Ampera weg, Renault Zoe dafür??

... alles, was zum Thema Ampera gehört, aber nicht in die anderen Foren passt

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon mainhattan » 7. Nov 2017 20:48

high-t hat geschrieben:Genau das ist momentan auch mein Problem !
Für den 41 kWh Akku sind mindestens 69€ für 7500 km zu bezahlen.
Bei der Probefahrt mit dem ZOE bemerkte ich das die Windgeräusche
bei Tempo 80-100 erheblich waren gegenüber dem Ampera .
Der Klassenabstieg ist Fix . Wenn ich an meine Bose Anlage im Ampi denke .
Mit den neuen Winterreifen ist er sehr laufruhig und ich bin schon wieder am
überlegen ob ich ihn nicht doch behalte .
16.000€ für meinen 2012 top gepflegt und alles neu serviciert ist den Leuten auch
zu viel Geld . Es haben 800 Leute auf willhaben geschaut und noch kein einziger angerufen!??
Bin heute bei 4 Grad mit Heizung 52 km gefahren .
Man muss auch die durchlademöglichkeit im Ampera berücksichtigen.
Wenn ich mit den 2 Mädels Skifahrern war passten da super die Ski durch .
Beim ZOE bräuchte ich eine Dachbox ..... viel Fragezeichen :)
Ehrlich gesagt jeder stinkende VW verkauft sich leichter als der Ampera!
Einen Golf oder Passat suchen von 8 mio österreichern ca. 80.000 Leute .
Den Ampera hingegen maximal 8 Leute und die haben kein Geld !
Sollte ich ihn verkaufen können , weiß ich jetzt schon das ich es bereuen werde . :(


Warum soll es Dir besser gehen als mir ? :lol: :roll:
Gruß
mainhattan
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4128
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon high-t » 7. Nov 2017 21:07

Hatte heute auch eine Anfrage zu meinem Ampera .
Interessent kam auf den Ampera, da ein Nachbar einen kaufte
und ihm das Auto sehr gefällt.
Die Vorstellung das er verkauft werden könnte macht mich irgendwie
nachdenklich.
Habe schon viele Autos verkauft , solche Gedanken hatte ich allerdings noch nie .
Das mit dem Batteriemietvertrag vom ZOE stört mich auch und lässt mir keine Ruhe
ob das das richtige ist .
Akkumiete mit Teilkasko kommen auf 79+30 auf 109€ Monatlich .
Der Ampera kostet mit Teilkasko 63€ monatlich .
Viele ???
Vom Pferdewagen zum Modernem Elektro Automobil
high-t
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 211
Registriert: 22. Apr 2016 11:54

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon ObeliX » 8. Nov 2017 15:23

mainhattan hat geschrieben:Ich möchte ja keinem die Illusion nehmen, dass der Ampera wertbeständig sei, aber die Sicht drauf ist von einigem Idealismus getrieben.

Da die Reichweiten verfügbarer reiner Stromer zunehmen wird, die (Schnell)ladesäulendichte ebenfalls zunimmt, wird die Notwendigkeit und Bedutung eines Reichweitenverlängerers immer mehr in den Hintergund treten. Das führt auch zwangsläufig dazu, dass die Gebrauchtwagenpreise stärker fallen werden.


ich stimme dir vollkommen zu, daß der Ampera wohl eher nicht als wertanlage taugt. wie du schreibst, wird der Ampera mit dem besserwerden der reinen e-Autos und der ladesituation an attraktivität verlieren.

allerdings ist der Ampera in den letzen zwei jahren immer wertvoller geworden. denn gegenwärtig ist er IMHO immernoch die beste und einzige wahl, wenn man ein vollwertig einsetzbares e-auto haben wiill ohne 60k+ € auszugeben. wenn man also kein zweiten wagen für längere reisen vorhalten will bzw. dann immer auf einen leihwagen angewiesen sein mag.
weil die e-mobilitätsbedingungen eben noch nicht so sind wie wir gerne hätten, sind derzeit die Ampera-gebrauchtwagenpreise so hoch wie nie. das ihr eure Ampis so schwer loswerdet liegt ja offensichtlich nicht daran, daß sie keiner haben will
high-t hat geschrieben:Es haben 800 Leute auf willhaben geschaut und noch kein einziger angerufen!??

sondern weil sie eben für ihr alter und laufleistung sehr teuer sind.

ich hab meinen februar 2016 im alter von 2,5 jahren gekauft, mit 24000km für 19k €. heute wäre ein 2,5-jähriger aus 2015. gibt auf mobile nur 3 stück, der billigste knapp 30k €. :shock:
wenn ich mal nach Amperas mit vergleichbarem preis such (20k €) und großzügig 50000km als obergrenze setze, also doppelt soviel wie damals bei meinem und in etwa meine aktuelle laufleistung jetzt nach 1 3/4 jahren nutzung, dann gibt es lediglich 4 angebote. der jüngste mit EZ 8/2013 ist einen monat älter als meiner, kostet 900€ mehr und steht in Lettland. die anderen sind noch älter, haben mehr km und nur der älteste (Jan 2012) ist ein deutsches fahrzeug.

bis dato war der Ampi für mich also sehr wertstabil. die dauerwerber von wir-kaufen-dein-auto bieten mir für meinen aktuell 17600€ (online). aber wie gesagt, sehe ich es auch so, daß sich das in zukunft ändern wird. als wertanlage taugt er nicht.


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 49500km) DU147xxx
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)
Benutzeravatar
ObeliX
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 323
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon he2lmuth » 8. Nov 2017 17:19

Vielleicht wenn man ihn gut pflegt nach weiteren 10 Jahren ist er ein Liebhaberstück...
Es wurden wenige verkauft und das Voltec Konzept ist einzigartig.
Meiner mit Null km gekauft für 35000 € ist jetzt nach fast 4 Jahren mit 34000 km noch rund 20000 Wert.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3410
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon gutti-g » 8. Nov 2017 19:09

Glaube nicht das der Wertvoller geworden ist. Es versuchen nur einige Ihre Fahrzeuge wegen dem gesteigerten Öffentlichen Intresse Überteuert zu verkaufen. Deswegen erscheint es das der Preis steigt. In wirklichkeit werden aber die wenigsten Fahrzeuge für diesen Preis verkauft.

Wenn viele Leute ein Auto anschauen und auch besichtigen aber dennoch nicht kaufen passt halt das Preis/Leistungs verhältniss nicht. Entweder zustand zu schlecht oder einfach zu teuer. Wenn man eigentlich nicht verkaufen will in Ordnung. Nur Spiegeln diese Preise nicht unbedingt den Markt wieder
gutti-g
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 74
Registriert: 26. Mär 2015 19:10

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon Gerald » 9. Nov 2017 06:57

Markus Dippold hat geschrieben:Denn aus heutiger Sicht würde ich die Urlaube, die ich bislang so gemacht habe und noch vorhabe zu machen, nicht mit einem reinen E-Auto durchführen.


Bei mir ähnlich, außer es wäre ein Tesla. :)
Ansonsten bei derzeitigen Ladeinfrastruktur für mich zu unsicher. Dies kann sich natürlich ändern. Die Frage ist halt, wie ist dann das Verhältnis zugelassene E-Autos zu vorhandenen Ladesäulen?
Tesla hat hier einfach ein Alleinstellungsmerkmal. Da weiss man, dass es funktioniert. Problematisch könnte evtl. sein, wenn Model 3 den Markt "überschwemmt" und die Supercharger werden zu wenig ausgebaut.
Es bleibt spannend. 8-)

Wir, mit unserem Ampera sind da einfach auf der sicheren Seite.
Es is leider Fakt, dass sich der Ampera nicht so leicht zu verkaufen lässt. Es geht wohl nur über den Preis, wenn es schneller gehen soll.

Viele Grüße
Gerald
Gerald
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 468
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)
Verbrauch

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon high-t » 9. Nov 2017 08:30

Wie gesagt es kommt immer auf den Zustand drauf an .
Die meisten Leute schauen wirklich nur auf den Preis !
Freuen sich dumm und dämlich das sie irgendeinen Ampi
aus Holland gekauft haben und es gibt natürlich keiner dann zu,
das Reifen , Verschleißteile, Ladekabel .....dann noch mal 2000€ kosten.
Die Preise sind bei einigen hoch !
Doch 16.000€ für meinen ist absolut fair .
Öamtc gibt den Ampera 2012 mit 15800€ an .
Wohlgemerkt Extras nicht inbegriffen.
Meinen Ampera hab ich auf Willhaben damals sicher 300 mal
Angeklickt! Hatte aber das Geld nicht ! Aber nicht 1000€+/-
12.000€ :D
Das geht den meisten so .
Aber es ist nicht schlecht dass er noch nicht verkauft ist, so kann ich die
neuen Winterreifen noch nutzen .
Ps.: wer hier im Forum hat das You Tube Video gedreht mit dem Türckenampera aus Berlin :lol:
Vom Pferdewagen zum Modernem Elektro Automobil
high-t
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 211
Registriert: 22. Apr 2016 11:54

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon ard » 9. Nov 2017 22:40

Link ?
Ampera MJ 2014 EU17XXXX
meine Solaranlage
ard
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 85
Registriert: 6. Nov 2016 22:05
Wohnort: Krefeld

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon high-t » 10. Nov 2017 07:38

Vom Pferdewagen zum Modernem Elektro Automobil
high-t
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 211
Registriert: 22. Apr 2016 11:54

Re: Ampera weg, Renault Zoe dafür??

Beitragvon Gero2012 » 11. Nov 2017 14:02

Moin,

ich glaube ich bin wieder weg von der Zoe. Die Miete....

Es schreckt mich zu stark ab. Ich glaube auch, dass der Verkauf vom Ampera auch nicht so leicht möglich ist.
Also muss ich umdenken, denn ich bin mit dem Ampera nicht ansatzweise unzufrieden.

Vielleicht lege ich mir ein Typ 2 - Typ 1 Kabel zu, so dass ich den Wagen auf der Arbeit laden kann. Dann muss ich zwar 8 Minuten zur Ladesäule gehen und die Kw/h kostet 0,295 Cent, aber ich kann hin und her elektrisch fahren....

Lg
Gero2012
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 128
Registriert: 22. Dez 2011 14:19

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron