Ampera weg, Renault Zoe dafür??

... alles, was zum Thema Ampera gehört, aber nicht in die anderen Foren passt

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon joel7 » 6. Nov 2017 18:29

Ein paar mal im Monat... Wenn auf der anderen Seite stattdessen der REX immer für die letzten 3-5 Kilometer angeht, ist das wahrscheinlich auch nicht gut. Ich glaube, ein Akku verschleißt wegen der 3-5,5% zusätzlichen Nutzung weniger, als ein Benzinmotor, bei so kurzen Strecken. Wenn man dann unter 30 KM/H ohne große Beschleunigung weiterfährt, wartet er auch ab Werk noch 1-2% länger mit dem Anlassen des REX.

Beim Baujahr 2013/2014 wurde das SOC-Limit auch ab Werk auf 18,5% heruntergesetzt und stattdessen das obere Limit von 87% auf 83,5% heruntergesetzt.
joel7
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 32
Registriert: 25. Mär 2016 11:26

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon ObeliX » 6. Nov 2017 18:42

Ich versteh das ganze anliegen nicht. wegen 4 von 54km die ich - nur in der kalten jahreszeit - nicht mehr rein elektrisch schaffe, wechsle ich doch nicht das auto. insbesondere nicht den Ampera, der ist doch genau richtig dafür.

bei kaltem wetter an der strippe vorklimatisieren, vorm losfahren dem wagen genug zeit geben nachzuladen und dann geht es mit angewärmter batterie und innenraum los. auf nem schnelleren streckenabschnitt ein paar wenige km mit dem REX, dann bleibt innenraum und batterie durch den verbrenner für den rest der strecke schön warm obwohl man wieder auf elektrisch umschaltet. die batterie wurde etwas nachgeladen und zieht zudem weniger für die klimatisierung.


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 49500km) DU147xxx
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)
Benutzeravatar
ObeliX
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 323
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon Martin » 6. Nov 2017 21:06

@ Obelix: Daumen hoch 8-)
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1380
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon high-t » 6. Nov 2017 21:33

mainhattan hat geschrieben:
Gero2012 hat geschrieben:Was mich massiv stört, die Akkumiete bei Renault.


Den kannst Du doch auch kaufen. Das Mietmodell ist ja dazu da, die Eintrittsbarriere (Preis) geringer zu halten. Aber was halt dann bei nem Gebrauchten noch erschwerend dazu kommt, also wenn Du ihn wieder verkaufen willst, wer nimmt als Käufer dann für einen "angelutschten" Akku die gleichen Leasingbeträge hin wie für einen Neuen?

Als Käufer wollte ich das auch nicht.



Genau das ist momentan auch mein Problem !
Für den 41 kWh Akku sind mindestens 69€ für 7500 km zu bezahlen.
Bei der Probefahrt mit dem ZOE bemerkte ich das die Windgeräusche
bei Tempo 80-100 erheblich waren gegenüber dem Ampera .
Der Klassenabstieg ist Fix . Wenn ich an meine Bose Anlage im Ampi denke .
Mit den neuen Winterreifen ist er sehr laufruhig und ich bin schon wieder am
überlegen ob ich ihn nicht doch behalte .
16.000€ für meinen 2012 top gepflegt und alles neu serviciert ist den Leuten auch
zu viel Geld . Es haben 800 Leute auf willhaben geschaut und noch kein einziger angerufen!??
Bin heute bei 4 Grad mit Heizung 52 km gefahren .
Man muss auch die durchlademöglichkeit im Ampera berücksichtigen.
Wenn ich mit den 2 Mädels Skifahrern war passten da super die Ski durch .
Beim ZOE bräuchte ich eine Dachbox ..... viel Fragezeichen :)
Ehrlich gesagt jeder stinkende VW verkauft sich leichter als der Ampera!
Einen Golf oder Passat suchen von 8 mio österreichern ca. 80.000 Leute .
Den Ampera hingegen maximal 8 Leute und die haben kein Geld !
Sollte ich ihn verkaufen können , weiß ich jetzt schon das ich es bereuen werde . :(
Vom Pferdewagen zum Modernem Elektro Automobil
high-t
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 211
Registriert: 22. Apr 2016 11:54

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon joel7 » 6. Nov 2017 23:31

high-t hat geschrieben:Bin heute bei 4 Grad mit Heizung 52 km gefahren.


Wie gesagt, probier mal, die Heizung 5 Minuten vor'm Ankommen auf MIN zu stellen, das gibt dir nochmal 2-3 Kilometer und es bleibt genauso warm.
joel7
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 32
Registriert: 25. Mär 2016 11:26

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon Gerald » 7. Nov 2017 07:34

Gero2012 hat geschrieben:Da der Ampera ja wirklich hoch im Kurs liegt, rechne ich für meinen 2013er Ampera in rot, mit 66.000 Kilometern mit 19.000 Euro. dafür würde ich einen gebrauchten Zoe mit dem großen Akku bekommen.


Ich bin mir da nicht so sicher, ob er für den Betrag weggehen könnte. Der Schein trügt oft....

Wie schon geschrieben: Die App, vorheizen und evtl. Heizung auch etwas niedriger stellen, dann könnte es auch rein elektrisch klappen. Zudem noch Reifen auf 2,8 bis 3 bar aufpumpen. 15min. vor Fahrtantritt könnte man noch bisschen mehr nachladen, wenn man das Auto anlässt.
Klar, alles bisschen Aufwand, muss man natürlich mögen...

Ich hatte einen Twizy. Allein das Geschiss mit der Umschreibung des Mietvertrages beim Verkauf! Nein, Danke! Das mach ich nie wieder!!!

Viele Grüße
Gerald
Gerald
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 468
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)
Verbrauch

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon mainhattan » 7. Nov 2017 10:24

Ich möchte ja keinem die Illusion nehmen, dass der Ampera wertbeständig sei, aber die Sicht drauf ist von einigem Idealismus getrieben.

Da die Reichweiten verfügbarer reiner Stromer zunehmen wird, die (Schnell)ladesäulendichte ebenfalls zunimmt, wird die Notwendigkeit und Bedutung eines Reichweitenverlängerers immer mehr in den Hintergund treten. Das führt auch zwangsläufig dazu, dass die Gebrauchtwagenpreise stärker fallen werden.

Glaubt mir: Habe bereits drei Interessenten für meinen Ampera schon nah dran gehabt - die sich letztlich dagegen entschieden haben, weil sie lieber gleich vollelektrisch fahren wollen und dem Verbrenner ade sagen wollen.
Gruß
mainhattan
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4128
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon Markus Dippold » 7. Nov 2017 10:38

mainhattan hat geschrieben:Da die Reichweiten verfügbarer reiner Stromer zunehmen wird, die (Schnell)ladesäulendichte ebenfalls zunimmt, wird die Notwendigkeit und Bedutung eines Reichweitenverlängerers immer mehr in den Hintergund treten. Das führt auch zwangsläufig dazu, dass die Gebrauchtwagenpreise stärker fallen werden.
Genau deshalb ist mein Ansatz, den Ampera so lange zu fahren wie möglich und ihn zwischenzeitlich mal kräftig aufzumöbeln (konventionelle Fahrzeugtechnik grundüberholen, ggf. neues Batteriesystem mit mehr Kapazität rein - ist halt die Frage, was das BMS dann macht).
Das lasse ich mir dann auch durchaus was kosten, anstatt das Doppelte für einen Neuwagen hinzulegen.

Denn aus heutiger Sicht würde ich die Urlaube, die ich bislang so gemacht habe und noch vorhabe zu machen, nicht mit einem reinen E-Auto durchführen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
92987km elektrisch, 15.78kWh/100km ab Akku
15224km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 1.0l, persönlicher LDV 0.85l

Stand 31.10.2017

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3116
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon Martin » 7. Nov 2017 12:33

@ Markus: Daumen hoch. 8-)

So wie ich dich kenne, bleibst du am Ball, evtl. Kann ich davon mal nutzniesen.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1380
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon Gero2012 » 7. Nov 2017 15:33

Moin,

der Hund sollte auch in den Zoe passen, er passte ja auch in den i3. Zudem kommt der Hund nur 5x im Monat ins Auto.

Das der Verkauf vom Ampera nicht leicht wird, das sehe ich hier ja. Obwohl nur 47 Stück in Deutschland da sind, ist die Nachfrage wohl eher gering.

Der i3 ist ein wenig teurer, hat dann aber einen Rex. Dafür eine Reichweite die mir zu 97% reicht. Also ist er die bessere Wahl?

Wobei ich mit dem Ampera total zufrieden bin. Ein tolles Auto wo ich, bis auf die Reichweite, nichts vermisse.
Es sind ja aktuell auch nur Gedankengänge ;-)

Lg
Gero2012
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 128
Registriert: 22. Dez 2011 14:19

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron