Seite 1 von 10

Anhängerkupplung

BeitragVerfasst: 13. Aug 2011 16:52
von Tachy
Wie man am Heck des Ampera deutlich sieht, hat Opel das Design so ungeschickt gewählt, dass es mit der serienmäßigen Anhängerkupplung schlecht aussieht:

ampera_heck2.jpg
ampera_heck2.jpg (51.61 KiB) 12631-mal betrachtet


Opel selbst gibt zur Auskunft, dass die Anhängerkupplung beim Ampera so oder so nicht sinnvoll wäre, da der Wagen dann zu viel Energie verbrauchen würde.

Leider wird hier der Kunde zu sehr bevormundet, ich könnte damit ohne Probleme leben, dass das Auto mehr Energie verbraucht, wenn ich den Anhänger dran habe.

Opel ließ sich selbst in direkten Gesprächen mit den Ingenieuren in Dudenhofen nicht erweichen, das nochmals zu überdenken. Wahrscheinlich hat da GM mit den typisch amerikanischen Ansichten den Daumen daruf. Dort könnte ein Autofahrer ja infolge seiner eigenen Dummheit den Konzern verklagen, weil sein Auto mit Anhänger plötzlich mehr Energie verbraucht als offiziell angegeben.

Schade, aber ich hoffe immer noch auf Nachrüster wie Rameder, die hier in die Offensive gehen könnten.

Re: Anhängerkupplung

BeitragVerfasst: 17. Sep 2011 19:47
von Ampera-Fan
also da muß ich Einspruch einlegen.
Opel verspricht doch in seiner Werbung "Uneingeschränkt alltagstauglich", das heißt für mich, ich kann auch mal einen kleinen Anhänger anhängen, oder meine Fahrräder auf dem Dach befestigen, nur dann brauche ich kein weiteres Auto!
Da akzeptiere ich, daß ich eben nicht so weit komme, wie ohne Anhänger oder Fahrrad.
Ich finde das ist wirklich eine Bevormundung der Käufer und so blöd wie manche Amis sind die meisten hier nicht.

Re: Anhängerkupplung

BeitragVerfasst: 18. Sep 2011 07:20
von Tachy
Rikarda Ampera hat geschrieben:Wer jetzt an seinen Ampera eine Wohnwagenanhängerkupplung, Dachgepäckträger und breitere Reifen montiert hat die Philosophie von Opel nicht kapiert.


So einfach kann man das nicht sehen. Ich gondele damit sicher keinen Wohnwagen durch die Gegend, sondern was ganz profanes: Grünschnitt aus dem eigenen Garten, der hin und wieder mal auf den 1 km entfernten Grünschnittplatz gefahren werden muss. Das passiert etwa ein/zweimal im Monat.

Erzähl mir, wie ich das jetzt machen soll.

Re: Anhängerkupplung

BeitragVerfasst: 24. Sep 2011 18:18
von Tango
Tachy hat geschrieben:
Rikarda Ampera hat geschrieben:Wer jetzt an seinen Ampera eine Wohnwagenanhängerkupplung, Dachgepäckträger und breitere Reifen montiert hat die Philosophie von Opel nicht kapiert.


So einfach kann man das nicht sehen. Ich gondele damit sicher keinen Wohnwagen durch die Gegend, sondern was ganz profanes: Grünschnitt aus dem eigenen Garten, der hin und wieder mal auf den 1 km entfernten Grünschnittplatz gefahren werden muss. Das passiert etwa ein/zweimal im Monat.

Erzähl mir, wie ich das jetzt machen soll.


Wozu hat man einen grossen Kofferraum. Rückbank umklappen und 1000 l Kofferraum sollten reichen.
Oder nimm einen Recyclingmäher.

Gruss Joe

Re: Anhängerkupplung

BeitragVerfasst: 27. Sep 2011 13:30
von E-Driver
Habe Opel auf der IAA besucht und AHK-Problem mit Opelanern angesprochen.Mir geht es nicht um den direkten Hängerbetrieb.Ich betrachte aber den Ampera nicht als Stadtwagen sonder als ein voll alltagstaugliches Fahrzeug mit dem ich ja auch dank Reichweitenverlängerung größere Touren unternehmen kann.Dazu fehlt mir aber zur Mitnahme von mindestens zwei Fahrrädern ein Fahrradträger auf einer AHK oder ein Flexträger wie es ihn bei anderen Opel Fahrzeugen gibt.Sogar beim E-Smart wurde auf der IAA ein Fahrradträger im montierten Zustand gezeigt.Hier sollte Opel nachlegen.Wer Wohnwagen oder größere Hänger ziehen will sollte sich jedoch keinen Ampera kaufen.Dafür ist der Wagen nicht konzipiert. Ein Flexträger dürfte auf Grund der Batterieanordnung aber wohl ausscheiden.Eine abnehmbare AHK müßte aber machbar sein.

Re: Anhängerkupplung

BeitragVerfasst: 11. Okt 2011 10:01
von cc879
Trauriges Thema an dem auch der Prius zu knabbern hat - der würde mich ja konkret interessieren, aber ich habe einen kleinen Anhänger.
Ich transportiere keinen Grünschnitt sondern ein Motorschirmtrike (Ultraleichtflugzeug) und das geht genau nur auf diese Weise und nicht anders. Das Gerät wiegt 60kg + 140kg Anhänger - also das ist lächerlich und die Strecken sind auch kurz, aber ohne geht es nicht. Es sei denn ich kaufe mir einen VW Bus oder Vito oder sowas. Aber ich sehe es nicht ein, ständig mit so einem Bomber rumzufahren nur weil ich auf 1% meiner Streckenkilometer mein Fluggerät tranportiere. Ich fahre jetzt einen Kleinwagen und der tut das tadellos, da sehe ich nicht ein warum deutlich größere und stärkere Fahrzeuge dazu nicht in der Lage sein sollten.

Grünschnitt kann man natürlich auch in den Kofferaum - aber ich käme im Traum nicht auf die Idee, in so ein teures Auto Gartenabfälle zu laden.

Re: Anhängerkupplung

BeitragVerfasst: 11. Nov 2011 13:33
von schneeflocke
Eine fehlende Anhängerkupplung ist fast schon ein Eigentor seitens Opel.
Mann kann ja die Anhänglast beschränken damit niemand auf die Idee kommt einen Riesenwohnwagen oder Anhänger damit ziehen zu wollen.
Aber für einen Fahrradträger sollte es schon eine Möglichkeit geben, sonst geht Opel viele potenzielle Kunden durch die Lappen.
Auf der anderen Seite zählt beim Ampera auch jedes Kilo das mit geschleppt werden muss.

Re: Anhängerkupplung

BeitragVerfasst: 12. Nov 2011 06:36
von Kevvv
Ich muß einigen meiner Vorredner recht geben:
Grünabfälle würde ich nur im absoluten Notfall in's Auto packen...
und sicherlich ist dieses Auto nicht dafür gemacht, einen schweren Caravan durch's Land zu ziehen...
aber 'tschuldigung: Opel bewirbt doch seine eigenen Auto's, die einen integrierten Fahrradträger haben.

Da ja jedes Gramm zählt, ist es absolut nachvollziehbar, das man solch eine nicht täglich gebrauchte
Vorrichtung die sicherlich einige Kilo's wiegt, nicht fest integriert... aber:
Was spricht gegen eine abnehmbare AHK um einen Fahrrad-Träger oder mal den Grün-Abfall Hänger
anzuhängen?

Ich habe einen Fahrradträger für die AHK, den ich vielleicht 3/4 Mal im Jahr nutze
(zugegeben, nicht besonders oft) aber auf die paar Einsätze möchte ich nicht verzichten...!!


Ich habe heute um 9 meine "erste Begegnung" *freu*
Mal sehen, was der werte Herr im Autohaus sagt...

Re: Anhängerkupplung

BeitragVerfasst: 12. Nov 2011 12:59
von Kevvv
So, wieder zurück.

Der Händler HAT gesprochen:
Er sieht fast keine Möglichkeiten, da die Nebelschlußleuchte und die Rückfahrleuchte im Falle einer
AHK versetzt werden müsste. Auf den ersten Blick muß ich dem Mann leider recht geben.

Ich habe dann 'ne Runde argumentiert: Fahrradträger und so weiter.
Kann er alles verstehen, aber er ist sich nicht mal sicher, ob es eine alternative Dachkonstruktion
geben wird. Die Regenrinne am Dach könnte wahrscheinlich Trägersysteme aufnehmen.

Muß man mal hören, was die Zubehör-Anbieter so sagen.

Re: Anhängerkupplung

BeitragVerfasst: 12. Nov 2011 13:58
von Tachy
Eine Möglichkeit gibts noch:

Abnehmbare Anhängerkupplung.

Denn wenn ein Anhänger dranhängt, wird auch bei nicht mittiger Beleuchtung diese Funktion von der Anhängerbeleuchtung übernommen.