Volt 2016 - 180km elektrisch !

... allgemeine Themen rund um das elektrische Fahren, Energieversorgungsideen usw.

Volt 2016 - 180km elektrisch !

Beitragvon micky4 » 16. Jan 2016 12:06

Keine Ahnung, ob es schon entdeckt bzw. besprochen wurde (Archiv nichts gefunden ...) aber da hat jemand mit einem neuen Volt fast 180km rein elektrisch geschafft !
http://insideevs.com/2016-chevrolet-volt-driven-111-9-electric-miles-single-charge/
Dateianhänge
gerdes-2.jpg
gerdes-2.jpg (67.2 KiB) 2459-mal betrachtet
Liebe Grüße, Michael CU#13068, lithiumweiss, ePionier
myampera.wordpress.com
Benutzeravatar
micky4
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2037
Registriert: 5. Apr 2012 08:39
Wohnort: Wien, Österreich
Verbrauch

Re: Volt 2016 - 180km elektrisch !

Beitragvon Aaamperaaa » 16. Jan 2016 14:58

Schön zu lesen. Danke für den Link!!

Die Felgen des Volt 2 ähneln sehr stark denen des Amperas als er auf den Messen 2011 vorgestellt wurde. Wirklich schön.

Diese offenen Felgen scheinen der Reichweite erstaunlicherweise nicht zu schaden.

Die Kofferraumabdeckung fehlt auch beim Volt 2.

14 kWh für 170 km sind extrem wenig. Kaum zu glauben (Rückenwind oder abfallende Strecke) ??
Benutzeravatar
Aaamperaaa
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 686
Registriert: 4. Mär 2012 07:16

Re: Volt 2016 - 180km elektrisch !

Beitragvon Michel-2014 » 16. Jan 2016 15:28

Vermutlich geschlichen :-)
Kleiner Stromer ;-)
Benutzeravatar
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2277
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: Volt 2016 - 180km elektrisch !

Beitragvon Aaamperaaa » 16. Jan 2016 15:29

Ein weiterer schöner Artikel: http://www.edmunds.com/chevrolet/volt/2016/long-term-road-test/introduction.html

Zitat: GM hat das beste PHEV Auto der Welt!

Leider sind die Opel-Manager anscheinend nicht in der Lage dies zu erkennen. Wirklich schade!
Benutzeravatar
Aaamperaaa
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 686
Registriert: 4. Mär 2012 07:16

Re: Volt 2016 - 180km elektrisch !

Beitragvon he2lmuth » 16. Jan 2016 17:43

Es nutzt nix wenn die Manager das erkennen.
Die Deutschen bezahlen den Preis nicht.
Keine Förderung gibt es auch nicht. :evil:
Die Opelaner verhalten sich nur marktgerecht. :roll:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3384
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Volt 2016 - 180km elektrisch !

Beitragvon Aaamperaaa » 16. Jan 2016 18:58

Ich halte das für nicht Marktgerecht. Andere Hersteller müssen Milliarden investieren um einen Passat GTE oder eine E-Klasse mit Plugin-Antrieb verkaufen zu können. BMW, VW, Mercedes, Volvo und viele andere investieren das Geld. Opel bräuchte die Autos nur zu verkaufen und hätten damit quasi 1 Milliarde Euro Vorsprung. Entweder sind alle anderen blöd und verhalten sich nicht marktgerecht oder Opel macht einen schweren Fehler.

Ich bin mir sehr sicher dass der Fehler bei Opel liegt.
Ein weiterer Aspekt ist das Verhalten von Opel gegenüber den Händlern. Die haben viel investiert in die Schulung der Mitarbeiter und in die Technik um den Ampera warten zu können. Diese Investition ist jetzt klar eine Fehlinvestition gewesen. Da werden Millionen Euros der Händler vernichtet. Die Händler leiden letztendlich auch unter dem Kundenschwund. So habe ich beispielsweise für meine Tochter als Fahranfängerin einen Opel Corsa geholt. Wäre ich damals schon VW Kunde gewesen, wäre es eben ein Polo geworden. (Stichwort Markentreue). In einem Jahr wird mein Sohn 18 und ich bin mir sicher, dass es kein Opel werden wird.

Alleine das Geld was VW in den letzten Wochen für Imagekampagnen ausgegeben hat würde locker reichen, um den Volt II in Deutschland zu verkaufen. Image ist ein weiterer Punkt den Opel nicht berücksichtigt.

Letztendlich hatte Opel immer schon Autos im Programm die sich weniger gut rechnen sondern als sogenannte Imageträger fungieren. Z.B. Opel Speedster oder Opel GT. Der Ampera war ein hervorragender Imageträger. Dem Mitbewerb um Jahre voraus.
Benutzeravatar
Aaamperaaa
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 686
Registriert: 4. Mär 2012 07:16

Re: Volt 2016 - 180km elektrisch !

Beitragvon georgk111 » 16. Jan 2016 19:33

Ich glaub, die haben den Auftrag (von Managern die es natürlich besser wissen) auf die reinen EV's zu warten, die sind einfacher zu bauen, zu warten, haben nicht so in komplexes Antriebssystem, die Ladeinfrsatruktur wird in ein paar Jahren besser sein usw.
Sie vergessen dabei, dass gerade ein "Plugin" oder eben der Ampera den Weg bereiten würde für das nächste EV. Auch im ländlichen Bereich wo die Infrastruktur noch lange nicht befriedigend sein wird, wäre gerade eine hybride Lösung eine gute Brückentechnologie.
Wenn es den Ampera noch als Kombi und wahlweise mit elektrischem 4-Radantrieb gäbe ...
|| I am from Austria ||
Benutzeravatar
georgk111
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 852
Registriert: 18. Jan 2014 18:44
Wohnort: A + zeitweise Ampera Modelljahr 2012
Verbrauch

Re: Volt 2016 - 180km elektrisch !

Beitragvon he2lmuth » 17. Jan 2016 09:41

Ich kann Aaamperaaa schon folgen ;)
Mein Fazit: Hätte es vor 2 Jahren den Ampera nicht gegeben würde ich jetzt einen Euro6 Diesel fahren.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3384
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Volt 2016 - 180km elektrisch !

Beitragvon georgk111 » 17. Jan 2016 16:21

Bei mir das Gleiche: der Ampera hat zu dem Zeitpunkt genau gepaßt (und auch heute noch, wie ich schon geschreiben habe: Brückentechnologie): BMW 3i zu klein, Outlander noch nicht verfügbar bzw. zu geringe elektrische Reichweite, rein elektrische insgesamt zuwenig Lademöglichkeiten in meiner Sommer Zielregion.
|| I am from Austria ||
Benutzeravatar
georgk111
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 852
Registriert: 18. Jan 2014 18:44
Wohnort: A + zeitweise Ampera Modelljahr 2012
Verbrauch

Re: Volt 2016 - 180km elektrisch !

Beitragvon he2lmuth » 17. Jan 2016 17:19

Back to topic ;)

10 nach 14 verfügbare kwh, das sind +40%. Sollte sich auch so auf die Reichweite auswirken.
Wenn hier jemand, ich glaube Markus schrieb das, 120 km gefahren ist dann wären 168 km erreichbar.
Bei meiner Fahrweise würde ich im Sommer 90 mal 1,4 gleich 126km erreichen können dies aber Allerallergünstigstenfalls.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3384
Registriert: 19. Aug 2011 12:16


Zurück zu Die Zukunft des elektrischen Fahrens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste