Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

... allgemeine Themen rund um das elektrische Fahren, Energieversorgungsideen usw.

Re: Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

Beitragvon RoterBaron » 23. Jul 2017 10:28

Ich denke, da muss jetzt nicht noch Stimmung gemacht werden, die wurde schon in den letzten Monaten-Jahren gemacht. Als erster wurde VW beim Schummeln erwischt und hat sich aus meiner Sicht ziemlich dämlich verhalten und nur das zugegeben, was ihnen nachzuweisen war in mehreren Iterationen. Der Effekt ist nun der, dass die Restwerte der Diesel-PKW in den Keller gehen und das geht zu lasten der Käufer. Das sich diese darüber dann aufregen kann ich verstehen.
Ich meine diese Aufregung habe ich in diesem Forum (noch) nicht gelesen.
Da nun aber VW und kurz darauf Daimler (die nebenher immer noch bestreiten eine Abschalt-Einrichtung in der Abgasreinigung zu haben) eine Selbst-Anzeige wegen illegaler Absprachen bei gerade diesen Themen abgegeben haben ist doch nur Öl in das Feuer zu gießen.
Wenn ich das richtig verstanden habe ist ein Punkt, dass ein Harnstofftank so er dann Verwendung findet zu klein ist um über den Inspektionsintervall ausreichend Harnstoff zu fassen. Und u.a. über diesen Punkt sollen die Absprachen gelaufen sein. Wenn man sich also mit anderen Herstellern darauf verständigt, dass die Abgasreinigung prinzipbedingt nicht Ausreichen kann, dann finde ich das einen dicken Hund und ausreichend Grund für strafrechtiche Ermittlungen.
Was ich mich jetzt noch frage ist, wann BMW eine Manipulation anchgewiesen wird. Oder bauen die abweichend von den Absprachen doch größere Tanks ein, oder wie schaffen die das?
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-159592 Km: 5,09€/100Km.
92549 Km el.: 15,63 KWh/100Km.
40046 Km rest: 5,83 L/100Km
LDV: 2,1 - meiner: 1,77.
Benutzeravatar
RoterBaron
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 653
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H

Re: Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

Beitragvon he2lmuth » 23. Jul 2017 10:55

Vor 2-3 Jahren kaufte ein Bekannter einen Audi mit 3 L Dieselmotor.
Er sagte dass der Adbluetank 25 L fasst und nur alle 10000 km nachgefüllt werden muss.
Damals wusste ich noch (vergessen) wie viel Ad pro 100 L Diesel verbrannt werden muss und rechnete ihm vor dass viel zu wenig Ad mitverbrannt wird. Dass er alle 2000 km 25 L Ad nachtanken müsste wenn das korrekt eingestellt ist.
Aber mich fragte ja keiner :P
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3384
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Vorherige

Zurück zu Die Zukunft des elektrischen Fahrens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste