E-Kennzeichen

... alles, was sonst keinen Platz in anderen Foren hat. Dieser Bereich steht allen registrierten Benutzern offen.
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3859
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: E-Kennzeichen

Beitrag von Markus Dippold » 13. Mai 2019 14:49

Jupp, das Symbol-Schild nach EMoG setzt eine E-Kennzeichen voraus.
D.h. Fahrzeuge wie Twizy 45 oder CityEL (45km/h) haben das nachsehen. Die können prinzipbedingt wegen des Versicherungskennzeichens keine E-Kennzeichen bekommen und dürfen dort nicht laden.

Das andere textuelle Schild nach StVO beinhaltet alle E-Fahrzeuge, auch solche ohne E-Kennzeichen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
122243km elektrisch, 15.88kWh/100km ab Akku
18019km RE-Betrieb, 5.89l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.78l

Stand 31.08.2019

Meine Solaranlage

schwarzersaab
16 kWh - fährt
Beiträge: 23
Registriert: 3. Mai 2019 09:05
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: E-Kennzeichen

Beitrag von schwarzersaab » 13. Mai 2019 17:54

hier in Paderborn:

https://www.paderborn.de/microsite/asp/ ... parken.php

Und in den Parkhäusern gibt es Ladestationen.. dort bezahlt man den Parkvorgang und kann dann laden ( sofern freie Ladestationen vorhanden )
Zitat ;
Im Rahmen des Parkraumbewirtschaftungskonzeptes wurde 2012 durch den Rat der Stadt Paderborn beschlossen, dass in allen städtischen Parkhäusern und auf den Großparkplätzen Ladesäulen für Elektrofahrzeuge installiert werden sollen.
Der ASP, der in der Stadt Paderborn für die Parkraumbewirtschaftung zuständig ist, errichtete bereits im Sommer 2012 vier Ladepunkte für Elektrofahrzeuge und Wohnmobile auf dem Maspernplatz. Im Zuge der Domplatzneugestaltung folgte in diesem Bereich, in Kooperation mit Westfalen-Weser Energie, eine weitere Stromladesäule mit zwei Ladepunkten. Des Weiteren errichtete der ASP in diesem Jahr jeweils zwei Ladepunkte in der Tiefgarage Königsplatz sowie dem Parkhaus Neuhäuser Tor. In Planung befinden sich derzeit noch die Installation von drei Ladestationen auf dem Liboriberg, zwei Säule am Hauptbahnhof und einer Ladesäule an der Westernmauer im Bereich des Arosa-Hotels, beim ASP An der Talle, bei der Stadtverwaltung Am Hoppenhof sowie an der Universität Paderborn.
Ziel ist es, dass E-Fahrzeuge bis Ende 2018 an 30 Ladesäulen (inkl. private Anbieter) im Stadtgebiet Strom laden können.

Seit 2016 können in Paderborn Elektrofahrzeuge auf allen mit Parkscheinautomaten bewirtschafteten Stellplätzen kostenlos parken. An den Ladestellen in der Tiefgarage Königsplatz sind 2 Stunden Stromtanken gratis.


Quelle : ASP Stadt PAderborn
Opel Ampera - SAAB 9-5 AERO - BMW R1200R LC

Sejo
muss sich noch beweisen
Beiträge: 4
Registriert: 7. Jun 2018 12:15
Kontaktdaten:

Re: E-Kennzeichen

Beitrag von Sejo » 19. Jun 2019 07:57

Danke für die Tipps...hilft mir auf jeden Fall weiter!!!

Benutzeravatar
Mütze404
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 356
Registriert: 2. Nov 2016 07:30
Wohnort: Wörrstadt
Kontaktdaten:

Re: E-Kennzeichen

Beitrag von Mütze404 » 19. Jun 2019 11:44

schwarzersaab hat geschrieben:
13. Mai 2019 17:54
hier in Paderborn:

https://www.paderborn.de/microsite/asp/ ... parken.php


Quelle : ASP Stadt PAderborn
Gleiche Regelung gilt in Mainz
1G0R86E46CU109801

Benutzeravatar
Milli
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 13
Registriert: 23. Jun 2019 15:03
Kontaktdaten:

Re: E-Kennzeichen

Beitrag von Milli » 20. Aug 2019 22:14

Hallo Leute,

ich häng mich mal hier mit rein. Ich hab meinen Ampi heute auch zugelassen, wollte unbedingt so ein e-Kennzeichen haben. War nicht möglich, weil der KBA-Datensatz das wohl nicht hergab. Bei der Eingabe der EG-Typnummer verweigerte die Software im Amt zu Ausgabe des E-Kennzeichens. Das der CO2 Ausstoß unter 50g/km liegt, erkannte die Dame vom Amt schon, aber sie konnte trotzdem nichts machen. Also hab ich ihn, so wie einige hier auch, erstmal normal, ohne E, zugelassen. Aber auch ich sage mir, wenn schon Stromer, dann bitte mit E. Auch wenn es keine Vorteile gibt, es soll jeder sehen. Leider habe ich diesen Thread erst jetzt gelesen, ich ahnte ja nicht, daß es überhaupt Schwierigkeiten geben würde.

Ich will nun unbedingt dieses verdammte E-Kennzeichen. Deswegen die höfliche Bitte an die Community: wer ist bereit mir seine COC-Bescheinigung per e-Mail zu zusenden? Mein Ampi ist EZ2013, falls das von Bedeutung ist. Ein Forumsmitglied schrieb hier, daß es eine formlose e-Mail von Opel hatte, wo die elektr.Reichweite bestätigt wurde. Kann ich bitte diese e-Mail auch haben? Ggf auch ein Hinweis, wo bei Opel ich eben auch so eine Mail bekommen kann. Und zum Schluß Beweisfotos. Gern dürfen die Zahlen und Buchstaben verschleiert sein. Man sollte aber den Zulassungsbezirk (Landkreis oder Stadt) und eben das "E" , sowie daß es sich um ein Ampera handelt, erkennen können. Den Gesetzestext vom EmoG hab ich schon....
Schon mal im Voraus vielen Dank.

Gruß Milli.

akkusoon
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 370
Registriert: 15. Mär 2017 17:19
Wohnort: bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: E-Kennzeichen

Beitrag von akkusoon » 21. Aug 2019 08:59

Hallo Milli,
das selbe Problem habe ich auch. Nach dem Unfall mit Totalschaden hatten wir uns einen anderen Ampi gekauft.
Trotz der Bescheinigung, die wir in Kopie für den alten Ampi haben, besteht die Zulassungsstelle auf einer neuen Bescheinigung explizit mit den Fahrzeugdaten des "neuen" Ampis. (Der Vorbesitzer hatte kein E-Kennzeichen beantragt.)
Auf diese Bescheinigung warte ich seit Juni.
Auf Nachfragen beim FOH gibt es bekannter weise bei Opel große Umstrukturierungen/Entlassungen.
Ob wir daher diese Bescheinigung noch bekommen werden, bezweifele ich mittlerweile... :roll:

nie wieder fossil...

Benutzeravatar
gompi
16 kWh - fährt
Beiträge: 25
Registriert: 20. Okt 2018 18:35
Wohnort: Osterburg
Kontaktdaten:

Re: E-Kennzeichen

Beitrag von gompi » 21. Aug 2019 17:48

Hallo Milli,
wei Landkreise nördlich von Dir in Sachsen-Anhalt: Die Zulassungsstelle in Stendal hatte es im System, besondere Unterlagen waren nicht erforderlich.

Hier geht's zum "Beweisbild":

http://opel-ampera-forum.de/viewtopic.p ... 013#p80013
PS: Ein VW kommt mir nicht auf den Hof!

Benutzeravatar
Milli
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 13
Registriert: 23. Jun 2019 15:03
Kontaktdaten:

Re: E-Kennzeichen

Beitrag von Milli » 18. Sep 2019 23:58

So, dann will ich mich mal wieder zu Thema E-Kennzeichen äußern, denn in der Zwischenzeit ist einiges passiert. Zunächstmal hatte ich einfach bei der Opel-Servicehotline angerufen und dort mein Problem geschildert und um eine entsprechende schriftliche Stellungnahme gebeten. Dabei musste ich die VIN angeben. Die Antwort e-Mail kam promt 2Tage später. Opel bestätigte mir, den CO² Ausstoß von 27g/km, eine rein elektrische Reichweite von 83km und eben auch die Tatsache, daß der Energiespeicher von außen wieder aufladbar ist. Damit sind alle 3 Bedingungen des EMoG erfüllt!
So ausgerüstet hab ich direkt beim Chef der Zulassungsbehörde angerufen und ihm die Mail von Opel durchgereicht. Und dann ging es sehr schnell: Mir gegenüber hat er eingeräumt, daß a) die Mitarbeiter offensichtlich nicht richtig geschult gewesen seien und b) aber vor allen Dingen eine alte und fehlerhafte Software verwendet wurde. Am nächsten Tag rief er mich zurück und meldete eine frisch installierte SW vom neuesten Stand und eine frische durchgeführte Schulung des Personals. Einen Termin für die Umkennzeichnung bereits am nächsten Tag war da selbstverständlich, ebenso, daß der Landkreis die Kosten voll übernimmt. Und et voilà da isses:

Bild

Der Ampi mit E-Kennzeichen!

Und nun bin ich zufrieden.

Übrigens: 2 Beiträge weiter oben schrieb ich, daß es bis jetzt keine Vorteile für das E-Kennzeichen gäbe. Das stimmt so nicht. Ich weiß nicht, wie es bei Euch ist, mein Ampi hat garkeine (grüne)Plakette uffe Scheibe. Darauf angesprochen antwortete mit der Chef vom Amt: Brauchen Sie nicht, mit dem E-Kennzeichen kommen Sie überall rein, auch in Zonen, die bis jetzt noch garnicht erfunden wurden. :o Na bitte, wer sagts denn!

Milli. :geek:

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3859
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: E-Kennzeichen

Beitrag von Markus Dippold » 19. Sep 2019 05:51

Die grüne Plakette brauchst du trotz E-Kennzeichen für Umweltzonen.
Da ist der Chef vom Amt nicht ganz richtig informiert.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
122243km elektrisch, 15.88kWh/100km ab Akku
18019km RE-Betrieb, 5.89l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.78l

Stand 31.08.2019

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
gompi
16 kWh - fährt
Beiträge: 25
Registriert: 20. Okt 2018 18:35
Wohnort: Osterburg
Kontaktdaten:

Re: E-Kennzeichen

Beitrag von gompi » 19. Sep 2019 06:21

Stimmt, kam auch schon in "extra3, der reale Irrsinn"!

E-Kennzeichen steht nicht im Umweltgesetz, also kann es für den Fall ignoriert werden. Hat nichts mit gesundem Menschenverstand zu tun...

Überall rein kommt man nur mit H-Kennzeichen.
PS: Ein VW kommt mir nicht auf den Hof!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast