Ein Hoch auf die Vorkühlung

... alles, was zum Thema Ampera gehört, aber nicht in die anderen Foren passt
Antworten
manwe
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 187
Registriert: 11. Jan 2017 08:57
Kontaktdaten:

Ein Hoch auf die Vorkühlung

Beitrag von manwe » 22. Jun 2017 15:11

Aussemtemperatur 33° und das Auto in der prallen Sonne.

Kurz zum Bürofenster gehen, Knöpfchen drücken, 5 Minuten warten und in der Zwischenzeit diesen Post absetzen und in ein kühles Auto steigen während die Kollegen ein fahrender Backofen erwartet :mrgreen:

An Tagen wie diesem liebe ich meinen Ampera noch viel mehr als sowieso :lol:

Benutzeravatar
Fufu2
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 336
Registriert: 14. Feb 2017 18:38
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Kontaktdaten:

Re: Ein Hoch auf die Vorkühlung

Beitrag von Fufu2 » 22. Jun 2017 18:50

Stimmt ,ich hab es gestern mal wieder getestet und es ist genial .
Vor allem die Gesichter der Mitfahrer.
:lol:
Mein Ampi elektrisiert mich! :D

--------------------------------------------------
Ampera 2/14 Komfort Nachtschwarz 8-)
u. Zafira b mit bösen 200 EDS PS

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: Ein Hoch auf die Vorkühlung

Beitrag von Michel-2014 » 22. Jun 2017 20:01

In den USA gibt es dafür den Fernstart der Verbrenner. Naja die Sache mit den Rekursen und der Umwelt ist so eine dort ...
Kleiner Stromer ;-)

sonixdan
500 kW - overdrive
Beiträge: 1046
Registriert: 3. Okt 2011 21:43
Wohnort: Schweiz, ZH
Kontaktdaten:

Re: Ein Hoch auf die Vorkühlung

Beitrag von sonixdan » 23. Jun 2017 23:45

manwe hat geschrieben:... Kurz zum Bürofenster gehen, Knöpfchen drücken, 5 Minuten warten ...
Herrlich, das mache ich diese Tage jeden Abend vor der Heimfahrt :D

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3571
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Ein Hoch auf die Vorkühlung

Beitrag von Markus Dippold » 24. Jun 2017 12:15

Früher, bei den alten Ladesäulen vom Solarmobil Verein beim Arbeitgeber, war es im Winter immer gut. Vom 14. Stockwerk konnte ich zum Auto runtergrucken und die Vorklimatisierung starten.
Aber nachdem mein Ampera nach den mißglückten Updateversuchen jetzt bei <-4°C immer den Motor startet (trotz Ladekabel), kommt das auch nicht mehr so gut. Auch zu Hause nicht.

Zum Glück gibt es jetzt auch Ladesäulen im Parkhaus beim Arbeitgeber ("Chef zahlt"), da steht das Auto immer trocken und im Schatten. Da muß dann auch nichts runtergekühlt werden.

Aber ich bin froh um meinen Kühlschrnak im Auto ...
Vor dem Losfahren einschalten, der ist ratzfatz runter auf ca. 4-6°C. Wenn man dann noch vorgekühlte Getränke reinstellt, bleiben die auch schön kalt, egal wie heiß es draußen ist. So 5 Stunden läuft der problemlos an der 12V-Batterie (der aht einen Batteriewächter). Wenn der Ampera lädt, unproblematisch, weil da auch die 12V-Batterie gleichzeitig geladen wird. Wenn der Ampera eingeschaltet ist, dann paßt das erst recht.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

manwe
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 187
Registriert: 11. Jan 2017 08:57
Kontaktdaten:

Re: Ein Hoch auf die Vorkühlung

Beitrag von manwe » 26. Jun 2017 09:58

Positiv überrascht bin ich bei dem Feature auch vom Akkuverbrauch.
Die Vorkühlung braucht bei mir etwa 0.1 - 0.2 kWh was grade mal 1 Kilometer Reichweitenverlust bedeutet.

Dafür passiert es mir gelegentlich, vor allem wenn das Auto ausser Sichtweite steht, dass mein Ampera das Signal vom Schlüssel nicht mitkriegt und dann eben nicht klimatisiert. Dabei drücke ich immer 2x den Schliessen Button um anhand des entfernten Hupens zumindest zu hören dass er in Reichweite ist.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3960
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Ein Hoch auf die Vorkühlung

Beitrag von he2lmuth » 26. Jun 2017 13:03

Der Kompressor verbraucht BIS ZU 2,3 Watt je nach Temperaturdifferenz und läuft 10 min lang. Also bis zu 0,4 kwh.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

manwe
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 187
Registriert: 11. Jan 2017 08:57
Kontaktdaten:

Re: Ein Hoch auf die Vorkühlung

Beitrag von manwe » 27. Jun 2017 09:20

he2lmuth hat geschrieben:Der Kompressor verbraucht BIS ZU 2,3 Watt je nach Temperaturdifferenz und läuft 10 min lang. Also bis zu 0,4 kwh.
Danke für die Info. Ich habe die Klimaanlage meist im Eco Modus. Das reicht meist auch zur Vorkühlung. Manachmal bin ich auch ungeduldig und steige schon vor Abschluss der 10 Minuten ein.
Eisschrankfeeling kommt so nicht auf aber im Normalfall ist das Auto dann trotzdem schon ausreichend runtergekühlt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste