Auto-Bild 13/13

... allgemeine Themen rund um das elektrische Fahren, Energieversorgungsideen usw.
micky4
500 kW - overdrive
Beiträge: 2070
Registriert: 5. Apr 2012 08:39
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Auto-Bild 13/13

Beitrag von micky4 » 29. Mär 2013 22:38

Also dieses "Hefterl" wird immer lächerlicher ... aber wer sich ärgern möchte, anbei Links zu 3 Artikel aus der aktuellen Ausgabe:

(1) Ein Vergleich verschiedener Fahrprofile und dem dazu passenden Auto. Ampera ist dabei, aber meist auf letzter Stelle ... (Artikel 7MB: http://myampera.files.wordpress.com/201 ... gleich.pdf)
AB-13.13.a.jpg
AB-13.13.a.jpg (63.07 KiB) 2104 mal betrachtet
(2) Ein Bericht zum Zoe (Artikel 3MB: http://myampera.files.wordpress.com/201 ... 13-zoe.pdf)
AB-13.13.b.jpg
AB-13.13.b.jpg (32.99 KiB) 2104 mal betrachtet
(3) Eine dieser blöden Wahlen "Elektroauto des Jahres",
Volt/Ampera unter Kategorie "Erste Evergreens" mit BMW Active E, Mini E, Honda FitEV, Twizy (Auto ???) ...;
Kategorie "Serienfahrzeuge": Audi A3 Sportback, BMW i3, BMW i8, Chevrolet Spark EV, Ford C-Max Plug-in ... Ford Fusion Plug-in ... Porsche 918 Spyder ... Suzuki Swift EV ... und natürlich darf der VW XL1 nicht fehlen, Mann wie blöd ist das alles !!!!
(Artikel 3,5MB: http://myampera.files.wordpress.com/201 ... 3-wahl.pdf)
AB-13.13.c.jpg
AB-13.13.c.jpg (65.38 KiB) 2104 mal betrachtet
Liebe Grüße, Michael CU#13068, lithiumweiss, ePionier
myampera.wordpress.com

Benutzeravatar
geka79
60 kW - range-extended
Beiträge: 69
Registriert: 25. Feb 2013 21:23
Kontaktdaten:

Re: Auto-Bild 13/13

Beitrag von geka79 » 30. Mär 2013 06:03

Ned ärgern. Nur lesen Kopf schütteln. Wegwerfen ;)

Benutzeravatar
Markus I.
500 kW - overdrive
Beiträge: 719
Registriert: 8. Aug 2011 22:23
Wohnort: Geographischer Mittelpunkt von Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Auto-Bild 13/13

Beitrag von Markus I. » 30. Mär 2013 11:58

Autobild ist bisher schon nicht mit einem ganzheitlichen Denken an die E-Mobilität herangetreten. Das könnte man einem solchen Springerblättchen noch verzeihen. Anders sieht das beim vielbeschworenen Popometer aus: merken die Redakteure denn nicht, dass der Ampera ein einzigartiges Fahrgefühl bietet - zumal im Vergleich mit diesen "Alternativen"?!
Aber nein, das "Sparen" stand ja im Vordergrund. Ganz ehrlich, Leute: fahren wir den Wagen etwa primär deswegen, weil wir SPAREN wollen?? Im Gegenteil: das PLUS an Lebensqualität ist es doch, das den Ausschlag gibt. Aus dieser Perspektive gesehen sind solche Tests nur noch halb so wild. Ich ärgere mich allenfalls über das Wasser auf die Mühlen der kurzsichtigen E-Kritiker.

Ein frohes Osterfest!

Markus

sonixdan
500 kW - overdrive
Beiträge: 1041
Registriert: 3. Okt 2011 21:43
Wohnort: Schweiz, ZH
Kontaktdaten:

Re: Auto-Bild 13/13

Beitrag von sonixdan » 30. Mär 2013 12:04

Ich finde den Bericht gar nicht schlecht. Man muss ihn nur korrekt interpretieren.

... bis zu 5,4 Liter. So viel läuft bei schnellem Autobahntempo durch. Bei Schleichfahrt sind es 3,5 Liter, im gewöhnlichen Alltagsbetrieb 4,1 Liter ...

Ich denke, diese Zahlen sind für den reinen Benzinbetrieb ziemlich zutreffend und für ein Auto dieser Grösse sehr gut. Schnelle Autobahnfahrt mit 5.4 Liter, Alltagsbetrieb mit 4.1 Liter, sind doch super Werte.

Und dass es billigere Möglichkeiten gibt, mit einem Auto von A nach B zu fahren, wissen wir ja schon lange. Niemand kauft einen Ampera/Volt, weil er billig Autofahren will.

martinsergio
500 kW - overdrive
Beiträge: 764
Registriert: 29. Nov 2012 13:15
Wohnort: Schalchen
Kontaktdaten:

Re: Auto-Bild 13/13

Beitrag von martinsergio » 30. Mär 2013 12:23

Ein halber Tag Ladezeit :? ....erstaunlich bei meinem nicht :geek:

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3532
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Auto-Bild 13/13

Beitrag von Markus Dippold » 30. Mär 2013 12:38

micky4 hat geschrieben:
(1) Ein Vergleich verschiedener Fahrprofile und dem dazu passenden Auto. Ampera ist dabei, aber meist auf letzter Stelle ... (Artikel 7MB: http://myampera.files.wordpress.com/201 ... gleich.pdf)
Vielfahrer mit 30000km?
Was war ich dann, als ich Ende der 80er, Anfang der 90er des letzten Jahrhunderts 70-80000km im Jahr runtergerissen habe?

Desweiteren hat Auto-Bild auch noch nicht gemerkt, daß die 2013er-Modelle vom Ampera inzwischen eine höhere Zuladung haben.
Was ich immer als völlig falsch in den ganzen Kalkulationen empfinde, ist der Wertverlust, der immer in die monatlichen Kosten reingerechnet wird. Das hat meiner Meinung nach da nichts zu suchen. Vor allem verfälscht es das Ergebnis. Früher, als ich noch meinen Opel Corsa hatte, wäre die Kiste bei dieser Art der Rechnung schweineteuer gewesen. Ich habe einfach alles reingerechnet, Kauf- und Verkaufspreis, Sprit, Werkstatt etc., da kam ich dann auf (umgerechnet, 23 Pfennig) 12 Cent pro Kilometer.

Und wieder nicht berücksichtigt: Mag ja sein, daß die CO2-Bilanz eines E-Autos bei Betanken mit dem üblichen Strommix auch nicht besser aussieht als bei einem Verbrenner. ABER: Das CO2 und die anderen Emissionen entstehen im Kraftwerk, können dort deutlich effektiver gefiltert werden. In den Straßen der Stadt hat man dann keine dicke Luft mehr. Von der Geräuschentwicklung brauchen wir erst gar nicht reden.
Das hat noch keiner der Tester wirklich begriffen - und 90% der "Bleifuß"-Fahrer ebenfalls nicht.

Die Verbrauchswerte finde ich ganz gut dargestellt.
Ich bin nur gespannt, ob ich das auch so hinbekomme. Mir kommt das doch etwas niedrig vor.


Der Renault Zoe ist ja prinzipiell nicht schlecht:
Zwei Sachen, waraum ich ihn nicht kaufe:
1. Nicht an einer ganz normalen Steckdose aufladbar. Wäre klasse, wenn ich damit dann einmal pro Woche damit auf die Arbeit fahre und einen Tag lang kostenlosen Solarstrom laden könnte. Und dann eben wieder 20km nach Hause.
2. Die Akku-Miete. 79 Euro pro Monat bei geringer Fahrzleistung ist mir zuviel. Entweder müßte das deutlich günstiger sein - oder das Auto teurer und der Akku gehört mir (mit entsprechender Garantie wie z.B. bei Opel).


Bei der E-Autowahl muß man den Machern immerhin zu Gute halten, daß sie wohl nur solche Fahrzeuge drin haben, die auch rein elektrisch fahren können. Zumindest beim Drübergucken sehe ich keine Ausreißer.
So Fahrzeuge wie die BMW-Hybriden oder auch beim Porsche Panamera oder Cayenne sind für mich keine Hybriden, E-Fahrzeuge sowieso nicht. Das ist nur ein KERS (Kinetic Energy Recovery System, wie bei F1-Rennfahrzeugen), dient nur dazu, besser beschleunigen zu können, zu mehr taugt das nicht.
Beim BMW i3, VW XL1 oder Mercedes SLS ed von Serien-Fahrzeugen zu sprechen, naja. Dagegen ist der Ampera ja schon für den Massenmarkt.


Fazit: Hauptsache die Auflage der Auto-Bild stimmt.
Bild, wie "Bild dich" - oder habe ich da was falsch verstanden?

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
109429km elektrisch, 15.85kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.82l

Stand 31.10.2018

Meine Solaranlage

Weißer Volt
500 kW - overdrive
Beiträge: 773
Registriert: 24. Feb 2013 00:26
Wohnort: D - Rhein-Neckar-Raum
Kontaktdaten:

Re: Auto-Bild 13/13

Beitrag von Weißer Volt » 30. Mär 2013 14:41

Autobild ist bisher schon nicht mit einem ganzheitlichen Denken an die E-Mobilität herangetreten. Das könnte man einem solchen Springerblättchen noch verzeihen. Anders sieht das beim vielbeschworenen Popometer aus: merken die Redakteure denn nicht, dass der Ampera ein einzigartiges Fahrgefühl bietet - zumal im Vergleich mit diesen "Alternativen"?!
Autobild war noch nie der Freund von Opel. Der Kadett war immer auf dem 2. Platz hinter dem Golf. Der Astra ebenso. Warum sollte sich das beim Ampera/Volt ändern?
Ich kann euch jetzt schon sagen, dass ein VW unangefochten auf dem ersten Platz zu finden sein wird.

Gruß
Michael
Gruß
Michael S.
vom Oberrhein

wolf
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 468
Registriert: 11. Mai 2012 15:27
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Auto-Bild 13/13

Beitrag von wolf » 31. Mär 2013 15:11

martinsergio hat geschrieben:Ein halber Tag Ladezeit :? ....erstaunlich bei meinem nicht :geek:
Laden dauert bei meinem mit 6 Ampere ca. 10 Stunden, ist also völlig realistisch mit dem halben Tag.

wolf
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 468
Registriert: 11. Mai 2012 15:27
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Auto-Bild 13/13

Beitrag von wolf » 31. Mär 2013 15:32

Markus Dippold hat geschrieben:
Die Verbrauchswerte finde ich ganz gut dargestellt.
Ich bin nur gespannt, ob ich das auch so hinbekomme. Mir kommt das doch etwas niedrig vor.
Auf der Autobahn jetzt im Winter habe ich kürzlich ca. 7,5l/100km gebraucht, Geschwindigkeit immer 140 - 160km/h. Insofern sind die Werte von Autobild eher unrealistisch. Im Sommer lag mein Verbrauch auf der Autobahn bei 6l/100km
Bei der E-Autowahl muß man den Machern immerhin zu Gute halten, daß sie wohl nur solche Fahrzeuge drin haben, die auch rein elektrisch fahren können. Zumindest beim Drübergucken sehe ich keine Ausreißer.
So Fahrzeuge wie die BMW-Hybriden oder auch beim Porsche Panamera oder Cayenne sind für mich keine Hybriden, E-Fahrzeuge sowieso nicht. Das ist nur ein KERS (Kinetic Energy Recovery System, wie bei F1-Rennfahrzeugen), dient nur dazu, besser beschleunigen zu können, zu mehr taugt das nicht.
Beim BMW i3, VW XL1 oder Mercedes SLS ed von Serien-Fahrzeugen zu sprechen, naja. Dagegen ist der Ampera ja schon für den Massenmarkt.
Nicht zu vergessen: 2011 war der Ampera das Siegergauto der Leserwahl.
Fazit: Hauptsache die Auflage der Auto-Bild stimmt.
Bild, wie "Bild dich" - oder habe ich da was falsch verstanden?
Im Gegensatz zu AMS ist die Berichterstattung der Autobild über Elektroautos durchweg engagiert und fair. Das ständige Genöle darüber hier im Forum finde ich hingegen ziemlich unfair.

Gruß
Wolfgang

Tachy
500 kW - overdrive
Beiträge: 1396
Registriert: 7. Aug 2011 13:16
Wohnort: Sulzburg-Laufen, Markgräflerland
Kontaktdaten:

Re: Auto-Bild 13/13

Beitrag von Tachy » 31. Mär 2013 16:54

Wolfgang, Du musst aber zugeben, dass die Einordnung und die Klassifizierung der Autos in diesem Artikel wirklich hanebüchener Unsinn ist. Um das ging es wohl auch.

Die Springerpresse hat für mich in punkto Berichterstattung über die Energiewende sowieso vergeigt.
Gruß, Johannes
Opel Ampera Forum - Admin
Ampera ePionier Edition, lithium-weiß, #6681, seit 29.12.2011
PV 6,88 kWp - eigene Solar-Überschussladesteuerung!
www.gutshof-guentert.de
Einmal elektrisch, immer elektrisch!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste