Tesla LKW und neuer Roadster

... alles, was sonst keinen Platz in anderen Foren hat. Dieser Bereich steht allen registrierten Benutzern offen.

Tesla LKW und neuer Roadster

Beitragvon he2lmuth » 17. Nov 2017 15:44

Der LKW soll 2019, der Roadster 2020 lieferbar sein.
Beide mit unglaublichen Beschleunigungswerten.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3772
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Tesla LKW und neuer Roadster

Beitragvon Michel-2014 » 18. Nov 2017 02:33

Und auch alle anderen Werte/ technischen Daten sind beeindruckend.
Kleiner Stromer ;-)
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: Tesla LKW und neuer Roadster

Beitragvon Martin » 18. Nov 2017 16:30

Ja und der Preis wird beeindruckend sein.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1470
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale

Re: Tesla LKW und neuer Roadster

Beitragvon high-t » 19. Nov 2017 11:18

Die Produkte laufen alle parallel!
Doch wenn er das Model 3 schon nicht liefern kann warum
übernimmt man sich dann noch zusätzlich mit einem Truck und
einem Spielzeugauto ?
Vom Pferdewagen zum Modernem Elektro Automobil
high-t
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 235
Registriert: 22. Apr 2016 11:54

Re: Tesla LKW und neuer Roadster

Beitragvon Michel-2014 » 19. Nov 2017 14:37

Die Welt retten ;-)
Kleiner Stromer ;-)
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: Tesla LKW und neuer Roadster

Beitragvon RoterBaron » 20. Nov 2017 15:51

Ich denke das Model-3 ist für die Investoren eine gewisse "Durststrecke" bis das rund läuft. Da müssen schon mal "Good News" generiert werden, damit die bei Leune bleiben. Und in den Stückzahlen, in denen LKW und Roadster verkauft werden sollten die locker nebenbei gebaut werden können. Zumindest rechne ich mit homöophatischen Stückzahlen für beide.
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-190187 Km: 4,70€/100Km.
121775 Km el.: 15,66 KWh/100Km.
41415 Km rest: 5,94 L/100Km
LDV: 1,4 - meiner: 1,30.
RoterBaron
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 765
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H

Re: Tesla LKW und neuer Roadster

Beitragvon Oliver81 » 27. Nov 2017 09:44

Ich verstehe bis heute nicht, warum Tesla mit dem Model 3 zwar ein günstigeres EV baut (das gemäss Schätzungen hier in der Schweiz aber immernoch nicht unter 50'000.- zu haben sein wird) und nicht statt Trucks oder wieder Spielzeugautos endlich mal eine ganz normale, Familienkutsche baut. 7 Plätze, Platz für Kinderwagen und statt Schnörkelschnickschnak einen anständigen Akku und sonst einfach: AUTO. Eine Familienkutsche für 40'000.- bis 50'000.- mit 354km Reichweite wäre schon mal ein Anfang. Und für jene welche in den Urlaub fahren, die Option auf 499km gegen die 9000.- Aufpreis meinetwegen.
Chevrolet Volt 2012
Oliver81
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 47
Registriert: 22. Feb 2017 00:20

Re: Tesla LKW und neuer Roadster

Beitragvon he2lmuth » 27. Nov 2017 11:26

Familie mit 5 Kindern?
Modell 3 erfüllt doch Anforderungen für eine 4 köpfige Familie.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3772
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Tesla LKW und neuer Roadster

Beitragvon Oliver81 » 29. Nov 2017 20:33

Viele Familien aber haben 3 oder gar 4 Kinder. Und diese fahren ausser in der Urlaub in aller Regel Kurzstrecke und benötigen aber dafür ein Auto dee grösse eine VW Sharans. Vorallem wenn irgendwie ein Kinderwagen, ein Buggy und noch Wickelzeug mit sollen. Die brauchen nicht 700km Reichweite aber einen Motor für Kurzstreckenbetrieb, schnellladefähig und einen Wagen in dem man die Kinder sieht. Tesla S ist trotz allem dafür zu klein sobald man mehr als 2 Kinder hat. Autopilot und all das Schnörkelzeug weg, dafür ein unkaputtbarer, modularer Innenraum wie man es von den Familienvans her kennt.
Das zum Preis eines üblichen Familienvans und ich bin überzeugt, Tesla bekäme eine viel breitere Masse an Klientel.
Chevrolet Volt 2012
Oliver81
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 47
Registriert: 22. Feb 2017 00:20

Re: Tesla LKW und neuer Roadster

Beitragvon Zegler » 30. Nov 2017 07:15

elektro VAN .. wie Chrysler Voyager damals in den 90iger, einen erfolg erzielt hat.

Das were schon geiles, tesla design VAN, 4s bis 100km/h :) und wenn man es brauch auch 7 sitze ;)
Zegler
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 47
Registriert: 25. Aug 2017 07:21

Nächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste