Opel Ampera Gesundheitsschädliche?

... alles, was sonst keinen Platz in anderen Foren hat. Dieser Bereich steht allen registrierten Benutzern offen.

Opel Ampera Gesundheitsschädliche?

Beitragvon high-t » 20. Okt 2017 06:47

Meine Frau hat mir gerade diesen Bericht geschickt und
höchst besorgt den Ampera in Frage gestellt.
https://www.ktipp.ch/artikel/d/der-elek ... aehrt-mit/
Kennt ihr den bzw. Ist das wirklich ein Problem?
Habe ich persönlich noch nie gehört .
Vom Pferdewagen zum Modernem Elektro Automobil
high-t
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 235
Registriert: 22. Apr 2016 11:54

Re: Opel Ampera Gesundheitsschädliche?

Beitragvon Markus Dippold » 20. Okt 2017 07:51

Blödsinn.
Gesundheitliche Probleme gibt es aber definitv bei der Verwendung eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor ...

Die ICNIRP ist zwar international anerkannt (es ist nur ein Verein, mehr nicht), aber es wurde schon öfter mal Kritik an deren Methoden bei Untersuchungen laut.

Die Verspannungen würde ich darin suchen, daß man sich beim Fahren des Amperas erheblich weniger bewegt als bei einem Verbrenner mit Schaltgetriebe.
Ansonsten würde ich die Sitzeinstellung überprüfen ...



Als ich mal in einer Pension übernachtet habe, hat mir die Besitzerin erklärt, sie würde keine Solarmodule aufs Dach packen, weil deren Strahlung schädlich sei.
Haha, ja ... daß die Solarmodule sogar (mitunter schädliche) Strahlung absorbieren, hatte sie nicht bedacht.

Wenn man in der Pension das Licht im Zimmer ausgeschaltet hat, wurden auch die Steckdosen mit abgeschaltet ... ich wollte aber mein Handy über Nacht laden. Also habe ich an der Deckenleuchte nur die Birne (nichtmal Energiepar, ist pöhse ...) rausgedreht ... :lol:
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
102730km elektrisch, 15.96kWh/100km ab Akku
15717km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.80l

Stand 30.06.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3402
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Opel Ampera Gesundheitsschädliche?

Beitragvon he2lmuth » 20. Okt 2017 09:27

Dass der magnetische Fluss zum Elektrosmog gehört ist mir neu. Flachleute leisten besonderes :lol:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3784
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Opel Ampera Gesundheitsschädliche?

Beitragvon Martin » 20. Okt 2017 09:55

Krämpfe, Nackenverspannungen und Gelenkschmerzen.... Wegen Elektrosmog, coool. :lol:
Ich würde auch auf falsche Sitzposition tippen. Der Sitz im Ampera selbst könnte auch besser sein.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1470
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale

Re: Opel Ampera Gesundheitsschädliche?

Beitragvon he2lmuth » 20. Okt 2017 11:26

Obwohl ich seit menschengedenken Rückenprobleme habe kann ich problemlos 4 Stunden im A sitzen und fahren.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3784
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Opel Ampera Gesundheitsschädliche?

Beitragvon akkusoon » 20. Okt 2017 12:07

he2lmuth hat geschrieben:Obwohl ich seit menschengedenken Rückenprobleme habe kann ich problemlos 4 Stunden im A sitzen und fahren.

Jepp, das kann ich nur bestätigen. In allen anderen Fahrzeugen brauchte ich bislang immer Sitze mit besonderer Lendenwirbelunterstützung. Der Ampera ist eine positive Ausnahme.

@high-t
Du kannst Dir ja mal mit Deiner Frau diesen aufschlussreichen 9-miütigen Film anschauen.
Der bezieht sich zwar nicht direkt auf den Ampera, wohl aber u. a. auf die Thematik Verbrenner und Gesundheit.

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... BdJSfGQibA

nie wieder fossil...
akkusoon
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 227
Registriert: 15. Mär 2017 17:19
Wohnort: bei Düsseldorf

Re: Opel Ampera Gesundheitsschädliche?

Beitragvon Spence » 20. Okt 2017 12:32

Ist halt ein elektrisierendes Fahrzeug :P
Benutzeravatar
Spence
muss sich noch beweisen
 
Beiträge: 5
Registriert: 20. Okt 2017 10:45

Re: Opel Ampera Gesundheitsschädliche?

Beitragvon ObeliX » 20. Okt 2017 13:51

ach, alles kein problem. dafür gibt es doch schon ausgereifte, wissenschaftliche und preiswerte lösungen.
zb. hier. einfach auf die lenksäule kleben und alle elektrosmok-probleme sind gelöst. und kostet auch nur 555€.

wer nicht gleich soviel geld übrig hat, der kann hier auch erstmal kleiner anfangen und den schutz dann mit jedem gehaltscheck ausbauen. für 55€ pro klebe-chip kauft man sich erstmal zwei für den + und - pol der batterie. später erweitert man den schutz um chips für das zündschloß, die B- und C-säulen und alle anderen, strahlenden e-motoren und infotainment-geräte.


:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: SCNR :twisted:
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 54000km) DU147xxx
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)
ObeliX
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 430
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder

Re: Opel Ampera Gesundheitsschädliche?

Beitragvon hardy » 20. Okt 2017 17:45

Den Bericht von Ktipp hatte ich vorm Kauf des Ampi auch schon gelesen. Der Ampi wurde wenigstens überprüft, Tesla sicherlich nicht ;)
In dem Artikel heißt es auch: :arrow: "Bei 80 km/h auf dem rechten Rücksitz über dem Radkasten: 24 200 und 24 100 Nanotesla" . -- Über dem Radkasten !! Durch Räder entsteht durch die Drehungen ganz erheblich viel Elektrosmog, daher könnte es doch sein, dass der Elektrosmog vom hinteren rechten Rad herkommt.
hardy
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 420
Registriert: 13. Jan 2015 17:58
Wohnort: Kreis Kiel

Re: Opel Ampera Gesundheitsschädliche?

Beitragvon sourcefinder » 20. Okt 2017 19:07

Man müsste streng genommen eine Referenzmessung machen - also gleicher Ort ohne Ampera.
Wenn die während der Fahrt an einer Hochspannungsleitung oder einer anderen Störquelle vorbei fahren, messen sie irgendwas......

Edit: Abhilfe: Rad wechseln, aber nur rechts hinten!
**CU117**
15.09.15 gebrauchten Ampera gekauft mit 40.200 km
20.01.17 70.000 km überschritten
sourcefinder
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 187
Registriert: 5. Sep 2015 09:29
Wohnort: Mattsee / Salzburg

Nächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste