Konkurrenz zum BMW i3

... der Ampera ist neu, auch Opel ist dankbar für Verbesserungsvorschläge der Fahrer

Re: Konkurrenz zum BMW i3

Beitragvon Albert » 13. Nov 2013 17:36

Prodatron hat geschrieben:
sonixdan hat geschrieben:Für mich ein klarer Fall: Möglichst (noch) keine Konkurrenz für die eigenen Verbrenner schaffen.

Wenn man so enden will wie Nokia - bitte sehr... ;)


Ey, Nokia ist wieder auf den Vormarsch ;) zwar bald unter Microsoft flagge, aber ich weis was du meinst.

lt. diesem "Bericht" sind die Akkus von Tesla schlechter als vom Rest, wobei ich da so meine Zweifel hege...
http://adacemobility.wordpress.com/2013/10/21/batterie-experte-sven-bauer-der-tesla-akku-oder-der-im-bmw-i3-das-ist-ein-gewaltiger-unterschied/

ansonsten soll GM ja angeblich an einem "günstigen" Tesla Konkurrenten arbeiten...

http://www.autobild.de/artikel/gm-plant-guenstiges-e-auto-4386077.html
Albert
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 431
Registriert: 8. Aug 2011 11:33

Re: Konkurrenz zum BMW i3

Beitragvon EcoDrive » 13. Nov 2013 17:59

Hallo Albert

Deine Zweifel sind berechtigt, der S.BAuer möchte ja seine Akkus verkaufen. ;)

Im Oktober haben wir diesen Artikel mal kurz diskutiert. Hier: viewtopic.php?f=24&t=2238&p=28525&hilit=anzahl#p28525
Fazit
So gesehen relativiert sich die Aussage im Interview auf die Nebensache 'kalendarische Alterung'. Zur wichtigeren Zyklenzahl sagt er nichts


Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14
Benutzeravatar
EcoDrive
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz

Re: Konkurrenz zum BMW i3

Beitragvon agentsmith1612 » 14. Nov 2013 06:26

Albert hat geschrieben:lt. diesem "Bericht" sind die Akkus von Tesla schlechter als vom Rest, wobei ich da so meine Zweifel hege...
http://adacemobility.wordpress.com/2013/10/21/batterie-experte-sven-bauer-der-tesla-akku-oder-der-im-bmw-i3-das-ist-ein-gewaltiger-unterschied/


Dem Interview glaube ich aber nicht so ganz. Was ich jedoch immer wieder gelesen habe ist, dass (leider habe ich keine exakte Quelle) Tesla eher auf hohe Energiedichte setzt als auf Haltbarkeit.
Sie versuche so gesehen, aus der Zelle rauszuholen was geht und die Haltbarkeit dann durch gutes BMS hinzubekommen.
Ich mein die Kombination aus, angeblich nicht langlebigen Zellen und Supercharge sollte ja dann eigentlich vermieden werden, dennoch treiben sie genau das vorran, von daher denke ich so kurzlebig werden die Zellen auch bei Tesla nicht sein.
Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Verbrauch

Re: Konkurrenz zum BMW i3

Beitragvon EcoDrive » 14. Nov 2013 08:57

Ja bei den 18650er Zellen gibts ja auch sehr unterschiedliche Kapazitäten.

Ich 'spiele' mal mit den bekannten und vermuteten Werten.
Für den 85kWh Akku des 'S' werden im Netz von 7500 bis 9000 Stück gesprochen
Die Nennspannung der Zelle ist jeweils 3,7V

Niedrige Kapazität mit hoher Zyklenzahl:

2600mA x 3,7V = 9,62Wh x 8800 Stck = 84,65kWh
2800mA x 3,7V = 10,36Wh x 8200 Stck = 84,95kWh
3100mA x 3,7V = 11,47Wh x 7450 Stck = 85,45kWh

Die aktuelle Kapazität der 18650er, laut dem Video mit Lars Thomsen bald eingesetzt wird, wenn die Zyklenzahl entsprechend hoch ist.
3400mA x 3,7V = 12,58Wh x 6800 Stck = 85,54kWh

Logische Folge, für Tesla sinkt der Herstellungspreis für den Akku rasant. 2000 Zellen weniger für die gleiche Kapazität und der Einkauf wird auch laufend günstiger.


Ampera/Volt

Ca. 15'000mA x 3,7V = 55,55Wh x 288 Stck = 15,98 kWh

Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14
Benutzeravatar
EcoDrive
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz

Re: Konkurrenz zum BMW i3

Beitragvon Joachim » 14. Nov 2013 10:31

Hallo EcoDrive,

mA <-> mAh ;-)

Bei Lupine (Kopf- und Taschenlampen) sagt man aber, dass die neuen 18650er mit höherer Kapazität nach eigenen Tests (noch) nicht so langlebig wie die Alten sind.
Die setzen weiterhin auf die altbewährten 18650 von Sanyo mit niederer Kapazität (vermutlich 2600 mAh).
Joachim
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1074
Registriert: 12. Aug 2011 17:59
Wohnort: Im Ländle, Hohenlohe

Re: Konkurrenz zum BMW i3

Beitragvon EcoDrive » 14. Nov 2013 11:23

Hallo Joachim

Hast recht, hab das 'h' vergessen :oops: :oops:
..

Deshalb ist es durchaus möglich, dass derzeit noch bis 9000 18650er im grossen Akku eingesetzt werden.

Ich habe kaum Informationen, was es mit den nano-strukturieren Anoden / Kathoden , die da kommen sollen, auf sich hat. Wie weit die schon serienreif sind. Lars Thomsen hat die im Video erwähnt.

http://www.heise.de/tr/artikel/Kapazita ... 94675.html

Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14
Benutzeravatar
EcoDrive
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz

Re: Konkurrenz zum BMW i3

Beitragvon kmkce » 14. Nov 2013 13:56

EcoDrive hat geschrieben:Niedrige Kapazität mit hoher Zyklenzahl:

2600mA x 3,7V = 9,62Wh x 8800 Stck = 84,65kWh
2800mA x 3,7V = 10,36Wh x 8200 Stck = 84,95kWh
3100mA x 3,7V = 11,47Wh x 7450 Stck = 85,45kWh
EcoDrive


Um ehrlich zu sein, habe bisher damit nie was zu tun gehabt, aber angeblich gibt es sogar welche mit 3800 mAh und sogar mit 4200 mAh! Siehe

http://www.ebay.de/itm/like/140863520336?lpid=91&_configDebug=ViewItemDictionary.ENABLE_PAYMENTS_IN_HLP:true

und

http://www.ebay.de/itm/2-PCS-neu-3-7V-18650-4200-mAh-aufladbare-Batterien-fuer-T6-Akkus-mit-Sicherung-/140932106149?_trksid=p2054897.l4276...


Grüße
Peter
Volt-Freund
Benutzeravatar
kmkce
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 69
Registriert: 15. Nov 2011 12:20
Wohnort: Ottobrunn bei München

Re: Konkurrenz zum BMW i3

Beitragvon stromstärke » 14. Nov 2013 17:11

Prodatron hat geschrieben:- nicht Erstwagentauglich


Dem würde ich nicht zustimmen, gerade durch den RE wird er für viele erstwagentauglich. Im Gegensatz zum Ampera ist der i3 für Leute, die den RE nur hin und wieder benötigen - dafür eben die größere elektrische Reichweite gebrauchen können. Die RE-Reichweite finde ich auch nicht tragisch, Benzin hat man innerhalb kürzester Zeit nachgetankt.

LG,

Stromstärke
stromstärke
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 21
Registriert: 14. Nov 2013 17:00

Re: Konkurrenz zum BMW i3

Beitragvon SuLa » 14. Nov 2013 18:46

Hallo Stromstärke
Willkommen hier bei uns im Forum. Wie ich sehe, ist das hier Dein erster und einziger Beitrag bisher.
Was führt Dich zu uns? :?:
Benutzeravatar
SuLa
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 493
Registriert: 13. Apr 2012 20:22
Wohnort: Bornheim bei Bonn

Re: Konkurrenz zum BMW i3

Beitragvon Prodatron » 14. Nov 2013 21:56

stromstärke hat geschrieben:gerade durch den RE wird er für viele erstwagentauglich. Im Gegensatz zum Ampera ist der i3 für Leute, die den RE nur hin und wieder benötigen - dafür eben die größere elektrische Reichweite gebrauchen können. Die RE-Reichweite finde ich auch nicht tragisch, Benzin hat man innerhalb kürzester Zeit nachgetankt.

Keiner, der verreisen will, möchte an jeder ersten bis zweiten Autobahntankstelle stoppen und 9 Liter nachtanken. Ich glaube auch nicht, daß BMW den i3 für Fahrten von z.B. 500km am Stück konzipiert hat - zumindest wird das nirgendwo erwähnt. Ein Erstwagen bzw. Alltagsfahrzeug sollte sowas aber können, ein paar mal im Jahr kommt das jedenfalls bei einer Großzahl von Leuten vor und die bräuchten dann ein zweites Auto.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Opel Ampera ePioneer MJ2012 *CU112* seit Juli 2013
Benutzeravatar
Prodatron
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 624
Registriert: 15. Apr 2013 16:24
Wohnort: Moers

VorherigeNächste

Zurück zu Verbesserungsvorschläge an Opel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste