Nutzerzentriertes Reichweitenmanagement Elektrobusse

... alles, was sonst keinen Platz in anderen Foren hat. Dieser Bereich steht allen registrierten Benutzern offen.
Antworten
JacobStahl
muss sich noch beweisen
Beiträge: 1
Registriert: 4. Jun 2018 20:32
Kontaktdaten:

Nutzerzentriertes Reichweitenmanagement Elektrobusse

Beitrag von JacobStahl » 4. Jun 2018 20:35

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Elektrofahrzeugfahrer/innen,

im Rahmen des Projekts NuR.E – Nutzerzentriertes Reichweitenmanagement Elektrobusse – an der Universität zu Lübeck entwickeln wir Assistenzsysteme, die Busfahrer/innen bei der Einschätzung und Steigerung der Reichweite ihres Elektrobusses unterstützen sollen. Wir möchten gerne wissen, wie man die Einschätzung der Reichweite vereinfachen kann und benötigen Ihre Erfahrung im Umgang mit der Reichweite!

Sie fahren aktuell ein vollelektrisches Fahrzeug oder sind schon mal über eine längere Zeit ein vollelektrisches Fahrzeug gefahren?

Als Elektroautofahrer/in kennen Sie die Herausforderungen der Reichweite im Elektrofahrzeug. Da vieles ähnlich zur Reichweite im Elektrobus ist, ist Ihre Erfahrung in diesem Bereich sehr wichtig für uns!

Unter dem folgenden Link finden Sie einen Fragebogen zum Thema Reichweite im Elektrobus – Sie helfen und sehr, wenn Sie sich 30 Minuten Zeit nehmen, um unsere Fragen zu beantworten.

https://limesurvey.imis.uni-luebeck.de/index.php/761338

Ihre Teilnahme ist ein wichtiger Beitrag für die Forschung und Entwicklung von Reichweitenanzeigen im Elektrobus und Elektroauto.

Vielen herzlichen Dank und freundliche Grüße
Prof. Dr. Thomas Franke, Markus Gödker & Jacob Stahl

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3562
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Nutzerzentriertes Reichweitenmanagement Elektrobusse

Beitrag von Markus Dippold » 4. Jun 2018 22:04

Vollelktrisches Fahrzeug ... Hm, das ist das Ampera-Forum.
Der Ampera ist ein PHEV.

Aber zur Einschätzung der Reichweite ...
Wenn die Busfahrer, die mir immer so unterkommen, mit den E-Bussen genauso fahren wie mit ihren Verbrennergefährten (Gas zähle ich dazu), dann haben E-Busse immer eine zu geringe Reichweite.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3562
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Nutzerzentriertes Reichweitenmanagement Elektrobusse

Beitrag von Markus Dippold » 4. Jun 2018 22:23

Diese Frage ist falsch gestellt.
Die nächsten Fragen beziehen sich auf die mögliche Gesamtreichweite Ihres meistgenutzten Elektrofahrzeugs. Also die Strecke, die Ihr Elektrofahrzeug maximal von einer Vollladung bis zum Stillstand theoretisch zurücklegen kann.

Bei optimalen Bedingungen (sparsame Fahrweise, günstige Verkehrsbedingungen, etc.) und einer vollständig aufgeladenen Batterie kann ich maximal x km schaffen.
Gesamtreichweite oder Batteriereichweite?

Nachdem ich jetzt das zweite Video angesehen habe und die darauf folgende Frageorgie ... die letzten Fragen nach den Kilometern kann man nicht beantworten. Stichwort Streckenprofil. Geht es bergauf, ist es eben, geht es bergab? Hat es angefangen zu regnen?

Kein Algorithmus dieser Welt wird je die Erfahrung des Fahrers ersetzen können. Die errechnete E-Restreichweite kann immer nur ein Anhaltspunkt sein. Der Rest kommt aus sich ggf. ständig ändernden äußeren Einflüssen, die vom Fahrer berücksichtigt werden müssen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3562
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Nutzerzentriertes Reichweitenmanagement Elektrobusse

Beitrag von Markus Dippold » 4. Jun 2018 22:32

Ihr habt den Fragebogen nicht selbst durchgespielt, sonst wäre euch der Fehler bei den Zusatzfragen mit den Schiebereglern aufgefallen ...
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

ObeliX
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 471
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder
Kontaktdaten:

Re: Nutzerzentriertes Reichweitenmanagement Elektrobusse

Beitrag von ObeliX » 5. Jun 2018 01:06

die beste frage fand ich war:

Welchem geschlecht ordnen sie sich zu?
- männlich
- weiblich
- anderes

liebe Uni-leute, man kann es mit der political correctness aber auch übertreiben!


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 56000km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste