Wir wünschen uns ein Software-Update

... der Ampera ist neu, auch Opel ist dankbar für Verbesserungsvorschläge der Fahrer
EcoDrive
500 kW - overdrive
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Wir wünschen uns ein Software-Update

Beitrag von EcoDrive » 13. Nov 2012 21:34

Vielleicht liesst das jemand von Opel.

Für die nicht 2013er Modelle wünschen wir uns ein Software-Update für den RE-Einsatz bei tiefen Temperaturen.

Entsprechend der Anleitung 2013er Modell Seite 93:

Motorunterstützte Heizung
Eine der folgenden Optionen auswählen:
■ Bei kalten Außentemperaturen: ermöglicht
ein Starten des Motors bei
+2 °C oder darunter
■ Bei sehr kalten Außentemperaturen:
ermöglicht ein Starten des Motors
bei -10 °C oder darunter

Den Vorschlag für eine solche Möglichkeit haben wir bereits vor langer Zeit hier und im Blog gemacht.
EcoDrive hat geschrieben:Dies in Anlehnung an den von mir und anderen im Blog eingebrachten Vorschlag im letzten Winter und der damaligen Antwort von Uwe Winter.
http://www.opel-blog.com/2012/02/16/kra ... ment-14964

Hier einer meiner Beiträge im Blog von damals. http://www.opel-blog.com/2012/02/16/kra ... ment-14930
Weitere Diskussion hier: viewtopic.php?f=38&t=1173

Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14

Alfa
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 138
Registriert: 9. Sep 2012 13:25
Wohnort: Luxemburg
Kontaktdaten:

Re: Wir wünschen uns ein Software-Update

Beitrag von Alfa » 13. Nov 2012 22:03

Ich wünsche mir etwas mehr Akkuladung verbrauchen zu können ;-)

EcoDrive
500 kW - overdrive
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Wir wünschen uns ein Software-Update

Beitrag von EcoDrive » 13. Nov 2012 22:16

Hallo Alfa

Klar, mehr Saft aus dem Akku hätte jeder gerne, ich auch, ja sogar die Teslafahrer ;-)

Aber: Uwe Winter hat in Wörrtatt gesagt, dass auch im Hinblick auf die normale altersbedingte Kapazitätsminderung die untere und obere Ladegrenze aus Gründen der Langlebigkeit des Akku nicht angetastet wird. Dr.Chr. Kunstmann hat gesagt, die Lebensdauer des Akku ist auf mind. 240'000km ausgelegt.

Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14

Tachy
500 kW - overdrive
Beiträge: 1396
Registriert: 7. Aug 2011 13:16
Wohnort: Sulzburg-Laufen, Markgräflerland
Kontaktdaten:

Re: Wir wünschen uns ein Software-Update

Beitrag von Tachy » 13. Nov 2012 22:22

EcoDrive hat geschrieben: Entsprechend der Anleitung 2013er Modell Seite 93:

Motorunterstützte Heizung
Eine der folgenden Optionen auswählen:
■ Bei kalten Außentemperaturen: ermöglicht
ein Starten des Motors bei
+2 °C oder darunter
■ Bei sehr kalten Außentemperaturen:
ermöglicht ein Starten des Motors
bei -10 °C oder darunter
Der WItz ist ja: Das war schonmal alles eingebaut. In der alten(!) Anleitung von 2011 (Seite 88) ist diese Einstellung noch beschrieben. Es sollte überhaupt kein Thema sein, diese Punkte auch beim 2012er-Modell wieder zu aktivieren.
Gruß, Johannes
Opel Ampera Forum - Admin
Ampera ePionier Edition, lithium-weiß, #6681, seit 29.12.2011
PV 6,88 kWp - eigene Solar-Überschussladesteuerung!
www.gutshof-guentert.de
Einmal elektrisch, immer elektrisch!

micky4
500 kW - overdrive
Beiträge: 2070
Registriert: 5. Apr 2012 08:39
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: AW: Wir wünschen uns ein Software-Update

Beitrag von micky4 » 13. Nov 2012 22:59

Ich wünsche mir, daß der Fernstart auch per Startzeit programmiert werden kann.
Liebe Grüße, Michael CU#13068, lithiumweiss, ePionier
myampera.wordpress.com

EcoDrive
500 kW - overdrive
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Wir wünschen uns ein Software-Update

Beitrag von EcoDrive » 13. Nov 2012 23:14

Hallo micky4

Ja das wünsch ich mir auch. Einen Klimatisierten Ampera auf die morgentliche Abfahrtszeit. Die meisten müssen ja pünktlich aus dem Haus ;-)

Übrigens, als wir in Wörrstatt dies vorgetragen haben, hat Uwe Winter gesagt; hätt ich auch gerne!

Hoffen wir, dass Opel das nicht vergisst.

Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14

Aaamperaaa
500 kW - overdrive
Beiträge: 688
Registriert: 4. Mär 2012 07:16
Kontaktdaten:

Re: Wir wünschen uns ein Software-Update

Beitrag von Aaamperaaa » 13. Nov 2012 23:41

Ich wünsche mir einen neue Fahrmodus: "Kurzstrecke < 4 km"

In diesem Modus sollte das Aufheizen der Batterie im Winter unterbleiben. Wenn man öfter mal nur 2-3 km oder noch weniger fährt wird jedes mal die Batterie aufgeheizt. Dabei ist die Fahrt bereits zu Ende bevor die Temperatur erreicht ist. Dies führt zu einem erhöhten Stromverbrauch wenn man viele sehr kurze Strecken im Winter fährt. Auch die Heizung macht auf solch kurzen Strecken keinen Sinn. Einzig die Scheiben-Auftau-Funktion sollte aktivierbar bleiben.

Eigentlich sollte ein Elektroauto im ultra-Kurzstreckenbetrieb ein riesigen Vorteil gegenüber Verbrenner haben.

huschelmonk
500 kW - overdrive
Beiträge: 546
Registriert: 7. Okt 2012 19:38
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Wir wünschen uns ein Software-Update

Beitrag von huschelmonk » 14. Nov 2012 06:55

Hallo OPEL und ich bin mit dem Ampera "Wunschlos" glücklich !!!
Laßt ihn blos wie er ist. (bevor neue bugfix eingebaut werden)

Hunfried

P.s. Sorry Leute wenn ich euch in den Rücken falle.
Bild

EcoDrive
500 kW - overdrive
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Wir wünschen uns ein Software-Update

Beitrag von EcoDrive » 14. Nov 2012 10:39

Aaamperaaa hat geschrieben:Ich wünsche mir einen neue Fahrmodus: "Kurzstrecke < 4 km"

In diesem Modus sollte das Aufheizen der Batterie im Winter unterbleiben. Wenn man öfter mal nur 2-3 km oder noch weniger fährt wird jedes mal die Batterie aufgeheizt. Dabei ist die Fahrt bereits zu Ende bevor die Temperatur erreicht ist. Dies führt zu einem erhöhten Stromverbrauch wenn man viele sehr kurze Strecken im Winter fährt. Auch die Heizung macht auf solch kurzen Strecken keinen Sinn. Einzig die Scheiben-Auftau-Funktion sollte aktivierbar bleiben.

Eigentlich sollte ein Elektroauto im ultra-Kurzstreckenbetrieb ein riesigen Vorteil gegenüber Verbrenner haben.
Hallo Aamperaaa

Die Batterie wird nicht mit dem Benziner geheizt. Es gibt keine Verbindung des Kühlwassers des Benziners zum Akku-Kühl-Heizkreislauf.

Man beachte den Unterschied, wenn ich bei -4° friere, tut das der Akku noch lange nicht ;-))

So wie es im Modell 2013 gelöst ist, Tachy hats beschrieben, war's ja schon mal vor der Auslieferung der Amperas drinn. Dein Wunsch für elektrische Fahrt ohne dass der RE anspringt für Kurzstrecken ist im 2013er Modell möglich.


@ huschelmonk

Tachy hat seinen Ampera seit dem letzten Winter und auch schon bei -4° gefahren
Tachy hat geschrieben: Heute bin ich bei -7°C rumgefahren.

Auf der Hinfahrt zur Arbeit ist der RE dreimal angesprungen und hat seine 0,5 Liter verbraucht. Streckenanteil: 3 km. Gesamtreichweite unverändert bei ca. 50-55 km, vor der Fahrt in der Garage angesteckt.

Auf der Rückfahrt mit Umweg mit insg. 37 km habe ich mit 5 RE-Starts 0,75 l auf 5 km verbraucht,
Errechnete Gesamtreichweite ebenfalls unverändert bei 50-55 km. Der Ampera war vor der Rückfahrt auch angesteckt, weil ich diesmal bei der Firma geladen habe.
Weil der RE immer nur für 2-3 Min. läuft wird er nicht richtig warm. Das bedeutet wie bei jedem anderern Verbrenner einen hohen Verbrauch.

Im 2013er kann die Einschaltgrenze für den RE auf -10° gesetzt werden. Dann läuft der RE für eine kurze Strecke vom Einkaufen nach Hause gar nicht an.

Ich kann die 'Kritiker' jetzt schon hören, die dann auf dem Parkplatz vor dem Einkaufszentrum rufen: Haha Elektroauto........ wennn der RE schon bei -4° anspringt.


Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14

huschelmonk
500 kW - overdrive
Beiträge: 546
Registriert: 7. Okt 2012 19:38
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Wir wünschen uns ein Software-Update

Beitrag von huschelmonk » 14. Nov 2012 14:49

Hallo EcoDrive,

ist es nicht "günstiger" bei Minus-Temperaturen mit dem RE im Hold-Modus zu fahren und gleichzeitig damit zu Heizen. Meine Vorstellung ist bei einer Strecke von 24 KM die ersten 12 KM mit dem RE zu fahren, danach wenn der Wagen Warm ist elektrisch. Mit Strom den Wagen aufzuheizen, besonders bei "Frost", kann nicht effektiv sein.

Und was interessieren mich die "Kritiker". Ich habe den Wagen für mich gekauft, weil ich vom Ampera voll überzeugt bin. Laß Sie doch reden.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste