Berlins Tesla Taxi gibt auf

... alles, was sonst keinen Platz in anderen Foren hat. Dieser Bereich steht allen registrierten Benutzern offen.
Antworten
xado1
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 467
Registriert: 2. Feb 2013 11:03
Kontaktdaten:

Berlins Tesla Taxi gibt auf

Beitrag von xado1 » 28. Nov 2019 04:44

Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

LUIS 4 U ,Bj.2010,Nissan Leaf Tekna,Bj.2013 ,Tesla Model S 85 2014 und 90D 2017,Renault Zoe 2016,Opel Ampera 2013,fast alles gefahren und gestestet was sich hybrid und elektrisch nennt.

manwe
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 234
Registriert: 11. Jan 2017 08:57
Kontaktdaten:

Re: Berlins Tesla Taxi gibt auf

Beitrag von manwe » 28. Nov 2019 08:26

So wie ich das verstanden habe, bestand sein Business Plan darin möglichst gratis oder zum Pauschalpreis an öffentlichen Säulen zu laden. Dass das nicht ewig so weitergehen kann mit dem Gratis Laden ist eigentlich verständlich.

Sich nur auf öffentliche Säulen zu verlassen finde ich im professionellen Umfeld etwas zu riskant. Es sollte ja auch keine allzu grosses Problem darstellen irgendwo eine eigene Lademöglichkeit einzurichten.

Wieso er dann aber einfach den Preis des Anbieters zahlt und darüber jammert dass die Preise zu hoch sind, statt sich nach einer Roaming Karte mit den besten Konditionen umzuschauen verstehe ich aber noch viel weniger.

In anderen Städten scheint das mit den Tesla Taxis recht gut zu funktionieren aber ich vermute die meisten davon haben sich etwas mehr Gedanken über eine Lademöglichkeit gemacht

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4485
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Berlins Tesla Taxi gibt auf

Beitrag von he2lmuth » 28. Nov 2019 10:37

Roaming Karte?
Was zahlt man denn damit günstigstenfalls?
41 Cent/kWh sind ja soviel nicht.
Mich kostet es 27 Cent in meiner Garage.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

akkusoon
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 380
Registriert: 15. Mär 2017 17:19
Wohnort: bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Berlins Tesla Taxi gibt auf

Beitrag von akkusoon » 28. Nov 2019 10:45

manwe hat geschrieben:
28. Nov 2019 08:26

In anderen Städten scheint das mit den Tesla Taxis recht gut zu funktionieren aber ich vermute die meisten davon haben sich etwas mehr Gedanken über eine Lademöglichkeit gemacht
So ist das. Beispiel Amsterdam-Flughafen: Dort fahren um die 180 Taxis Model X. Vorher hatten die seit Jahren um die 167 Model S. Weil die recht zufrieden waren, ist man auf das X umgestiegen.

Hier ein Bericht von damals, 2014
https://ecomento.de/2014/10/20/167-tesl ... fen-video/

und der von 2018
https://electrek.co/2018/12/20/tesla-ta ... m-airport/

Die Hinterweltpresse hier braucht immer mal wieder was zum Bashen. :lol: :twisted:

nie wieder fossil...

Benutzeravatar
schneeflocke
500 kW - overdrive
Beiträge: 691
Registriert: 10. Nov 2011 22:09
Wohnort: Oberschwaben
Kontaktdaten:

Re: Berlins Tesla Taxi gibt auf

Beitrag von schneeflocke » 28. Nov 2019 12:42

Als Tesla-Fahrer hat man ja auch den Vorteil, die von Tesla eingerichteten Super-Charger u.U. sogar
kostenfrei zu nutzen. :mrgreen: Diese gibt es bestimmt auch in Berlin. Und ich habe noch nie an Tesla-Supercharger irgend welche Verbrenner o.ä. parken sehen. :roll: . Das Problem mit zugeparkten Ladesäulen würde sich damit minimieren.
LG
Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.“
(Willy Brandt)


Ampera EPionier (05/2012; ...CU117...)

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4485
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Berlins Tesla Taxi gibt auf

Beitrag von he2lmuth » 28. Nov 2019 13:01

Diese Lader gibt es 2 mal in Berlin, weit außerhalb ua in Schönefeld Flughafen.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

manwe
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 234
Registriert: 11. Jan 2017 08:57
Kontaktdaten:

Re: Berlins Tesla Taxi gibt auf

Beitrag von manwe » 28. Nov 2019 13:37

he2lmuth hat geschrieben:
28. Nov 2019 10:37
Roaming Karte?
Was zahlt man denn damit günstigstenfalls?
41 Cent/kWh sind ja soviel nicht.
Mich kostet es 27 Cent in meiner Garage.
Ich meine die günstigsten Karten seien im Moment ENBW/ADAC mit 29Cent/kWh oder Maingau mit 25Cent/kWh wenn man bei denen Stromkunde ist.

Ich nutze jeweils ENBW und bin sehr zufrieden damit.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4485
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Berlins Tesla Taxi gibt auf

Beitrag von he2lmuth » 28. Nov 2019 15:30

DANKE.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3884
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Berlins Tesla Taxi gibt auf

Beitrag von Markus Dippold » 28. Nov 2019 15:42

Mit der ADAC-EnBW-Karte kann ich derzeit bei den Säulen des Ladeverbunds+ ( https://www.ladeverbundplus.de/ ) kostenlos laden.
Ebenso waren die letzten Ladungen bei den NewMotion-Säulen (heißt jetzt Shell Recharge) kostenlos.

Ich denke, es liegt daran, daß die beiden Systeme aktuell noch keine zertifzierte kWh-basierte Abrechnung können. Die Übergangsfristen sind ja schon lange vorbei ...
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
125314km elektrisch, 15.87kWh/100km ab Akku
18088km RE-Betrieb, 5.90l/100km
LDV 0.7l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 30.11.2019

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
NURso
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 218
Registriert: 5. Jun 2017 16:06
Kontaktdaten:

Re: Berlins Tesla Taxi gibt auf

Beitrag von NURso » 6. Dez 2019 14:54

Ich glaube wenn der sprit bald 70 cent mehr kostet wird er es sich nochmal anders überlegen. :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 1 Gast