Offener Brief an KTN: bitte um hilfe zur übersetzung

... allgemeine Themen rund um das elektrische Fahren, Energieversorgungsideen usw.

Re: Offener Brief an KTN: bitte um hilfe zur übersetzung

Beitragvon Ninenek » 21. Mai 2015 12:02

Alles schön und gut, nur wird das die Opelianer absolut nicht interessieren. Die haben das Kapitel Elektromobilität bis auf weiteres auf Eis gelegt. Das Thema wird erst wieder in aller Eile behandelt wenn man ihnen zur Einführung einer niedrigeren CO2 Statistik das Messer auf die Brust setzt. Erst dann werden Sie irgendwelche alten Pläne herauskramen und ein neues "altes" Elektroauto präsentieren das schon seit ewigen Zeiten in der Schublade vor sich hin gammelt.
Ninenek
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 170
Registriert: 10. Apr 2013 16:37
Wohnort: Erlangen
Verbrauch

Re: Offener Brief an KTN: bitte um hilfe zur übersetzung

Beitragvon mainhattan » 21. Mai 2015 14:53

Die großen Entscheidungen werden in Detroit getroffen. Dort wäre das Papier besser aufgehoben. :!:
Es geht ja hier nicht um eine Farbe oder Ausstattungsfeature, manchmal kann ich diesen Spam von Opel zu "da ein Corsa Sondermodell", dort ein "Adam Rocks", "drüben ein Karl" nicht mehr ertragen.

Warten wir es einmal ab. Ich werden vermutlich der letzte Ampi Besitzer in DE sein ;)
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4269
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Offener Brief an KTN: bitte um hilfe zur übersetzung

Beitragvon Albert » 21. Mai 2015 15:28

mainhattan hat geschrieben:Die großen Entscheidungen werden in Detroit getroffen. Dort wäre das Papier besser aufgehoben. :!:
Es geht ja hier nicht um eine Farbe oder Ausstattungsfeature, manchmal kann ich diesen Spam von Opel zu "da ein Corsa Sondermodell", dort ein "Adam Rocks", "drüben ein Karl" nicht mehr ertragen.

Warten wir es einmal ab. Ich werden vermutlich der letzte Ampi Besitzer in DE sein ;)


Ich bin immer noch vorsichtig optimistisch Richtung Opel bolt für 2017/2018 :geek:
Albert
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 431
Registriert: 8. Aug 2011 11:33

Re: Offener Brief an KTN: bitte um hilfe zur übersetzung

Beitragvon mainhattan » 21. Mai 2015 17:27

Wann haben wir die nächste Bundestagswahl?
Wenn es 2017 ist, dann bestehen vielleicht Chancen, dass ein Umschwung bei der nationalen Energiepolitik Einzug hält. Aber dazu müssten die Energiepreise für Konventionelle deutlich anziehen. Uns geht es in Deutschland momentan zu gut. Ölpreis unten, Zinsen unten, der Staatssäckel brummt...
Aber träumen darf man ja mal... :roll:
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4269
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Offener Brief an KTN: bitte um hilfe zur übersetzung

Beitragvon Herto » 23. Mai 2015 17:15

Ich schickte den Brief gestern. Ich werde mich auf amperiste.fr Artikel darüber am Montag veröffentlichen.
Amperiste.fr - Franzosen Ampera Nachrichten
Herto
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 48
Registriert: 11. Sep 2011 07:24
Wohnort: Straßburg, Frankreich

Re: Offener Brief an KTN: bitte um hilfe zur übersetzung

Beitragvon Herto » 12. Jun 2015 06:56

Ich habe gestern eine Antwort von Opel bekommen.
Amperiste.fr - Franzosen Ampera Nachrichten
Herto
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 48
Registriert: 11. Sep 2011 07:24
Wohnort: Straßburg, Frankreich

Re: Offener Brief an KTN: bitte um hilfe zur übersetzung

Beitragvon he2lmuth » 12. Jun 2015 07:32

Danke!

Also ist es nichteinmal SICHER dass es einen Amperanachfolger geben wird... bis 2022.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3823
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Offener Brief an KTN: bitte um hilfe zur übersetzung

Beitragvon mainhattan » 12. Jun 2015 11:35

Dann hätte ich meinen auch 8 Jahre gefahren. Passend zum ausufernde der HV Garantie ;)
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4269
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Offener Brief an KTN: bitte um hilfe zur übersetzung

Beitragvon VoltIhrAmpera? » 12. Jun 2015 16:31

Schön, dass Sie geantwortet haben, dass Opel findet, dass ihnen in Sachen "ampera" seitens der Kunden wenig Vertrauen entgegengebracht wurde, sehe ich so aber nicht. Immerhin sind unter den ampera-Fahrern viele, die zuvor andere (auch sogenannte Premium-) Marken gefahren sind.

Und es wären derer viel mehr gewesen, hätte man damals das Kundenbindungpotential dieses Wagens erkannt, und deshalb besseres Marketing betrieben.

Immerhin schauen mich auch heute noch meine Gegenüber ungläubig an, wenn ich Ihnen meinen Realverbrauch erzähle und dass ich auch nach über 50000km keine einzige Panne oder Reparatur an dem Wagen hatte.

Und das Thema lpg hat man ja wohl durch, wenn man mal einen ampera gefahren hat, is ja fast schon lachhaft

Gruß Chris

Ps: liest sich für mich wie eine etwas angepasste Konserve....das hätten sie besser gekonnt.
Glücklicher Volt-Pilot seit Februar 2013

Modell 2012
Benutzeravatar
VoltIhrAmpera?
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 859
Registriert: 22. Jul 2012 09:11
Wohnort: Burgenland - Österreich

Re: Offener Brief an KTN: bitte um hilfe zur übersetzung

Beitragvon bash_m » 12. Jun 2015 21:25

Opel hat ja auch viel dafür getan, dass niemand das Auto kennnt. Letztens hat sich neben mir ein Zoe eingestöpselt und gefragt ob meiner auch ein Elektroauto ist.
Opel ist selbst schuld und irgend was von LPG oder CNG erzählen als Alternative heisst für mich, dass der Laden nach dem Ampera für mich tot ist
bash_m
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 190
Registriert: 18. Nov 2013 20:00

VorherigeNächste

Zurück zu Die Zukunft des elektrischen Fahrens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast