Seite 11 von 11

Re: Verbesserungsvorschläge AMPERA

BeitragVerfasst: 22. Dez 2015 18:04
von Nachbars Lumpi
Genau diese Denksekunde meine ich Markus. Ich habe einige Auffahrten, die ich regelmäßig fahre, die eine 180 Grad Kurve direkt davor haben. Da ist wenig mit Vorfeld gleichbleibend beschleunigen. Da kommt man mit 40 - 50 auf den Beschleunigungsstreifen und muß sehr zügig auf Geschwindigkeit kommen. Da hilft oft nur der Kick-Down.

Re: Verbesserungsvorschläge AMPERA

BeitragVerfasst: 22. Dez 2015 22:11
von Markus Dippold
Nachbars Lumpi hat geschrieben:Da ist wenig mit Vorfeld gleichbleibend beschleunigen.
Du verstandest mich miß.
Gerade wenn man ohnehin dauernd die Geschwindigkeit ändert, hat man die Gedenksekunde NICHT.

Re: Verbesserungsvorschläge AMPERA

BeitragVerfasst: 22. Dez 2015 22:32
von Nachbars Lumpi
Wenn ich auf der Autobahnauffahrt auf dem Heimweg von der Arbeit nach der 180° Kurve einen echten Kick-Down mache muss meiner kurz denken.

Re: Verbesserungsvorschläge AMPERA

BeitragVerfasst: 22. Dez 2015 22:36
von Markus Dippold
Dann fahre mal einen Kilometer konstant 90-100km/h und mache dann einen Kickdown.
Dann weißt du, was ich meine.
Da kannst du echt schön langsam Einundzwanzig zählen.

Re: Verbesserungsvorschläge AMPERA

BeitragVerfasst: 22. Dez 2015 22:57
von Knausi_0106
Will die Kickdown-Thematik nicht einfach ersticken.
Aber ich hätte da auch noch einen andern Vorschlag etwas zu Tricksen bzw Optimieren.

Etwas Vorgeschichte dazu:
Aktuell ist es etwas kühler, Reichweite liegt bei mir zwischen 40 und 50 KM wenn es ein Weg ist,
bzw eine Hin- plus eine Rückfahrt ist.

Von mir zu Hause in die nächsten 3 Städte in alle Himmelsrichtungen verteilt sind es immer so ca 22 bis 25 KM ein Weg. -> Ideal kann fast alles elektrisch fahren.

Nun hatte ich leider schon mehrfach die Situation beim Heimweg springt der REX bei dem letzten KM an.
Irgendwann ist halt die Nutzkapazität verbraucht.

Nun wäre meine Überlegung, Ampera ist ja ein fahrender Laptop mit großem Gehäuse, großer Akku, plus Räder und NAVI. Da gibt es so gut wie keine Grenzen was man mit Software verknüpfen könnte.

Somit wäre es lässig wenn mit Zieleingabe übers NAVI gefahren wird, Reststrecke zb <=2 KM und die Kapazität zu neige geht. Auf Bestätigung eines Knopfes die Reststrecke trotzdem elektrisch gefahren werden kann.

Weiters ist es bei uns eher hügelig, und bei einer Heimfahrt habe ich den letzten Hügel ca 5km vorm Ziel nicht mehr geschafft und der REX legte los. Danach ging es fast nur mehr bergab.
Hier könnte mit der Hilfe von Auswertungen übers NAVI von Höhenprofilen ebenfalls noch etwas getrickst werden.

Aber was solls, für einen anderen Benutzer wären dann die nächsten plus 5 KM Reichweite wieder etwas zu wenig, ....

Sind ja nur so Gedanken

Re: Verbesserungsvorschläge AMPERA

BeitragVerfasst: 23. Dez 2015 05:52
von mainhattan

Nun wäre meine Überlegung, Ampera ist ja ein fahrender Laptop mit großem Gehäuse, großer Akku, plus Räder und NAVI. Da gibt es so gut wie keine Grenzen was man mit Software verknüpfen könnte.
Somit wäre es lässig wenn mit Zieleingabe übers NAVI gefahren wird, Reststrecke zb <=2 KM und die Kapazität zu neige geht. Auf Bestätigung eines Knopfes die Reststrecke trotzdem elektrisch gefahren werden kann.

Sind ja nur so Gedanken


Siehe mein Beitrag auf Seite 9 vom 19.10. 15:55 in der Tabelle Position
"Eco Modus, der die Motorleistung verringert und man weite Distanzen elektrisch zurücklegen kann."

Das ist ja ein sehr passender Gedanke. Machen könnte man das softwareseitig sicherlich. Zu Lasten des SOC "Schonbereiches " ca. 5% der nutzbaren Kapazität mehr öffnen unter Inkaufnahme reduzierter Leistung z.B.
Aber es gibt sehr wohl "Grenzen". Welche?
Der Hersteller will es nicht. Ein am Ende sich seines Lebenszyklus befindliches Produkt (welches auch noch für den Hersteller höchst defizitär war) wie der Volt 1 und Ampera wird sowas nicht mehr gemacht.
Ich erinnere daran: Changes dieser Art benötigen eine Planung von 2-3 Jahren und werden nicht auf unterschiedlichen ProduktSchienen bereitgestellt, selbst wenn alle Amperabesitzer das wollten. Den Source Code hat GM bzw. Chevrolet unter seinen Fittichen :(

Re: Verbesserungsvorschläge AMPERA

BeitragVerfasst: 23. Dez 2015 07:06
von LambdaCore 21
mainhattan hat geschrieben:
Den Source Code hat GM bzw. Chevrolet unter seinen Fittichen :(


Zur Zeit noch, ja :twisted:

Die EV1-Restaurateure sind auch über GM-Mitarbeiter an die Steuerungssoftware gelangt, vielleicht lässt in nicht allzu ferner Zukunft jemand seine Beziehungen spielen

Re: Verbesserungsvorschläge AMPERA

BeitragVerfasst: 23. Dez 2015 17:58
von Joachim
Knausi_0106 hat geschrieben:[…]
Nun wäre meine Überlegung, Ampera ist ja ein fahrender Laptop mit großem Gehäuse, […]


100 vernetzte Laptops kommt der Realität näher!

Re: Verbesserungsvorschläge AMPERA

BeitragVerfasst: 23. Dez 2015 22:26
von Knausi_0106
Joachim hat geschrieben:
Knausi_0106 hat geschrieben:[…]
Nun wäre meine Überlegung, Ampera ist ja ein fahrender Laptop mit großem Gehäuse, […]


100 vernetzte Laptops kommt der Realität näher!


Das war ja nur eine Metapher, und war nicht auf die Rechenleistung bezogen.

Aber was mich doch interessiern würde.
Kann hier jemand die tatsächliche Rechenleistung des Gesamtsystems "Ampera" beziffern?