Wertentwicklung des Amperas?

... allgemeine Themen rund um das elektrische Fahren, Energieversorgungsideen usw.
Benutzeravatar
ruediguzi
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 157
Registriert: 3. Nov 2017 21:47
Wohnort: Nähe Augschburg
Kontaktdaten:

Re: Wertentwicklung des Amperas?

Beitrag von ruediguzi » 9. Jun 2019 19:25

xado1 hat geschrieben:
8. Jun 2019 23:26
Fakt ist,das es bis heute keinen besseren hybrid gibt,im gegeteil,die neuen hybriden werden eher rückgebaut in ausstattung und funktion.
alleine die rekuperation des ampera ist schon genial,mal abgesehen von der reichweite,die heutigen kommen elektrisch nicht weiter als 45 km
...das sehe ich auch so...! :!:
Grüße
Rüdiger

Jetzt hab ich auch einen "Made in Detroit" :D

Fufu2
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 471
Registriert: 14. Feb 2017 18:38
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Kontaktdaten:

Re: Wertentwicklung des Amperas?

Beitrag von Fufu2 » 10. Jun 2019 08:47

Hallo , seien wir Mal ehrlich die heutigen Hybride und Plug in und was weiß ich ,sind Betrügerkisten um den Emissionswert zu schönen.Mit dem Ampi o. Volt können die in nichts mithalten.
Ich finde sogar den Prius, so gut er ist , als eine Nervkarre .
Jedes Mal geht dieser scheiß Verbrenner an.
Gruß Andi
Mein Ampi elektrisiert mich! :D

--------------------------------------------------
Ampera 2/14 Komfort Nachtschwarz 8-)
u. Zafira Tourer1.6 Turbo mit bösen 210 EDS PS

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4446
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Wertentwicklung des Amperas?

Beitrag von he2lmuth » 10. Jun 2019 10:12

Der Prius als Taxe braucht hier 4,5 L/100 km.
Aber die Batt hat wohl nur so um die 4 kWh. Bei ordentlichem Gasgeben muss der Benziner helfen.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Mr_Mo
16 kWh - fährt
Beiträge: 43
Registriert: 22. Nov 2018 18:37
Wohnort: STD
Kontaktdaten:

Re: Wertentwicklung des Amperas?

Beitrag von Mr_Mo » 27. Jun 2019 23:11

ist die Rekuperation wirklich so genial? Seit ich den Ampera habe versuche ich irgendwie herauszufinden wo das mechanische Bremsen anfängt...

Benutzeravatar
TaM
16 kWh - fährt
Beiträge: 50
Registriert: 17. Mai 2019 12:12
Kontaktdaten:

Re: Wertentwicklung des Amperas?

Beitrag von TaM » 28. Jun 2019 04:46

Das fängt an wenn du das Bremspedal benutzt!

xado1
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 452
Registriert: 2. Feb 2013 11:03
Kontaktdaten:

Re: Wertentwicklung des Amperas?

Beitrag von xado1 » 28. Jun 2019 04:57

Mr_Mo hat geschrieben:
27. Jun 2019 23:11
ist die Rekuperation wirklich so genial? Seit ich den Ampera habe versuche ich irgendwie herauszufinden wo das mechanische Bremsen anfängt...
auf jeden fall stärker als im 24er und 30er leaf
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

LUIS 4 U ,Bj.2010,Nissan Leaf Tekna,Bj.2013 ,Tesla Model S 85 2014 und 90D 2017,Renault Zoe 2016,Opel Ampera 2013,fast alles gefahren und gestestet was sich hybrid und elektrisch nennt.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3878
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Wertentwicklung des Amperas?

Beitrag von Markus Dippold » 28. Jun 2019 07:11

Mr_Mo hat geschrieben:
27. Jun 2019 23:11
ist die Rekuperation wirklich so genial? Seit ich den Ampera habe versuche ich irgendwie herauszufinden wo das mechanische Bremsen anfängt...
TaM hat geschrieben:
28. Jun 2019 04:46
Das fängt an wenn du das Bremspedal benutzt!
Nein.
Wenn man das Bremspedal benutzt, wird erst mit bis zu 60kW elektrischer Bremsleistung gebremst. Erst wenn das gemäß Tritt aufs Pedal nicht mehr ausreicht, kommt die mechanische Bremse hinzu. Oder wenn die Geschwindigkeit unter ca. 6km/h geht, dann wird auch nur noch mechanisch gebremst.
Nur vom Spaßpedal gehen bedeutet in Stellung L ca. 30kW elektrische Bremsleistung. Bei D weiß ich es nicht, auf jeden Fall weniger.

Mit irgendeiner App konnte man das sehen, da kann man einen Bimmelton einstellen, wenn die mechanischen Bremsen zum Einsatz kommen.
Wenn man einen sehr feinfühligen rechten Fuß und auch ein entsprechend feinfühliges Popometer hat, dann merkt man es auch so.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
124117km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
18068km RE-Betrieb, 5.88l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 31.10.2019

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4446
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Wertentwicklung des Amperas?

Beitrag von he2lmuth » 28. Jun 2019 08:49

Markus, genau so isses. Glaube das ist "mygreen volt", der macht ping ;)
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
TaM
16 kWh - fährt
Beiträge: 50
Registriert: 17. Mai 2019 12:12
Kontaktdaten:

Re: Wertentwicklung des Amperas?

Beitrag von TaM » 28. Jun 2019 11:24

Ha danke für die Richtigstellung meiner Aussage!
Wieder was gelernt ;)

Mr_Mo
16 kWh - fährt
Beiträge: 43
Registriert: 22. Nov 2018 18:37
Wohnort: STD
Kontaktdaten:

Re: Wertentwicklung des Amperas?

Beitrag von Mr_Mo » 28. Jun 2019 18:06

bis zu 60kW? Puh, das ist deutlich mehr als ich für dieses (im Sinne eines modernen E-Autos) alte Fahrzeug gedacht habe. Bisher habe ich noch nicht viel davon gemerkt. Evtl muss ich mal eine Strecke fahren wo ich bei jedem Bremsvorgang vorab auf N schalte...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast