Batterie CO2 Bilanz besser als bisher angenommen

... allgemeine Themen rund um das elektrische Fahren, Energieversorgungsideen usw.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4634
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Batterie CO2 Bilanz besser als bisher angenommen

Beitrag von he2lmuth » 9. Dez 2019 08:58

Nein, das wurde in einer Fernsehsendung berichtet.
Das Aufwühlen der Umwelt wird auch gerne kritisiert. Dort ist das Wüste ohne Baum und Mensch. Man vergleiche das mit dem Braunkohleabbau, hier werden Dörfer und Wälder vernichtet.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4634
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Batterie CO2 Bilanz besser als bisher angenommen

Beitrag von he2lmuth » 9. Dez 2019 10:24

Quelle:
Google "Lithiumabbau+Wasserverbrauch"
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Blue
16 kWh - fährt
Beiträge: 47
Registriert: 28. Aug 2016 23:06
Wohnort: LK Hildesheim
Kontaktdaten:

Re: Batterie CO2 Bilanz besser als bisher angenommen

Beitrag von Blue » 9. Dez 2019 16:23

manwe hat geschrieben:
9. Dez 2019 08:19
Wenn man in den Online Zeitungen die Kommentarspalten zur neuen Schwedenstudie liest, dann wird selbst dort noch auf die alten Schwedenstudie und die 17t CO2 verwiesen.

Die meisten E-Auto Gegner sind absolut Faktenresistent und wollen genau das glauben was in ihr Weltbild passt.
Es ist immer lustig aber auch tragisch sich die Kommentare zu solchen Berichten durchzulesen. :lol: :?

Hier ein paar schöne Beispiele aus der Schweiz
https://www.20min.ch/wissen/news/story/ ... n-16573129

In jedem dritten Post wird auf Wasserstoff verwiesen ohne dass den Leuten überhaupt bewusst ist dass Wasserstoffautos auch Elektroautos sind und dass die Wasserstoffherstellung unmengen an Energie verschlingt.
Auch ganz gerne wird auf den Wasserverbrauch bei der Lithiumförderung verwiesen, wobei aber niemand was vom Wasserverbrauch bei der Ölförderung hören wird....
Ja, man darf sich manche Kommentare besser nicht durchlesen, ist manchmal besser für die Nerven.

Nervig ist es aber manchmal von jemanden Vorträge zu bekommen ach wie dreckig doch E-Autos sind,
wobei sich aber die meisten Argumente entkräften lassen.
Was bei der Ölherstellung so anfällt wird ja nur zu gerne ausgeblendet.

Und dann noch die Entsorgung, wo es auch schon Wege gibt nachdem die Akkus noch als stationäre Speicher weiter genutzt werden. Gibt halt nur noch nicht genug alte Akkus um wirtschaftlich wieder zu verwerten. Wo Akkus ja auch gern so kurzlebig runtergeredet werden.

Irgendwas wird immer gefunden um das E-Auto schlecht zu reden.
Naja, denke der Fortschritt ist nicht aufzuhalten, werden ja die letzten Jahre immer günstiger und die Reichweite steigt.
Wasserstoff wird sich wohl eher in der Speicherung von Erneuerbaren Energieen, Langstrecke, Schifffahrt usw. Durchsetzen überall da wo Akkus zu schwer werden.

Lithium könnte ja bald in fester Form in Europa abgebaut werden. (zb. Österreich, Projekt Wolfsberg)

Benutzeravatar
NURso
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 284
Registriert: 5. Jun 2017 16:06
Kontaktdaten:

Re: Batterie CO2 Bilanz besser als bisher angenommen

Beitrag von NURso » 10. Dez 2019 01:24

überall, nur nicht in wolfsberg :lol: :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4634
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Batterie CO2 Bilanz besser als bisher angenommen

Beitrag von he2lmuth » 10. Dez 2019 09:24

"""Und dann noch die Entsorgung, wo es auch schon Wege gibt nachdem die Akkus noch als stationäre Speicher weiter genutzt werden. Gibt halt nur noch nicht genug alte Akkus um wirtschaftlich wieder zu verwerten. Wo Akkus ja auch gern so kurzlebig runtergeredet werden."""

Daran glaube ich nicht weil zum Ende hin die Abnahme der Kapazität rasant nach unten geht, ist also keine Gerade. Wurde hier schon diskutiert.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast