Anhängerkupplung

... der Ampera ist neu, auch Opel ist dankbar für Verbesserungsvorschläge der Fahrer

Re: Anhängerkupplung

Beitragvon caffeine » 22. Mär 2012 18:08

stanislaus hat geschrieben:Daher nochmals meine Frage: Gibt es von Opel bereits eine neuere Aussage bezüglich AHK (vielleicht in einem Nachfolgemodell) nach den massiver Nutzerprotesten - in meiner Umgebung spricht man von der größten Lachnummer von Opel- oder weiß jemand etwas mehr von technischen Lösungen von 3. Anbietern wie auch vom Schwester Modell Chevrolet Volt und deren Zulassung im EU-Raum?


Ich glaube nicht das es von Opel zeitnah ein Ampera mit AHK geben wird. Ich habe heute an meinem Vectra Kombi auch ein dran und brauche die auch ab und zu. Aber wenn ich den Ampera habe, werde ich mir dann wohl mit einem Leihwagen, bzw. einem Lei-Kleintransporter helfen. Ich brauche sie nicht täglich.

Sicher. Der Ampera ist nicht für Jedermann, sprich jeglichen Fahrbetrieb geeignet. Er ist definitiv kein Lastenesel und er macht auch wenig Sinn, wenn man täglich einige hundert Kilometer abspulen muss - z.B. im Aussendienst.

Für die meisten ist er allerdings sehr gut geeignet. In mein Profil passt er zu über 80 % der Fahrten. Und so betrachtet ist der Opel Ampera ein richtiger Quantensprung in Sachen Elelektromobilität. Die Technik ist innovativ und beeindruckt mich außergewöhnlich. Die Optik finde ich einfach nur super. Ja und das Fahrgefühl ist tatsächlich wie von einem anderen Stern.

Aber: Es muss halt passen. Wenn man täglich einen Anhänger braucht, passt er halt nicht.
Viele Grüße
Stefan
caffeine
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 515
Registriert: 18. Feb 2012 10:44

Re: Anhängerkupplung

Beitragvon stanislaus » 22. Mär 2012 18:45

@Tango
Na dann werde ich zu deinen Fragen die Antworten geben.

Ein Anhängekupplung gibt es zB. für den Renault Fluence Z.E. auf die Schnelle gefunden um € 165,50.
Warum eine AHK notwendig ist wurde hier schon ausführlich dargestellt. Es geht im wesentlichen um den Transport von Material, dass ich aufgrund von Abmessung oder Verschmutzungsgrad nicht im Auto transportiert werden kann oder will. Dies passiert auch oft ungeplant und plötzlich.
Wieso soll ich mir einen Mietwagen nehme? Gerade Opel wirbt doch mit folgendem Satz "Der Opel Ampera ist das erste voll alltagstaugliche Fahrzeug mit permanenten Elektroantrieb...." - dazu gehört für mich auch die Verwendung von Standardzubehör wie z.B. Dachgepäcksträger und Anhängekuplung und wenn ich deswegen einen Mietwagen nehmen muß dann brauch ich auch keinen Ampera, denn für Überlandfahrten nehme ich dann auch den Mietwagen und für ...... nehm ich auch den Mietwagen usw.
Jetzt kannst du vielleicht verstehen warum der Ampera teilw. eine Lachnummer wird.
Für mich wäre dieses Auto grunsätzlich ideal obwohl der Anschaffungspreis sehr teuer ist und die Einzelfunktionen nicht 100% sind (Elektroreichweite, Benzinverbrauch...). Aber es ist die Kombination! Für mich hauptsächlich Stadtverkehr mit öfteren Überlandfahrten geradezu ideal - wenn halt nicht die Sache mit Anhängerkupplung wäre.

Zum Schluß noch wegen der Schreibberechtigung: keine Ahnung. Angemeldet und gepostet, aber ich werde mein Profil demnächst ergänzen - versprochen.

@caffeine
Ich gebe dir vollkommen Recht in Bezug auf den Ampera. wie oben bereits geschrieben passt er für mich fast schon zu 99% bezogen auf meine Fahrerfordernisse. Meinen Anhänger (zul Gesamtgewicht 600 Kg) brauche ich im Schnitt so ca. 1x je Monat - Sommer mehr, Winter weniger für ca. 5 -10 km. Dafür einen Mietwagen?

Schade super Idee und Umsetzung aber am Nutzer vorbei produziert.

lg stani

PS: In Wien-Umgebung haben gefühlte 50% einen PKW mit Anhängekupplung, ist das in Deutschland anders?
Lg Stani
stanislaus
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 8
Registriert: 22. Mär 2012 12:46

Re: Anhängerkupplung

Beitragvon caffeine » 22. Mär 2012 19:14

stanislaus hat geschrieben:@caffeine
Ich gebe dir vollkommen Recht in Bezug auf den Ampera. wie oben bereits geschrieben passt er für mich fast schon zu 99% bezogen auf meine Fahrerfordernisse. Meinen Anhänger (zul Gesamtgewicht 600 Kg) brauche ich im Schnitt so ca. 1x je Monat - Sommer mehr, Winter weniger für ca. 5 -10 km. Dafür einen Mietwagen?
PS: In Wien-Umgebung haben gefühlte 50% einen PKW mit Anhängekupplung, ist das in Deutschland anders?

Das kann ich verstehen, das ist ärgerlich. Gerade wenn es "nur" um 600 kg geht. Bei mir sind es dann immer knapp 2 Tonnen und das halt nur eher selten. Das ist schon so - der Ampera ist ein Kompromiss. Gerade im Genzbereich, wie bei Dir mit einem kleinen Anhänger, oder bei mir - ich fahre den Kombi nicht wegen dem schicken Aussehen :-) muss man echt nachdenken. Wenn ich es mir wünschen könnte, würde ich auch einen größeren Kofferraum und ein wenig mehr Zuladung wünschen. 300 kg sind knapp ausreichend (für mich).

Aber insgesamt ist es ein guter Einstieg und wird wahrscheinlich das ganze Thema ein wenig pushen. Und das ist gut so.
Viele Grüße
Stefan
caffeine
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 515
Registriert: 18. Feb 2012 10:44

Re: Anhängerkupplung

Beitragvon stanislaus » 22. Mär 2012 19:39

caffeine hat geschrieben:
stanislaus hat geschrieben:@caffeine
Das kann ich verstehen, das ist ärgerlich. Gerade wenn es "nur" um 600 kg geht. Bei mir sind es dann immer knapp 2 Tonnen und das halt nur eher selten. Das ist schon so - der Ampera ist ein Kompromiss. Gerade im Genzbereich, wie bei Dir mit einem kleinen Anhänger, oder bei mir - ich fahre den Kombi nicht wegen dem schicken Aussehen :-) muss man echt nachdenken. Wenn ich es mir wünschen könnte, würde ich auch einen größeren Kofferraum und ein wenig mehr Zuladung wünschen. 300 kg sind knapp ausreichend (für mich).

Aber insgesamt ist es ein guter Einstieg und wird wahrscheinlich das ganze Thema ein wenig pushen. Und das ist gut so.


Dass man mit einem E-Auto Kompromisse machen muß ist mir schon klar aber , weil ich mir auch gerade die AHK vom Renault angeschaut habe, die ist begrenzt auf 1300kg Zuglast. Dies würde dir zwar nicht, aber mir sehr helfen wenn es so eine AHK mit dieser Begrenzung geben würde.
Auch der Kompromiss mit dem Kofferraum ist für mich erklärbar und lebbar um so mehr das Unverständnis bezüglich der AHK

lg Stani

PS: Die Vorstellung ist erledigt, irgendwie bin ich so durchgerutscht
Lg Stani
stanislaus
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 8
Registriert: 22. Mär 2012 12:46

Re: Anhängerkupplung

Beitragvon Tango » 22. Mär 2012 19:40

stanislaus hat geschrieben:@Tango
Na dann werde ich zu deinen Fragen die Antworten geben.

Ein Anhängekupplung gibt es zB. für den Renault Fluence Z.E. auf die Schnelle gefunden um € 165,50.



Also ich hab die nicht gefunden für den Renault Fluence Z.E. Auch nicht im Konfigurator erhältlich für Renault Fluence Z.E. Das was Du gesehen hast, ist für den normalen Renault Fluence.

Sorry.
Gruss Tango / Joe

möglich aber nicht Alltäglich
201,8 km E-Reichweite mit 10,2 kWh mit RE bei 4 Pässefahrt
171,7 km E-Reichweite mit 10,1 kWh ohne RE
98,8 km E-Reichweite mit 9,7 kWh ohne RE auf der Strecke Swiss-Ecodrive 2013
Tango
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1997
Registriert: 24. Sep 2011 09:13
Wohnort: Schweiz

Re: Anhängerkupplung

Beitragvon stanislaus » 22. Mär 2012 19:53

Tango hat geschrieben:
stanislaus hat geschrieben:@Tango
Na dann werde ich zu deinen Fragen die Antworten geben.

Ein Anhängekupplung gibt es zB. für den Renault Fluence Z.E. auf die Schnelle gefunden um € 165,50.



Also ich hab die nicht gefunden für den Renault Fluence Z.E. Auch nicht im Konfigurator erhältlich für Renault Fluence Z.E. Das was Du gesehen hast, ist für den normalen Renault Fluence.

Sorry.


Hier guckst du:
http://www.kupplung.at/anhaengerkupplung/renault-fluence-l30_.html?KTYPNR=9245&AHKID=1

Ich denke der Zusatz ZE bzw. die Angaben 0Zylinder 0ccm bedeutet kein Benzinmotor.

lg Stani
Lg Stani
stanislaus
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 8
Registriert: 22. Mär 2012 12:46

Re: Anhängerkupplung

Beitragvon Tango » 22. Mär 2012 20:20

O.K. Stanislaus

Wird schon so sein, dass ein Zubehöranbieter das anbietet. Ob es zugelassen wird??? Bei uns in der Schweiz wohl kaum. Wenn nicht einmal Renault bietet im Konfigurator diese Option an. Wieso??? Ich vermute die Antwort in der Reichweite. Die angegebenen 160 km Reichweite sind nach den sowieso-Normen erstellt. Mit dem ich glaube 22 kw Akku haben gewisse Leute (auch Tester) mühe mehr als 100 km zu Fahren. Wenn man da noch 1300 kg anhängt (womöglich noch Kastenaufbau mit 2x2m Stirnseite) sehe ich für die Reichweite schwarz. Das gäbe wieder Diskusionen, welche die Anbieter von E-Fahrzeugen vermeiden wollen. Der Ampera erreicht auch nur dank seine Aerodynamik, den Energy-Safe Pneus, u.s.w. seine guten Resultate. Wenn du da einen Anhänger mit nur 600 kg, aber 4-5 m2 Stirnfläche anhängst ist vorbei mit Lustig. Ich hab dank meines Fahrzeugparks für jeden Fall das richtige Fahrzeug. Begreife trotzdem deine Probleme. Das Nonplusultra-Fahrzeug ist noch nicht erfunden. Den Ampera musst Du so nehmen wie er ist. Oder nimm den Renault Fluence Z.E. Aber der hat keinen RV. Schade. Alles kann man noch nicht haben.

Nicht böse sein.

Gruss Joe
Gruss Tango / Joe

möglich aber nicht Alltäglich
201,8 km E-Reichweite mit 10,2 kWh mit RE bei 4 Pässefahrt
171,7 km E-Reichweite mit 10,1 kWh ohne RE
98,8 km E-Reichweite mit 9,7 kWh ohne RE auf der Strecke Swiss-Ecodrive 2013
Tango
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1997
Registriert: 24. Sep 2011 09:13
Wohnort: Schweiz

Re: Anhängerkupplung

Beitragvon stanislaus » 22. Mär 2012 20:54

Also ich weiß nicht wie das bei euch in der Schweiz ist, aber bei uns darf so eine AHK nur montiert werden wenn diese zertifiziert und zugelassen ist, auch muß sie im Typenschein eingetragen sein. Daher nehme ich doch stark an das dies bei einem Fachhändler der Fall ist. Und du wirst es kaum glauben, auch bei einem Benzinauto steigt mit einem Anhänger der Verbrauch teilw, enorm und es sinkt daher die Reichweite. Bringe also nicht die teilweise lächerlichen Argumente von Opel. Sie erinnern mich an Apple - du darfst nur das machen was ich glaube was gut für dich ist (auch wenn diese Produkte innerhalb dieser Grenzen sehr gut sind).

Und ich bin nicht bös, ich nehme mir nur als Kunde die Freiheit jene Produkte zu kaufen die auch meinen Bedürfnissen entsprechen und versuche die anderen dazu zu bringen meinen Bedürfnissen zu entsprechen.

so long
stani
Lg Stani
stanislaus
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 8
Registriert: 22. Mär 2012 12:46

Re: Anhängerkupplung

Beitragvon Tango » 22. Mär 2012 21:08

stanislaus hat geschrieben:Also ich weiß nicht wie das bei euch in der Schweiz ist, aber bei uns darf so eine AHK nur montiert werden wenn diese zertifiziert und zugelassen ist, auch muß sie im Typenschein eingetragen sein. Daher nehme ich doch stark an das dies bei einem Fachhändler der Fall ist.



Wieso bietet Renault das nicht an im konfigurator??
stanislaus hat geschrieben:Und du wirst es kaum glauben, auch bei einem Benzinauto steigt mit einem Anhänger der Verbrauch teilw, enorm und es sinkt daher die Reichweite.


Ja ist mir bekannt, dann muss ich eben früher tanken gehen. ob nach 500 oder schon 300 km ist doch egal. Kein Problem. Beim E-mobil dauert das Tanken eben etwas länger und Tanstellen gibt es nicht an jeder Ecke
stanislaus hat geschrieben:Bringe also nicht die teilweise lächerlichen Argumente von Opel.


Für Dich lächerlich, für andere nicht.
stanislaus hat geschrieben:Und ich bin nicht bös, ich nehme mir nur als Kunde die Freiheit jene Produkte zu kaufen die auch meinen Bedürfnissen entsprechen und versuche die anderen dazu zu bringen meinen Bedürfnissen zu entsprechen.


Dann tu es. Wird demzufolge wohl nix mit einem neuen Ampera für Dich. Schade.

Viel Glück joe
Gruss Tango / Joe

möglich aber nicht Alltäglich
201,8 km E-Reichweite mit 10,2 kWh mit RE bei 4 Pässefahrt
171,7 km E-Reichweite mit 10,1 kWh ohne RE
98,8 km E-Reichweite mit 9,7 kWh ohne RE auf der Strecke Swiss-Ecodrive 2013
Tango
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1997
Registriert: 24. Sep 2011 09:13
Wohnort: Schweiz

Re: Anhängerkupplung

Beitragvon stanislaus » 22. Mär 2012 21:28

Tango hat geschrieben:
stanislaus hat geschrieben:Also ich weiß nicht wie das bei euch in der Schweiz ist, aber bei uns darf so eine AHK nur montiert werden wenn diese zertifiziert und zugelassen ist, auch muß sie im Typenschein eingetragen sein. Daher nehme ich doch stark an das dies bei einem Fachhändler der Fall ist.



Wieso bietet Renault das nicht an im konfigurator??
Weil Renault scheinbar das Geschäft den Fachhändlern überläßt (ist auch in anderen Branchen durchaus üblich)

stanislaus hat geschrieben:Und du wirst es kaum glauben, auch bei einem Benzinauto steigt mit einem Anhänger der Verbrauch teilw, enorm und es sinkt daher die Reichweite.


Ja ist mir bekannt, dann muss ich eben früher tanken gehen. ob nach 500 oder schon 300 km ist doch egal. Kein Problem. Beim E-mobil dauert das Tanken eben etwas länger und Tanstellen gibt es nicht an jeder Ecke
Ich nehme an beim Ampera fliest der Benzin von jeder Tankstelle genauso schnell in den Tank wie in jedes andere Benzinauto. Die wirtschaftlichkeit ist ja hier kein Thema.
stanislaus hat geschrieben:Bringe also nicht die teilweise lächerlichen Argumente von Opel.


Für Dich lächerlich, für andere nicht.
Für diejenigen die mit der Bevormundung eines Herstellers einverstanden sind nicht, für die anderen schon.
stanislaus hat geschrieben:Und ich bin nicht bös, ich nehme mir nur als Kunde die Freiheit jene Produkte zu kaufen die auch meinen Bedürfnissen entsprechen und versuche die anderen dazu zu bringen meinen Bedürfnissen zu entsprechen.


Dann tu es
sowieso, woher kämen sonst diese postings

Viel Glück joe


Danke dir
Stani
Lg Stani
stanislaus
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 8
Registriert: 22. Mär 2012 12:46

VorherigeNächste

Zurück zu Verbesserungsvorschläge an Opel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste