Benzin und Stromverbrauch

... alles, was zum Thema Ampera gehört, aber nicht in die anderen Foren passt
Das Sams
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 238
Registriert: 1. Sep 2016 06:32
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Benzin und Stromverbrauch

Beitrag von Das Sams » 4. Jul 2018 10:53

ganz ehrlich Helmut,

das deine Rechnung Falsch ist, sieht jeder ohne einen Taschrechner in die Hand genommen zu haben.

Mit Winterreifen hatte ich 5,6l auf der Autobahn um 120h/km
Mit Sommerreifen um 4,8l aber auch schon mal 4,6l

Ich mach nächstes mal ein Foto

hier das vom Winterverbrauch elektrisch,
Bild

Stefan_89
16 kWh - fährt
Beiträge: 18
Registriert: 8. Jun 2018 14:25
Kontaktdaten:

Re: Benzin und Stromverbrauch

Beitrag von Stefan_89 » 4. Jul 2018 18:38

Das Problem ist für mich inzwischen offensichtlich.

Hab mit meinem 2Liter Diesel neulich mal nen Test gemacht.

Drehzahl ist wie der Luftwiederstand, im Quadrat schlecht für die Effiziens.
Viskusität des öles anstatt Luftwiederstand.....

Mein Diesel hat eben einen Abgaslader welcher bei 1800Upm voll mitmacht.
Habe bei Tempomat und ich meine 80 oder 90 kmh vom 5ten bei so 1900Upm oder gar 1800 in den 6ten gewechselt welcher dann mit so 1500-1600 gedreht hat, der Spritverbrauch hat sich damit von ~3.9liter auf ~ 3,4 geändert.

Noch ein Beispiel, als ich 18 war hatte ich ein Auto, welches bereits eine Momentanverbrauchsanzeige hatte.
Und wie ich gestrickt bin, habe ich halt regelmäßig mit offenem Mund versucht zu analysieren, was wann passiert, wie man vom Lehrlingsgehalt am wenigsten Sprit kaufen muss usw halt.

Tempomat 140Kmh 8.9Liter, Verbrauch im Stand 0.9Liter/h, Verbrauch bei 3300Upm im Stand 4.9 Liter(!)
3300Upm waren es auch bei 140Km/h
Das könnt ihr alle selber mal testen wenn ihr ein entsprechendes Auto vor euch habt......


Hab hier im Forum mal was ausgebuddelt, wo einer eine Telemetrie angeklemmt hat um herrauszufinden ab wann der Betriebsmodus 4 (Hohlscheibe) anläuft.

Er hat mit 70 kmh getestet, die Telemetrie zeigte hier 65Kmh an.
Schlussendlich zeigte einer der Elektromotoren 1600Upm wie auch der Verbrennungsmotor, der Hauptelektromotor zeigte hier eine drehzahl von 100Upm an.
Der Betriebsmodus 4 war hierbei wohl aktiv.
Geht man davon aus, kann man sagen, dass der Motor bei 140 laut Tacho mit 3200 dreht.
Das ist komplett normal, aber ich denke auch mit 2000 Umdrehungen hätten 140 kmh funktioniert, und wenn es mal den Berg hochgeht, könnte man ja kurzzeitig aus dem Akku dem Generator die benötigte Energie zuführen.

Was sind eigenltich die größten Reifen die man auf den Opel machen darf? :lol:
Man könnte ja auch mit dem Reifenumfang anders übersetzen, wenn auch nur geringfügig.


Bin auch der Meinung man könnte mit normalen Ottomotoren wie man sie heute so Baut schon jetzt 20-25% Sprit einsparen nur durch die übersetzung, und das wäre noch lange nicht alles was möglich wäre.
8 Gänge, 9 Gänge, kein Spritspargang..... :evil:
Vw hat ja schon ein 1Liter Auto gebaut, gekauft werden allerdings Geländewagen weil jeder höher sitzen will und größer sein will wie der andere.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste