3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

... alles, was zum Thema Ampera gehört, aber nicht in die anderen Foren passt
TheCrow
60 kW - range-extended
Beiträge: 98
Registriert: 4. Aug 2018 07:36
Kontaktdaten:

3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von TheCrow » 13. Aug 2019 12:05

Hey, reicht die Klasse IP44 aus, um ein normales Verlängerungskabel bei Regen mit dem normalen Ladeziegel mit dem schwarzen Kabel zu nutzen? Und ist der Ziegel an sich auch regenfest?

Vielen Dank!

Fufu2
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 471
Registriert: 14. Feb 2017 18:38
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von Fufu2 » 13. Aug 2019 13:33

Hallo mir wäre das zu wenig Schutz am Stecker.Wenn dann noch so ein Steckdosencover drauf.
Gruß Andi
Dateianhänge
Screenshot_20190813-140821-819x707-409x353.png
Screenshot_20190813-140821-819x707-409x353.png (92.06 KiB) 336 mal betrachtet
Mein Ampi elektrisiert mich! :D

--------------------------------------------------
Ampera 2/14 Komfort Nachtschwarz 8-)
u. Zafira Tourer1.6 Turbo mit bösen 210 EDS PS

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4395
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von he2lmuth » 13. Aug 2019 13:45

Der Ziegel ist spritzwasserfest aber nicht regendicht. Auch die Spritzwasserfestigkeit ist hier schon negativ beschieden worden.
Die Verlängerung sollte 2,5 Quadrat sein.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

TheCrow
60 kW - range-extended
Beiträge: 98
Registriert: 4. Aug 2018 07:36
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von TheCrow » 13. Aug 2019 16:55

Hey, danke für die Antworten!
Wie könnte man den Ziegel wasserfester gegen Regen machen, sodass man auch im Regen aufladen kann?

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 497
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von Andreas Ranftl » 13. Aug 2019 18:31

Ungeöffnet ist er sehr gut verklebt,an den Rändern-wird er hingehängt oder hingelegt?Beim hinlegen würde ich das LED Fenster nachdichten mit klarem Silikon,beim hängen ist auch Rückseite Eingang und Ausgang wichtig.
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

TheCrow
60 kW - range-extended
Beiträge: 98
Registriert: 4. Aug 2018 07:36
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von TheCrow » 13. Aug 2019 18:54

Danke für den Hinweis!
Hingehängt oder hingelegt je nachdem, wie die Situation es ergibt, also beides möglich. Was für einen Ein- und Ausgang meinst du bei der Rückseite? Und ist es statt verkleben mit Silikon, auch möglich, den Ziegel mit den LEDs Richtung Boden zu legen also dass die LEDs auf dem Boden liegen?

Benutzeravatar
Guenter
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 131
Registriert: 17. Aug 2013 15:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von Guenter » 13. Aug 2019 21:09

1. Ladeziegel in den Kofferraum.
2. Verlängerungskabel an Stecker von Ladeziegel im Kofferraum.
3. Verlängerungskabel mit Stromquelle verbinden.
4. Typ-1 Stecker in Fahrzeugladebuchse.
6. Beide Kabel aus dem Kofferraum führen und Kofferraum schließen, die Gummidichtungen des Kofferraums umschließen die Kabel.
Gruß
Günter
RS Bergisches Land
NRW
Ampera gebaut am 30.09.2011 Erst-Zul. 13.12.2011
ältester Ampera auf der ERUDA
1G0R86E49CU105466

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1587
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von Martin » 13. Aug 2019 21:15

Also meine Ladebox war ja mal geöffnet um das Innenleben gegen eigene Hardware zu tauschen.
Ich hatte es nur mit Heißkleber zu gemacht um im E-Fall wieder problemlos rein zu kommen.

Fazit: Ist es kühl und das Ding fällt 2 mal zu Boden ist der Deckel schon ein Spalt offen.

Ich würde Sagen IP22 :D. Egal bei welchem Regen bisher keine Probleme. Hängt jedoch etwas unter dem Vordach des Carports.
Aber wenn die Box mal auf der Erde verweilen muss, lege ich die LEDs nach unten, so sammelt sich das Wasser nicht in der Box, es fließt maximal durch. :lol:
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

TheCrow
60 kW - range-extended
Beiträge: 98
Registriert: 4. Aug 2018 07:36
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von TheCrow » 15. Aug 2019 08:31

@Guenther: Wow, das ist echt möglich?? Ich hätte befürchtet, dass das Zuknallen der Kofferraumhaube die Kabel eher quetschen könnte.

Könnte hier nicht die Gefahr eines Brandes bestehen, wenn der Ziegel im Auto eingeschlossen und im trockenen Raum liegt?

@Martin: OK also Fazit: Überall mit Silikon oder Heißkleber nachdichten oder sollte schon etwas Luft durch den Ziegel zirkulieren können?

Mal der Neugier halber: Warum hast du eigene Hardware eingebaut bzw. welchen Zweck sollte diese bei deinem Ziegel erfüllen?

Benutzeravatar
Guenter
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 131
Registriert: 17. Aug 2013 15:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von Guenter » 15. Aug 2019 08:39

@TheCrow,
ja das ist echt möglich, denn die Belastung durch die Gummidichtung ist geringer als ein Fußabruck eines Erwachsenen auf das Kabel. Es ist zusätzlich noch eine Diebstahlsicherung und wird von mir seid 6 Jahren praktiziert.
Gruß
Günter
RS Bergisches Land
NRW
Ampera gebaut am 30.09.2011 Erst-Zul. 13.12.2011
ältester Ampera auf der ERUDA
1G0R86E49CU105466

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste