Beleuchtung

Re: Beleuchtung

Beitragvon Alf » 13. Nov 2013 22:14

DocToilet hat geschrieben:
Alf hat geschrieben:Was auch gut zu sehen ist: Die Tagfahrlichter wirken greller, blenden auch eher als die Linsen-Hauptlampen. Soviel zum Thema Blendung ;)


Hi Leute

Die Frage die mich schon lange beschäftigt, und nicht nur beim Ampera/Volt, warum die Tagfahrlichter auch bei eingeschaltenen Abblendlicht leuchten. Ist doch voll überflüssig (wieder mal einige Watt sinnlos verbraten).

Ansonsten wären die LED Teile mal was zum ausprobieren.



Hallo Doc,

also zum einen sind das LED´s, also mit sehr geringem Stromverbrauch. Und im Endeffekt sind die Funzeln der Ampera so mies, dass die Ingenieure wohl gedacht haben, besser wir lassen die auch mitbrennen ;)

Summa summarum gibt es jedenfalls ein wunderschönes Leuchtbild, die richtigen Brenner in den Hauptscheinwerfern vorausgesetzt.

Es ist aber auch, so glaube ich, durchaus üblich, dass die Tagfahrlichter immer mitbrennen nachts - auch bei meinem Verbrenner Skoda Superb mit Bi Xenons.

Gruß
Alf
Alf
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 38
Registriert: 23. Okt 2013 20:39

Re: Beleuchtung

Beitragvon DocToilet » 13. Nov 2013 22:23

Hi Alf

Üblich schon, aber sinnvoll?? (vielleicht bei AUDI, da die sonst ja gar kein Styling zusammen bekommen)

Ich glaub ich wer´d die LED´s mal bestellen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild

Wer Elektrisch fährt, dampft (raucht) auch so.(wenn´s denn schon sein muss)


Grüße Maks
DocToilet
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 154
Registriert: 25. Aug 2011 18:01
Wohnort: Golling an der Salzach/Salzburg/Austria/Terra

Re: Beleuchtung

Beitragvon Markus Dippold » 14. Nov 2013 17:09

Ich habe bezüglich dieser Lampe mal bei Philips nachgefragt. Warum sollte ich die in den USA bestellen, wenn Philips doch ein deutscher Konzern ist?

Antwort:
Die von Ihnen erwähnte Autolampe ist in Deutschland nicht zugelassen.
Es ist nur auf dem amerikanischen Markt verfügbar.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
102730km elektrisch, 15.96kWh/100km ab Akku
15717km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.80l

Stand 30.06.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3391
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Beleuchtung

Beitragvon Martin » 14. Nov 2013 17:29

Die Tagfahrlichter sollten zusammen mit dem abblendlicht leuchten. Wenn doch mal eine
ausfällt, dann dient das Tagfahrlicht als begrenzungsleuchte.
Wie das standlicht was ja auch redundant mitleuchtet im alten scheinwerfern
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1470
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale

Re: Beleuchtung

Beitragvon DocToilet » 14. Nov 2013 20:09

Martin hat geschrieben:Die Tagfahrlichter sollten zusammen mit dem abblendlicht leuchten. Wenn doch mal eine
ausfällt, dann dient das Tagfahrlicht als begrenzungsleuchte.
Wie das standlicht was ja auch redundant mitleuchtet im alten scheinwerfern


Hi Leute

Da sieht man wieder wie genau man schauen muss. Mir wäre bis jetzt garnichtmal aufgefallen das es das "Standlichtbirnchen" gar nicht mehr gibt. :oops:
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild

Wer Elektrisch fährt, dampft (raucht) auch so.(wenn´s denn schon sein muss)


Grüße Maks
DocToilet
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 154
Registriert: 25. Aug 2011 18:01
Wohnort: Golling an der Salzach/Salzburg/Austria/Terra

Re: Beleuchtung

Beitragvon Prodatron » 14. Nov 2013 22:07

Markus Dippold hat geschrieben:Warum sollte ich die in den USA bestellen, wenn Philips doch ein deutscher Konzern ist?

Früher zumindest war Philips Niederländisch. Ist das nicht mehr so?
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Opel Ampera ePioneer MJ2012 *CU112* seit Juli 2013
Prodatron
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 624
Registriert: 15. Apr 2013 16:24
Wohnort: Moers

Re: Beleuchtung

Beitragvon Martin » 15. Nov 2013 07:11

So auf Grund von Alf seinen Ausführungen habe ich mir auch mal diese LEDs installiert.
Ich möchte mich einmal etwas kritischer dazu äußern

Von außen in Richtung Ampera betrachtet, machen die Lampen wirklich was her, passt optisch wirklich gut.
Allerdings verliert sich das Licht relativ schnell in der Dunkelheit.
Ausleuchtung auch nicht besser als mit den Original, Fernlich verschwindet fast komplett im 'Nichts'.

Im Scheinwerferglas zeichnen sich die beiden LEDs deutlich ab.

Die Lichttemperatur ist Okay und im Nahbereich ist alles sehr gut zu erkennen.
Jedoch weiter schauen als mit den originalen kann man nicht, bzw. habe ich keine signifikante Verbesserung
feststellen können.

Hier meine persönliche Aufteilung der Investition.
170€ für gute Optik
10€ für mehr Beleuchtung

Mein Fazit:
Nicht zu viel erwarten... :|

Die Amibirnen kommen ja auch noch.... Irgendwann.
Oder mal diese in Version HB3 Probieren

PS: Was man nicht alles macht um ein paar stressfreiere Stunden bei Nacht im auto... :)
PSS: die Bilder täuschen etwas, da diese nur den 'nahbereich' abbilden... (Aufgenommen aus Scheinwerferperspektive)
Dateianhänge
Vorher.jpg
Vorher
Vorher.jpg (105.46 KiB) 4493-mal betrachtet
Nachher.jpg
Nachher
Nachher.jpg (98.52 KiB) 4493-mal betrachtet
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1470
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale

Re: Beleuchtung

Beitragvon Kalchi » 15. Nov 2013 08:31

Hallo Martin,
tolle Arbeit. Die Ausleuchtung mit Led ist bei diesem trockenen Untergrund eindeutig heller und es scheint auch ein besserer Kontrast vorhanden zu sein :o . Mit dem Originallicht habe ich bei nasser Fahrbahn die größten Probleme. Wenn da mit den LED-Lampen auch eine Verbersserung erreicht werden würde, muss ich mir diese Lampen kaufen. Die Ausleuchtung weiter vorne muss sowieso das Fernlicht bewerkstelligen. Martin, ich wäre dir sehr dankbar, wenn du bitte bei nasser Fahrbahn bei Gelegenheit auch noch ein Bild machen und hier einstellen würdest. Mit besten Grüßen von Kalchi
Kalchi
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 86
Registriert: 22. Mai 2013 22:30
Wohnort: A-4906 Eberschwang

Re: Beleuchtung

Beitragvon martinsergio » 15. Nov 2013 08:45

Also die original Lampen sind wirklich was für Romantiker, zünde mal die Kerzen an Liebling... :lol:

Der Vorteil der LED´s ist zwar nicht die bessere Ausleuchtung oder Reichweite sondern die Lichtfarbe und die ist sicher für die Augen weniger anstrengend da sich die Pupille nicht so weit öffnen muss wie bei den Halogenlampen. Dann blenden einen die entgegen kommenden Scheinwerfer auch nicht so 8-) . Lampen einfach mal bei einer längeren Nachtfahrt testen, da merkt man dann schon einen Unterschied. Xenon kann es leider nicht ersetzten, das war aber klar. :geek:
martinsergio
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 764
Registriert: 29. Nov 2012 13:15
Wohnort: Schalchen

Re: Beleuchtung

Beitragvon Weißer Volt » 15. Nov 2013 13:21

Hat jemand Erfahrungen mit Xenon bei dichtem Nebel. Habe gehört, dass es sehr blenden soll.

Gruß
Michael S.
Gruß
Michael S.
vom Oberrhein
Weißer Volt
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 773
Registriert: 24. Feb 2013 00:26
Wohnort: D - Rhein-Neckar-Raum

VorherigeNächste

Zurück zu Technik-Tuning

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste