Fahr-Stufe geschwindigkeitsabhängig...

... der Ampera ist neu, auch Opel ist dankbar für Verbesserungsvorschläge der Fahrer

Re: Fahr-Stufe geschwindigkeitsabhängig...

Beitragvon agentsmith1612 » 11. Sep 2014 18:07

martinsergio hat geschrieben:
Tango hat geschrieben:Also die Bremsscheiben vom Ampera rosten nicht.


:shock: Also nicht :? :lol:


Rosten gar nicht stimmt ja nicht, sondern korrodieren nur weniger als nicht behandelte Scheiben.
Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Verbrauch

Re: Fahr-Stufe geschwindigkeitsabhängig...

Beitragvon Twikertom » 13. Dez 2016 13:21

LambdaCore 21 hat geschrieben:Das gefährliche beim L-Modus ist, dass man fast gänzlich die Bremsen vernachlässigt.

Auf Dauer nicht optimal für die Bremsen, wie auch schon ein Forums-Mitglied feststellen musste



Die verrosteten Bremsscheiben gibt es bestimmt bei mehreren Ampera Fahrern. Volts auch ?

Das hatte ich auch schon bei meinem Prius.
Meinen Ampi habe ich Oktober gekauft ..4 Jahre alt 53 000 Kilometer...die Bremsscheiben vorne UND hinten
sehen noch schlimmer aus als bei Martinsergio.

Mein Tip ..für alle vorausschauend Fahrenden..und alle anderen Rekuparationsfahrer.....die Bremsscheiben täglich ..naja eher wöchentlich :geek: ..und spätestens wenn sich was rostiges zeigt..bei passender Verkehrslage bei ca 100km/h in N und dann zunehmend mit Schmackes in die Eisen..wenn einem die Reifen nicht leid tun bis zu "Traktion gering".

Gruß Thomas
Auf dem Bild mit leider noch wenig Pixels
der Ampi, dahinter mein Twike, dahinter die EMCO Novette Twin
genau in der Reihenfolge ist auch der Stromverbrauch aber auch die Nutzungshäufigkeit
Benutzeravatar
Twikertom
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 88
Registriert: 28. Aug 2016 10:09
Wohnort: Zwischen Ulm und Heidenheim

Re: Fahr-Stufe geschwindigkeitsabhängig...

Beitragvon high-t » 26. Dez 2016 23:30

Bei meinen Verbrennern war es auch immer so !
Von 100 auf 40 km/h rasant abbremsen .
Nach 2-3 maliger Durchführung sahen die Bremsen aus wie neu .
Als ich meinen Ampera im Mai mit 83.000km gekauft hatte sahen die
Bremsscheiben aus wie neu . Keine Riven oder Rostansätze auf der Lauffläche .
Habe den Bremsscheibenrand und die Sättel abgebürstet und mit
Hitzebeständigem schwarzen Lack lackiert . Besser als neu .
Ps.: mache ich bei jedem Reifenwechsel und dauert pro Seite 10 min länger .
Mittlerweile hat er 94000 km am Buckel und machte noch keine Probleme.
Vom Pferdewagen zum Modernem Elektro Automobil
high-t
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 202
Registriert: 22. Apr 2016 11:54

Re: Fahr-Stufe geschwindigkeitsabhängig...

Beitragvon he2lmuth » 27. Dez 2016 10:35

Es wurden halt unterschiedliche Scheibenqualitäten verbaut.
Nach fast 3 Jahren kein Rost, nirgendwo :D.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3384
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Fahr-Stufe geschwindigkeitsabhängig...

Beitragvon DaStivi » 27. Dez 2016 15:05

bezüglich Fahr-Stufe Geschwindigkeitsabhängig -> Verbesserungsvorschlag für Opel...

Immerhin hat GM den "L" Modus beim Volt2 jetzt direkt am Lenkrad befestigt und kann kann quasi noch einfacher eingeschaltet werden... schade das wir das nie bei uns live sehen werden ...
DaStivi
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 39
Registriert: 2. Nov 2016 10:10
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Fahr-Stufe geschwindigkeitsabhängig...

Beitragvon Cyberjack » 27. Dez 2016 15:41

he2lmuth hat geschrieben:Es wurden halt unterschiedliche Scheibenqualitäten verbaut.
Nach fast 3 Jahren kein Rost, nirgendwo :D.


+1.

3 Jahre, 43000km. Nix.

M.
Benutzeravatar
Cyberjack
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1071
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX
Verbrauch

Re: Fahr-Stufe geschwindigkeitsabhängig...

Beitragvon ObeliX » 28. Dez 2016 05:13

DaStivi hat geschrieben:Immerhin hat GM den "L" Modus beim Volt2 jetzt direkt am Lenkrad befestigt und kann kann quasi noch einfacher eingeschaltet werden... schade das wir das nie bei uns live sehen werden ...


hmm, ich verstehe nicht wozu man einen extra, schnell erreichbaren "L"-hebel am lenkrad braucht? wenn mal eine längere bergab-strecke kommt, dann kann man auch mal den schalthebel auf L stellt. fahrer mit schaltgetriebe machen das alle naselang ohne dabei vor anstrengung muskelkater im arm zu bekommen. und wenn sich bergab mit bergauf oder flachen abschnitten rasch abwechseln, macht ein ständiges L-geschalte eh keinen sinn.
bei L wird ja nicht besser/mehr/effektiver rekuperiert. im gegenteil, die effektivität der energienutzung reduziert sich eher, da die kinetische energie in der bewegung lassen beim 'einfach rollen' immernoch am besten ist.

warum GM das nun mit schalter am lenkrad gelöst hat kann ich mir nur so erklären:
a) andere hersteller haben das auch so gemacht und man will die 'mode' nicht verpassen und
b) das fahrzeug hat mehrere rekuperationsstufen und die bergvolk-nutzer können so den rekuperationsgrad bequem auf die steilheit der jeweiligen abfahrt einstellen.


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 49500km) DU147xxx
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)
Benutzeravatar
ObeliX
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 313
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder

Re: Fahr-Stufe geschwindigkeitsabhängig...

Beitragvon AndiW » 28. Dez 2016 08:35

ObeliX hat geschrieben:bei L wird ja nicht besser/mehr/effektiver rekuperiert. im gegenteil, die effektivität der energienutzung reduziert sich eher, da die kinetische energie in der bewegung lassen beim 'einfach rollen' immernoch am besten ist.

Genau so ist es
AndiW
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 126
Registriert: 18. Nov 2015 11:41
Wohnort: Regensburg

Re: Fahr-Stufe geschwindigkeitsabhängig...

Beitragvon he2lmuth » 28. Dez 2016 10:17

Obel: Hut ab!
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3384
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Fahr-Stufe geschwindigkeitsabhängig...

Beitragvon DaStivi » 29. Dez 2016 10:33

Obelix hat geschrieben:hmm, ich verstehe nicht wozu man einen extra, schnell erreichbaren "L"-hebel am lenkrad braucht?


ich glaube es noch einfach in das One-Pedal Feeling zu kommen... als ich vor ein paar Tagen eine Probefahrt mit einem Ampera machte hatte der Verkäufer gemeint er hat den L Modus nie verwendet, weil zu faul zum umschalten, bzw. zu stark "verzögert"...

Ich könnte mir vorstellen das man so einfach schneller umschalten kann eben ohne die Hände wirklich vom Lenkrad nehmen zu müssen... ob das nun Sinnvoll ist oder nicht, ich vergleichs mit der Lenkradfernbediehnung vom Radio... nicht Lebensnotwendig aber ein Punkto mehr im Komfort :)
DaStivi
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 39
Registriert: 2. Nov 2016 10:10
Wohnort: Graz, Österreich

VorherigeNächste

Zurück zu Verbesserungsvorschläge an Opel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast