Seite 2 von 3

Re: 8000 KM mit dem Ampera- Kleiner Erfahrungsbericht

Verfasst: 17. Okt 2017 05:37
von Gerald
DjDive hat geschrieben: Stimmt der youtube Link ?

Bei mir kommt nichts vom Ampi, sondern div. anderer Kram !
Bei mir funktioniert der Link.

https://www.youtube.com/watch?v=ljjTZ4c ... e=youtu.be

Sehr schöne Aufnahmen!!! Vor allem mit der Bergkulisse im Hintergrund top! Österreich ist einfach sehr schönes Land!

Viele Grüße
Gerald

Re: 8000 KM mit dem Ampera- Kleiner Erfahrungsbericht

Verfasst: 17. Okt 2017 06:04
von DjDive
Hallo high-t

Was hast Du denn für Felgen drauf ?
Sind die auch so leicht wie die Originalen ?

Vom Aussehen gefallen die mir sehr !

@Gerald

Danke für die Info !
Der Link funktionierte nur auf einem Gerät nicht richtig. Warum
auch immer ?

Re: 8000 KM mit dem Ampera- Kleiner Erfahrungsbericht

Verfasst: 17. Okt 2017 09:01
von high-t
DjDive hat geschrieben:Hallo high-t

Was hast Du denn für Felgen drauf ?
Sind die auch so leicht wie die Originalen ?

Vom Aussehen gefallen die mir sehr !

@Gerald

Danke für die Info !
Der Link funktionierte nur auf einem Gerät nicht richtig. Warum
auch immer ?
Du kannst im Thema „Räder Reifen“ unter 17zoll Felgen nachsehen .
Waren bei mir beim Kauf schon oben .
Chris20 hatte die glorreiche Idee .
Felge hat den Namen OXXO Decimos Black .
Ist meiner Meinung nach auch die schönste Felge für den Ampera .

Re: 8000 KM mit dem Ampera- Kleiner Erfahrungsbericht

Verfasst: 26. Okt 2017 23:52
von sebek
WENN SIE AMPERA INS LEBEN TRETEN.
Hallo alle Fans von Hybriden aus der Tschechischen Republik, insbesondere natürlich das Plugin Hybrid Opel Ampera. In den verschiedenen Diskussionsforen lesen ich leidenschaftliche Diskussionen darüber, was die Ampera ist und was nicht. Für mich ist es vor allem Elektroauto Ampera, weil ich es hauptsächlich als Elektroauto benutzt haben. Und dies in einem solchen Ausmaß, dass ich berichten muss, dass das System könnte der Motor läuft, es ist wie dies für eine lange Zeit ohne Autoverkehr nicht. Ich sage dies Laienhaft ausgedrückt, aber das System meldet, dass die Benzin-Motor-Wartung erstellen muss. Ich brachte aus Deutschland Amper vom offiziellen Händler von Opel, die ihm die Gewissheit von hoher Qualität und in seinem Wesen und für gutes Geld gebracht. Für die Ausgabe Oktober 2013 ich zahlte weniger als 400000 czk, das Auto hatte angetriebene 140000 km perfekten Zustand, gepflegt und gut aussehend, so sehr, dass diese Technik auf EP an den täglichen Touren der Zustand des Computers schrieb. In Deutschland mit dem Auto gefahren bin, sicher genug auf Benzin, weil die gesamten durchschnittlichen Gasverbrauch 5,9 km bis 100 km von Mai reiste ich nach weniger als 5000. Und wie, fast vollständig auf Strom gesagt. Daher lehnt sich der Gesamtbetrag der Benzinverbrauch allmählich. Im Sommer nahm ich ein paar Datensätze auf die Batterie und Reisen rund 90 km, 97 km und einmal unter günstigen Bedingungen, natürlich, ich habe auf 107,4 km die Tatsache zugeben, die ich anders zu fahren, als ich mit der vorherigen Škoda Yeti, ruhiger Gefahren haben und ich die Erholung benutze. Fast Nebrzdím Bremsen fast, Ampera allein über Ihre e-Bremse. Autobahn Straßen mit gelegentlichen, high-Speed erhöht die Entlastung. Na ja, muss es seine positiven, im Falle eines unerwarteten Staus auf Autobahnen. Aber wenn Sie kein Problem mit der Reichweite und Sie wollen spielen im Rahmen des Gesetzes mit seiner Dynamik, so dass Sie nicht zu enttäuschen. Starts sind von 0 bis 100, das macht für 10 Sek. "Hits" von den Verbindungsstellen sind genial, sehr wenige Leute darauf. Und Dank seiner Konstruktion wie das Auto sitzt genäht. Auf eine volle Akkuladung Batterie 10-11 kWh Reisen 75 bis 80 km. Ampery System und seine Verwendung ist eine Herausforderung für diejenigen, die zusammenarbeiten, um ihn zu kontrollieren und seine Stärken und Exzellenz fahren will. Die Innenräume des Control Panels, habt Spaß wie ich und immer wieder neue Dinge in ihnen zu finden. Es wird nicht für immer sein, aber das Auto Opel Ampera bin ich sehr gern. Ich dachte, dass die schwarze Farbe wird nicht gefallen, aber das Gegenteil ist wahr, schwarze Farbe Ampeře sehr richtig, ist elegant. Schließlich wollte ich nur erwähnen, dass ich sehr glücklich mit jemandem bin oder mit mehreren Personen über ihre Kenntnisse, Erfahrungen und Ideen überhaupt über ihr Leben mit ihren Amperou schrieb. Und das wäre, was zu schreiben, was Sie Adresse und was Sie raten, ich bin davon überzeugt.
Viele angenehme Kilometer für alle Sebek

Re: 8000 KM mit dem Ampera- Kleiner Erfahrungsbericht

Verfasst: 27. Okt 2017 04:53
von DjDive
Hallo Sebek

Danke für Deinen ausführlichen Bericht. Es freut mich, das Du
das Wissen um dieses coole Auto auch in andere Länder trägst
und somit die E-Mobilität damit voran treibst!

Wie Du schon schreibst, es ist bis dato ein super Auto und die
Technologie ist immer noch up to Date. Mein Ziel sind
200.000KM und ich denke er wird es locker schaffen!

Weiterhin viel Spaß mit deinem Ampera und berichte bitte
weiter darüber, was für Erfahrungen Du mit ihm so machst !

Re: 8000 KM mit dem Ampera- Kleiner Erfahrungsbericht

Verfasst: 27. Okt 2017 07:24
von Gerald
Hallo Sebek,

auch von mir herzlichen Dank für Deinen Bericht!

Für mich ist auch noch jede Fahrt ein Genuss!

Viele Grüße
Gerald

Re: 8000 KM mit dem Ampera- Kleiner Erfahrungsbericht

Verfasst: 28. Okt 2017 22:26
von vette1990
Ahoj Sebek,

vitame vas na Ampera-Forum.

Pozdrav
Martin

...so, jetzt habe ich einen Teil meiner Tschechisch Kenntnisse rausgehauen :D :D

Re: 8000 KM mit dem Ampera- Kleiner Erfahrungsbericht

Verfasst: 10. Jan 2018 21:35
von vette1990
Hallo zusammen,

da das Forum nun mal von Beiträgen lebt, gibts hier ein kleines Erfahrungsupdate :D

In habe öfters in Wiesbaden zu tun. Das ist von meinem Wohnort ca 180km entfernt.
Da wir in der Zentrale mittlerweile Ladesäulen haben, bin ich mal mit dem Ampera gefahren.

Die Strecke geht zu 80% über die Autobahn. Ich war gemütlich unterwegs. Bis Restladung 5Kw bin ich am Anfang mit dem E Motor unterwegs gewesen. Den größten Teil dann mit dem Rex. Kurz vor Ziel, habe ich den Akku bis auf 1 KW runter gefahren. Fazit 185Km mit 9Kw Strom und 7,3 Liter Sprit.

Da ich in Wiesbaden laden konnte, waren die Werte für die Rückfahrt ähnlich. .

In der Firma habe ich dann eine Ladekarte bekommen. Dienstleister ist eemobility oder so ähnlich.
Es gibt 22 Fahrer für 6 Ladesäulen. Der Fuhrparkchef wollte einen Ladesäulen Knigge kreieren, hat es aber dann gelassen. Grund: Alle E Autofahrer haben einen eigenen Mailverteiler. Wenn jemand voll geladen hat, stellt er sein Auto weg und mailt, welche Säule frei ist. Heute hat einer geschrieben, dass er gerne laden würde. Innerhalb von ein paar Minuten hat dann ein geladener Hybride eine Säule freigemacht.


Wenn das in freier Wildbahn nur auch so gut klappen würde...

Wegen dem Hinterdemlkwherfahren habe ich für die Strecke ca 20-30min mehr gebraucht. Ohne Termindruck ist das OK.

Viele Grüße und viel Spass mit euren Amperas
Martin

PS: Mein Bruder ist bei Opel im Verkauf. Wir wollen mal schauen, zu welchen Konditionen ein Ampera e aufzutreiben ist. ( Die Modellvariante, die für das 2. HJ angekündigt ist)

Re: 8000 KM mit dem Ampera- Kleiner Erfahrungsbericht

Verfasst: 12. Jan 2018 08:43
von RoterBaron
"185Km mit 9Kw Strom und 7,3 Liter Sprit" trotz "Hinterdemlkwherfahren"? Mit diesen Verbrauchswerten ist auch Tempo 130 möglich. Bei den aktuellen Temperaturen ist es allerdings um einiges wirtschaftlicher den REX früh im Reiseverlauf zu nutzen, da dann die Heizenergie vom REX kommt.

Re: 8000 KM mit dem Ampera- Kleiner Erfahrungsbericht

Verfasst: 12. Jan 2018 17:05
von vette1990
Gute Idee, das teste ich bei der nächsten Fahrt.

Bin gespannt, was ich im Sommer auf der Strecke hinbekomme.

Für meine tägliche Strecke (108km) brauche ich im Sommer eine Stromladung +1,5 Liter Sprit.
Jetzt im Winter brauche ich zur Ladung noch 2,6-3 Liter Sprit.

Gruß Martin