab angekündigte Gebühr für Probefahrt (99€) genommen wird....

Gruss! Jochen

Benutzeravatar
Kurt_Woloch
60 kW - range-extended
Beiträge: 106
Registriert: 25. Dez 2011 17:53
Kontaktdaten:

Re: Probefahrt/Infos zur bevorstehenden Vorstellung

Beitrag von Kurt_Woloch » 26. Dez 2011 17:24

Also soweit ich sehe, gibt es diese Gebühr noch... siehe hier:

http://www.opel.de/microsite/ampera/#/ampera_erleben

Aber... ich sehe da schon einen Unterschied zu einer normalen "Probefahrt"... für die € 99,- bekommt man einen Ampera für einen ganzen Tag, während eine normale Probefahrt vielleicht eine Stunde dauert... und eine solche kann man vielleicht auch "für lau" beim Opel-Händler rausholen, wenn er den Ampera mal hat...

immerhin habe ich gelesen (im amerikanischen Forum über den Volt), dass bei diesem Fahrzeug, wenn man es einmal gefahren hat, die Versuchung sehr groß ist, es auch zu kaufen, auch wenn man das vorher nicht so geplant hat. :-)

Aber es wäre sicher eine nette Geste von Opel, die Gebühr auf einen eventuell nachfolgenden Kauf eines Ampera anzurechnen, falls man sich dafür entscheidet.

serkangoezalan
16 kWh - fährt
Beiträge: 38
Registriert: 6. Dez 2011 22:47
Wohnort: Lünen / NRW
Kontaktdaten:

Re: Probefahrt/Infos zur bevorstehenden Vorstellung

Beitrag von serkangoezalan » 27. Dez 2011 17:42

Das Probefahrten Thema kann ich vielleicht halbwegs aufklären... Die Aktion über die 99 € geht auf jeden Fall weiter und es war auch nie die Rede, dass dies beendet wird. Kunden müssen 99 € AM TAG bezahlen, wenn Sie das Fahrzeug über Abend mit nach Hause nehmen möchten.
Nur eine kleine / Große Runde um Block wird wohl nicht das Problem darstellen. Auch für Lau. Ich gehe so damit um, dass wenn ein Kunde vielleicht ne halbe Stunde fahren will, dies auch gerne tun kann. Wie soll man sonst das Fahrzeug Publik machen?!
grüße
Serkan Gözalan
02592 / 934-26 (Büro)
Gerne anrufen bei Fragen aller Art :-)

serkangoezalan
16 kWh - fährt
Beiträge: 38
Registriert: 6. Dez 2011 22:47
Wohnort: Lünen / NRW
Kontaktdaten:

Re: Probefahrt/Infos zur bevorstehenden Vorstellung

Beitrag von serkangoezalan » 27. Dez 2011 17:44

Eins noch...
Einen kleinen Spielraum sollte man dann doch noch haben können...:-)
Serkan Gözalan
02592 / 934-26 (Büro)
Gerne anrufen bei Fragen aller Art :-)

jochen
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 7
Registriert: 23. Dez 2011 18:07
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Probefahrt!! heute 30.12.11 den ganzen Tag!

Beitrag von jochen » 30. Dez 2011 21:38

Hallo Ampera-Fans,

ja heute war's dann so weit. Pünktlich um 9 Uhr am Autohaus, stand gewaschen und vollgeladen "mein" Volt mir (uns) für einen Tag zur Verfügung. Über Kosten (99€/Tag) wurde nie gesprochen!! Ich habe mich als E-Pionier "ausgewiesen", und hatte vorab schon ein Gespräch /E-mails mit dem Verkäufer. Ein seriöser und ehrlicher Auftritt hilft hier immer. So haben wir dass Auto gegen 17 Uhr wieder abgeliefert (hätten es auch noch bis 18 Uhr 30 fahren dürfen). Die Spannung war entsprechend gross.

Fakts:
Die Verarbeitung ist gut-Türen schliessen satt. Innen gute Anmutung. Obwohl ich kein Freak bin, ist, wenn man sich vorher etwas im Netz mit der Technik beschäftigt hat, dass meiste selbsterklärend. Im Prinzip wie ein Auto mit Automatik. Nun zum Fahren- die Schau!!! Absolut geräschlos wird "gestartet". Beim Rückwärts fahren kommt sehr gut die Kamera, weil das Auto hinten doch nicht sehr übersichtlich ist (wie heute viele Autos). Der Kamera-Seh-Winkel ist sehr gross, umdrehen wirklich nicht nötig! Über das allg. fahren im Batteriebetrieb wurde ja schon viel berichtet- ich denke, es ist so neu, dass man es live erleben möchte. Es kommt dem Flugzeug wirklich recht nahe (vor allem, wenn dass Navi noch wie im Flieger programmiert ist). Die Akku-Ladung hielt bei und ca. 40 KM. Hier muss man natürlich sagen, dass wir natürlich das Beschleunigungsvermögen ab und zu testeten. Einfach voll drauf, bis 169 km/h. Vollkommem ruckfrei!- und stressfrei!!!! Und dies mit einer sehr zurückhaltenden Geräuschkulisse - auch bei Top-speed. Auch der eine oder andere Autofahrer, der sich an der Ampel mit uns messen wollte, bemerkte als 2.Sieger die gute kontinuierliche Beschleunigung ohne jede Unterbrechung/Schaltrucken, wie dies auch bei Automatikfahrzeugen unter Vollast vorkommt.
Die Faht im RE über ca. 120 km Stadt/Landstr./BAB ca. 120-130 km/h ergab einen Verbrauch von Durchschnittlich 5,3 Ltr./100 km.
Aber das für mich faszinierende: die ruhige souveräne Fahrt/Fahrweise. Bei normaler Beschleunigung und BAB bleibt der Ball meist in der Nähe des Zentrums. Man ist vollkommen "unhektisch" unterwegs und geniest wirklich die Bose-Anlage. Die Federung arbeitet dazu sehr komfortabel-hier hilft natürlich auch das Leergewicht von 1.700 kg. Das Auto liegt "satt". Die Lenkunterstützung passt sich je nach Geschwindigkeit an. Ich finde eine gute Mischung. In der Stadt mit recht hoher Unterstützun, vermittelt sie auf der BAB gute Rückmeldung.

Das Aufladen geht wirklich sehr einfach- Stecker in Steckdose und ins Auto-grüne Lampe blinkt-(und Hupsignal)-fertig. Ladevorgang beginnt - nach ca. 10 Minuten ist schon ein Balken wieder hell-grün.

Bei Fahrt im RE hört man den Motor in Stufe 1 leicht, in Stufe 2 etwas vernehmlich (aber nie laut oder unangenehm). Der Motor geht z.B. nach einigem Bremsen auch wieder (kurz) aus, wenn über die regeneranive Bremsenergie die Batterie wieder etwas geladen wurde.

Klimatisierung lässt sich einfach einstellen/bedienen, so dass man sich hier von der Automatik-Version nebst Sitzheizung gerne verwöhnen lässt. Dies kostet natürlich auch Strom (siehe oben "nur ca. 40 KM Reichweite im Batteriemodus). Dies lässt sich natürlich optimieren-aber bei einer Testfahrt schaut man nun nicht auf das letzte bisschen Effizienz:).

Nun noch einge nicht so positive Anmerkungen (damit keiner denkt, ich würde von Opel bezahlt):

Die Bodenfreiheit vorne ist nicht sehr hoch. Bei uns am Toranschlag in der Mitte schabt schon etwas das Spoilergummi. Dies ist aber nicht schlimm, da dies sehr flexibel ist.
Die Laderaumabdeckung ist recht primitiv für ein fast 50T€-Fahrzeug.
Die Ladekante ist mit 84 cm hoch (Vergleich Astra 72 cm). Dafür muss das Ladegut nicht sehr tief in den Kofferraum gestellt werden.
Fahrzeug nicht mit Reserverad lieferbar.

Abschliessend können drei Personen jedoch voll bestätigen, dass es ein echtes Erlebnis ist, dieses Fahrzeug zu fahren!! Auch nach dieser längeren Testfahrt im normalen Alltag.

Über Kaufkonditionen berichte ich im neuen Jahr nach entsprechenden Verhandlungen. U.a. kann man auch dem jeweiligen Autohaus eventuell das Fahrzeug nach Kauf für dezente stilvolle Werbung z.B. an der Seite zur Verfügung stellen. Die sollte denen, weil das Fahrzeug auch in 1-2 Jahren noch nicht so verbreitet ist wie z.B. ein Insignia, auch einige 100€ (oder mehr!?) Wert sein. Ansonsten wurde mir ein Rabatt vorab von ca. 5% genannt.

So, ich hoffe, ich konnte euch einige neue Infos mitteilen.

...und morgen nen guten Rutsch:)

Liebe Grüsse von Jochen

serkangoezalan
16 kWh - fährt
Beiträge: 38
Registriert: 6. Dez 2011 22:47
Wohnort: Lünen / NRW
Kontaktdaten:

Re: Probefahrt/Infos zur bevorstehenden Vorstellung

Beitrag von serkangoezalan » 31. Dez 2011 09:17

Guten Morgen Jochen.

Ich sag ja. alles eine Sache des verhandels mit dem Verkäufer. :-) Ich würde wenn ich mit einem Kunden schon lange schnacke nicht wirklich die 99 € verlangen. Also alles richtig gemacht. :-)

Und natürlich danke für die ausführlichen Erfahrungen der Ersten Fahrt. Dann wollen wir alle mal wirklich hoffen, dass du nicht von Opel bezahlt wurdest.

Zu der Bodenfreiheit. Dies hat genau nämlich mit der Effizienz zu tun. Hilft dem cW-Wert. Aber ob der sooo tief werden musste, weiß man nicht. Man schrabt wirklich ab und an mal irgendwo dran.

grüße und auch einen guten Rutsch
Serkan Gözalan
02592 / 934-26 (Büro)
Gerne anrufen bei Fragen aller Art :-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste