Konzept für die Kaufprämie ab Juli 2016

... allgemeine Themen rund um das elektrische Fahren, Energieversorgungsideen usw.

Re: Konzept für die Kaufprämie ab Juli 2016

Beitragvon he2lmuth » 27. Feb 2016 18:45

Nein nein Joachim mach Dir bloss keine Gedanken.
So deutlich wie der wurde, das ist unter Deiner Würde.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3398
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Konzept für die Kaufprämie ab Juli 2016

Beitragvon Michel-2014 » 26. Apr 2016 21:36

Na mal sehen was dabei heraus kommt :

https://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2726154/
Kleiner Stromer ;-)
Benutzeravatar
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2283
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: Konzept für die Kaufprämie ab Juli 2016

Beitragvon he2lmuth » 27. Apr 2016 10:23

4000/3000 € sind beschlossen für EAutos/Hybride wenn Neupreis unter 60000 €.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3398
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Konzept für die Kaufprämie ab Juli 2016

Beitragvon Michel-2014 » 27. Apr 2016 10:31

Nicht vergessen das es auch Geld für Ladesäulen gibt ;-)
Kleiner Stromer ;-)
Benutzeravatar
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2283
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: Konzept für die Kaufprämie ab Juli 2016

Beitragvon Colt » 27. Apr 2016 11:08

Also solang einem das Leben so schwer gemacht wird mit den privaten Ladesäulen wird das nicht viel bringen - oder eine Ernüchterung hinterher ...
Tesla Model S 75D Facelift
*verkauft* Opel Ampera Komfort MJ2014 *EU170 mit IntelliLink950 + Assistenten schwarz wie die Nacht
Benutzeravatar
Colt
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 139
Registriert: 10. Apr 2016 09:24

Re: Konzept für die Kaufprämie ab Juli 2016

Beitragvon okko » 27. Apr 2016 12:02

Alles in Allem empfinde ich das Ergebnis als suboptimal. Ich hoffe, daß die Hersteller der BEVs ihre bisherigen Rabattaktionen beibehalten. Die Deutschen haben halt (noch) nichts Konkurrenzfähiges vorzuweisen und wollen Hybrid-Verbrenner verkaufen. Das erklärt den geringen Unterschied der Förderprämien.
Gruß

Jochen
Benutzeravatar
okko
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 282
Registriert: 31. Mär 2015 21:26
Wohnort: Dillenburg, LDK

Re: Konzept für die Kaufprämie ab Juli 2016

Beitragvon Michel-2014 » 27. Apr 2016 12:20

Genau das ist leider wohl der Grund das die 5000€ abgeschmolzen sind. :-(
Im übrigen ist laden beim Arbeitgeber kein Geldwerter Vorteil mehr und Ladesäulen auf dem Stellplatz sollen es auch leichter haben ;-)
Kleiner Stromer ;-)
Benutzeravatar
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2283
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: Konzept für die Kaufprämie ab Juli 2016

Beitragvon Plat00n » 27. Apr 2016 15:20

4000€....wenn ich ehrlich bin reizt mich das genauso wenig wie vorher! Was bringt es mir wenn ich 4000€ bekomme aber der Ampera trotzdem noch über 30.000€ kostet? Ich kanns mir nicht leisten, punkt aus Mickey Maus. Da fahr ich meinen Vectra V6 weiter. Der ist billiger weil abbezahlt....
Plat00n
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 17
Registriert: 26. Mai 2015 19:26

Re: Konzept für die Kaufprämie ab Juli 2016

Beitragvon ObeliX » 27. Apr 2016 17:20

naja, billiger wird immer der verbrenner sein - selbst mit doppelter prämie. also rein wirtschaftlich betrachtet wird deinen Vectra in absehbarer zeit somit kein e-mobil ablösen. elektrisch fahren braucht immer umwelt-enthusiasmus, spaß an der freude und ggf. early adaptor mentalität.
die förderung senkt aber die schwelle, an der potentiell interessierte sich dann doch für den kauf eines e-autos entscheiden.

allerdings denke auch ich, daß das geld besser im ausbau der ladeinfrastruktur angelegt wäre. das würde viel mehr anreiz schaffen - genauer gesagt würde es eines der großen hemmnisse verbessern. so geht das geld nur an die hersteller der, IMHO völlig sinnlosen, plugin-hybriden mit 31km labor-e-reichweite, deren einziger sinn es ist, den flottenverbrauch künstlich und absolut realitätsfremd runterzurechnen.


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 49500km) DU147xxx
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)
Benutzeravatar
ObeliX
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 321
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder

Re: Konzept für die Kaufprämie ab Juli 2016

Beitragvon mainhattan » 27. Apr 2016 17:29

okko hat geschrieben:Alles in Allem empfinde ich das Ergebnis als suboptimal. Ich hoffe, daß die Hersteller der BEVs ihre bisherigen Rabattaktionen beibehalten. Die Deutschen haben halt (noch) nichts Konkurrenzfähiges vorzuweisen und wollen Hybrid-Verbrenner verkaufen. Das erklärt den geringen Unterschied der Förderprämien.


Von Nissan ist zu hören, dass man auf die 50%ige Übernahme des Herstelleranteils noch 1.000 oben drauflegt. Macht also 5.000 Euronen.
Gruß
mainhattan
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4125
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

VorherigeNächste

Zurück zu Die Zukunft des elektrischen Fahrens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste