Ist AUDI verwirrt? - hü und hot - jetzt A6 Sportsback PlugIn

... allgemeine Themen rund um das elektrische Fahren, Energieversorgungsideen usw.
Alfa
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 138
Registriert: 9. Sep 2012 13:25
Wohnort: Luxemburg
Kontaktdaten:

Re: Ist AUDI verwirrt? - hü und hot - jetzt A6 Sportsback Pl

Beitrag von Alfa » 9. Jan 2013 19:24

Alles nur warme Luft ... Vorsprung durch Technik eben...
VW ist da nicht besser.
"Der Golf Das Auto" es gibt ja auch sonst keine Autos.

Selten habe ich arrogantere Automarken gesehen als VW und Audi.

Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Kontaktdaten:

Re: Ist AUDI verwirrt? - hü und hot - jetzt A6 Sportsback Pl

Beitrag von agentsmith1612 » 9. Jan 2013 21:47

Alfa hat geschrieben:Alles nur warme Luft ... Vorsprung durch Technik eben...
VW ist da nicht besser.
"Der Golf Das Auto" es gibt ja auch sonst keine Autos.

Selten habe ich arrogantere Automarken gesehen als VW und Audi.
Kann ich nur zustimmen, zwar ist Design Geschmacksache aber seit Golf 5 kommt dort auch nichts wirklich neues mehr. Egal ob Jetta, Golf, Polo oder Passat alle sehen gleich langweilig ist wie der Vorgänger.
In Sachen E-Mobilität hat VW ja auch auch nichts zu bieten.

Audi macht es da wie BMW am besten zwischen jedem Modell noch mal ein Modell quetschen A7 zwsichen A8 und A6, A5 zwischen A4 und A6 und von jedem dann nochmal eine SUV Version und von jedem auch nochmal eine S und RS Version.
Bei BMW eben so, wer kauft das alles?

Bei den ganzen "neuen" Modellen sollte ein E-mobile doch ein Klacks sein ?

Aber wo kein Wille, da auch erst recht kein Weg.

Benutzeravatar
Baumisch
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 225
Registriert: 28. Apr 2012 00:27
Kontaktdaten:

Re: Ist AUDI verwirrt? - hü und hot - jetzt A6 Sportsback Pl

Beitrag von Baumisch » 11. Jan 2013 00:03

agentsmith1612 hat geschrieben:.....
In Sachen E-Mobilität hat VW ja auch auch nichts zu bieten.
Ich verbiete mir diese Hetzerei - ist VW doch nach eigenen Aussagen bald führend auf dem Gebiet:

http://green.autoblog.com/2013/01/09/vo ... ification/

</sarkasmus>
2013 Opel Ampera 111 KW - 16/10 kwH - 160km/h - 106.500km

Joe
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 160
Registriert: 28. Dez 2012 17:09
Wohnort: Heinsberg
Kontaktdaten:

Re: Ist AUDI verwirrt? - hü und hot - jetzt A6 Sportsback Pl

Beitrag von Joe » 11. Jan 2013 00:58

Nun VW war selten Technologieführer, Audi vielleicht im ein oder anderen Bereich (Quattro, Alu?) schon eher. Dennoch werden die e- und Plugin-Hybriden von VW und auch BMW für den Durchbruch zumindest hier in Deutschland eine wichtige Rolle spielen.

Wenn VW "das Auto" (immerhin seit mehr als einem viertel Jh. immer auf Platz 1 der Zulassungsstatistik) als Plug-In Hybrid in 2014 bringt, da glaubt auch der deutsche Michel an die Technologie...mehr denn bei einem US-Auto wie dem Ampera.

Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Kontaktdaten:

Re: Ist AUDI verwirrt? - hü und hot - jetzt A6 Sportsback Pl

Beitrag von agentsmith1612 » 11. Jan 2013 06:32

Baumisch hat geschrieben:
agentsmith1612 hat geschrieben:.....
In Sachen E-Mobilität hat VW ja auch auch nichts zu bieten.
Ich verbiete mir diese Hetzerei - ist VW doch nach eigenen Aussagen bald führend auf dem Gebiet:

http://green.autoblog.com/2013/01/09/vo ... ification/

</sarkasmus>
Hätte dort kein Sarkasmus gestanden hätte ich deine Antwort nicht als so lustig empfunden ;-)
Aber wenn man deinen Link ließt 2018, ja ne is klar, das ist doch um einiges länger als "bald".


Joe hat geschrieben:Nun VW war selten Technologieführer, Audi vielleicht im ein oder anderen Bereich (Quattro, Alu?) schon eher. Dennoch werden die e- und Plugin-Hybriden von VW und auch BMW für den Durchbruch zumindest hier in Deutschland eine wichtige Rolle spielen.

Wenn VW "das Auto" (immerhin seit mehr als einem viertel Jh. immer auf Platz 1 der Zulassungsstatistik) als Plug-In Hybrid in 2014 bringt, da glaubt auch der deutsche Michel an die Technologie...mehr denn bei einem US-Auto wie dem Ampera.
Nun ja in Deutschland mag das sicher so sein, alles was VW bringt bekommt mehr Akzeptanz als von Opel oder anderen Herstellern, natürlich sind BMW, Mercedes und Audi für Deutschland ähnlich wegführend wie VW.
Ich erinnere mich noch an den kürzlich vorgetellten Jetta Hybrid, der von einigen Leuten in den Kommentare als super Auto gelobt wurde, im Prinzip aber noch nicht einmal, dass kann was der Prius schon vor Jahrzehnten konnte.

Wo bleibt die deutsche Ingenieurs- und Pionierkunst ? Mit Sicherheit von den Gewinnmargen des Managements unterdrückt.

huschelmonk
500 kW - overdrive
Beiträge: 546
Registriert: 7. Okt 2012 19:38
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Ist AUDI verwirrt? - hü und hot - jetzt A6 Sportsback Pl

Beitrag von huschelmonk » 11. Jan 2013 14:59

Audi A3 Plug-in-Hybrid: Autosalon Genf 2013

Der erste Audi für die Steckdose

Audi präsentiert in Genf sein erstes Modell mit Plug-in-Hybridantrieb. Der elektrifizierte A3 soll im E-Modus rund 50 Kilometer weit kommen.

Im September hatte VW-Chef Martin Winterkorn eine Modelloffensive des Konzerns mit Plug-in-Hybriden angekündigt. Auf dem Genfer Salon 2013 im März stellt Audi nun das erste Modell vor: einen A3 Sportback, der laut Hersteller rein elektrisch rund 50 Kilometer weit fahren kann. Damit kann Audi die Technik rund ein halbes Jahr vor Konzernmutter VW nutzen. Die Wolfsburger stellen einen Hybrid-Golf erst im September auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vor.

Ab an die Dose: Der Lithium-Ionen-Akku des A3 lässt sich in wenigen Stunden aufladen.
Der Lithium-Ionen-Akku des A3 hat eine Kapazität von acht Kilowattstunden, kann an der Steckdose innerhalb weniger Stunden aufgeladen werden. Als Antrieb ist ein neu konstruierter Zweiliter-Turbobenziner mit 210 PS vorgesehen, der mit einem 27 PS starken Elektromotor kombiniert wird. Die Kraftübertragung übernimmt ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. In einem speziellen Verbrauchsmix für Plug-in-Hybride soll der A3 Sportback mit gut zwei Liter Benzin 100 Kilometer weit kommen. Der Audi nutzt Technik, die VW in Wolfsburg für den modularen Querbaukasten (MQB) entwickelt hat. Auf diesem basiert außer VW Golf, Seat Leon und Skoda Octavia auch der A3. Die Preise stehen noch nicht fest, dürften nach Insider-Informationen aber bei rund 35.000 Euro beginnen. Das wäre ein Aufpreis von rund 8000 Euro gegenüber einem A3 ohne E-Unterstützung.

Quelle: http://www.autobild.de/artikel/audi-a3- ... 73231.html
Bild

Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Kontaktdaten:

Re: Ist AUDI verwirrt? - hü und hot - jetzt A6 Sportsback Pl

Beitrag von agentsmith1612 » 11. Jan 2013 16:20

huschelmonk hat geschrieben: In einem speziellen Verbrauchsmix für Plug-in-Hybride soll der A3 Sportback mit gut zwei Liter Benzin 100 Kilometer weit kommen.
Quelle: http://www.autobild.de/artikel/audi-a3- ... 73231.html
Aber nur auf den ersten 100 km, wie beim Ampera auch danach, fährt aber der Audi wie jedes normale Auto mit Benzin ohne den Akku zumindest so weit wieder laden zukönnen, dass man damit noch fahren kann.

So wie es auf dem Papier aussieht wird so oder so der Wagen nur bis zu 80 km/H (geschätzt von mir) und bei sehr beherzterm Gasfuß elektrisch fahren können, die Beschleunigung wird auch nicht der bringer sein bei 27 PS.
Eher wieder eine Mogelpackung, und das sind dann sicher die Leute die die wenig vorhanden Ladesäulen blockieren wenn man selbst mit einem full EV laden muss
Erst sind es die Verbrenner die die Säulen unberechtigt zuparken und später dann die Psydo Hybriden die ihren Miniakku laden.
Hoffen wir mal das ein logisches System aufgebaut wird so dass es nicht zu solchen Situationen kommt oder die Akkus so groß werden, dass man eigentlich nur zu Hause laden wird.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 3 Gäste