Daimler leiht sich ein Tesla Model X und ramponiert es

... allgemeine Themen rund um das elektrische Fahren, Energieversorgungsideen usw.

Re: Daimler leiht sich ein Tesla Model X und ramponiert es

Beitragvon he2lmuth » 24. Dez 2017 13:56

M.W. ist der deutsche GM Volt Entwickler schon lange bei Daimler.
Ob das das Management aber weiß :?: :?:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3674
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Daimler leiht sich ein Tesla Model X und ramponiert es

Beitragvon sourcefinder » 25. Dez 2017 10:01

Ich halte das für eine Ente.

Wenn Daimler einen Tesla braucht kauft Daimler einfach einen.
Dann hat man genug Zeit alles zu zerlegen.
Ich glaube nicht dass man in der kurzen Mietzeit den Wagen komplett analysieren kann.

Ausserdem ist bekannt dass die amerikanischen Autos und auch Tesla von der Innenraumqualität und den Spaltmassen hinter denen der deutschen Autobauer stehen....

Liest sich eher so als ob Tesla und Sixt eine Kampagne gegen Daimler gestattet hätten....
Tesla steht so da als Daimler es nötig hätte bei Tesla zu spionieren und Sixt ist damit als Autovermietung mit qualitativ hochwertigen Fahrzeugen dargestellt.....

Und wer weiss wer den Tesla gemietet und auf einem Waldweg ramponiert hat..... vielleicht der Besitzer nach 6 Bier selbst :-)
**CU117**
15.09.15 gebrauchten Ampera gekauft mit 40.200 km
20.01.17 70.000 km überschritten
sourcefinder
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 182
Registriert: 5. Sep 2015 09:29
Wohnort: Mattsee / Salzburg

Re: Daimler leiht sich ein Tesla Model X und ramponiert es

Beitragvon Michel-2014 » 25. Dez 2017 16:00

Also was Du schreibst ist der noch größere Unsinn. Das überrascht mich etwas. Aufklärung wird es letztlich kaum geben.
Kleiner Stromer ;-)
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: Daimler leiht sich ein Tesla Model X und ramponiert es

Beitragvon RoterBaron » 2. Jan 2018 15:09

Auch wenn Daimler ein großer Konzern ist, so glaube ich nicht, dass die mal eben so in eine Tesla-Filiale gehen und an der Warteliste vorbei einen Tesla-X bekommen. Sie hätten den als einem der regulären Käufer abkaufen müssen. Da die aber wahrscheinlich auch nicht so aufs Geld schauen müssen denke ich, dass Daimler schlicht keinen kurzfristig bekommen konnte (ohne sehr viel draufzulegen - was sicherlich die peinlichere Schlagzeile wäre). So kann man dem ganzen immerhin den Anschein des Mythos geben!? Ob es wahr ist weiß ich auch nicht, wenn es aber wahr ist, so zeigt es, wie sehr Daimler die Entwicklung falsch eingeschätzt hat. Sonst hätten die sich ja auch auf die Warteliste setzen lassen können und regulär ein Model erwerben können. Zudem hatten die mal eine Kooperation mit Tesla und diese beendet. - Verschätzt!
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-182909 Km: 4,78€/100Km.
114823 Km el.: 15,63 KWh/100Km.
41089 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,5 - meiner: 1,38.
RoterBaron
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 746
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H

Vorherige

Zurück zu Die Zukunft des elektrischen Fahrens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste