Ladekabel herausgerissen - Vandalismus

... alles, was sonst keinen Platz in anderen Foren hat. Dieser Bereich steht allen registrierten Benutzern offen.
Ampera1
16 kWh - fährt
Beiträge: 40
Registriert: 15. Okt 2016 08:41
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Ladekabel herausgerissen - Vandalismus

Beitrag von Ampera1 » 12. Sep 2018 18:30

Hallo,
ich muss mir mal meinen Frust von der Seele schreiben.
Letzten Samstag sind wir nach langer Zeit mal wieder im Kino gewesen.
Dazu nach Lünen (NRW) gefahren. Gleichzeitig das Stadtfest besucht und wir waren extrem gut gelaunt.
Leider hat sich die gute Laune schlagartig in schlechte Laune gewandelt, als wir um 23:30 Uhr das Ladekabel nicht im, sondern neben dem Ampera gesehen haben.

Irgendwelche Volltrottel wollten wohl den Ladevorgang unterbrechen und haben das Kabel - (trotz Sicherung mit einem kleinen Bügelschloss) gewaltsam vom Fahrzeug entfernt.

Benutzt zufällig jemand eine Dashcam, die auch während des parkens funktioniert??

Gruß,
Ampera!

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 122
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Ladekabel herausgerissen - Vandalismus

Beitrag von Andreas Ranftl » 12. Sep 2018 18:46

Irre,mich wunderts dass dir nicht das Auto zerkratzt wurde oder drauf rumgesprungen-liest man ja immer öfter.Frag doch in der umgebung ob nicht neben dem Kino wo eine Kamera zufällig in die Richtung geschaut hat,vielleicht gibts aufnahmen die du gar nicht vermutest-Eine Frechheit sowas!!Halt uns auf dem laufenden :x
Wird ein E-Auto Fahrer gewesen sein der in 2.Reihe parken wollte und gesagt hat ach der is ja schon fertig ;)
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Zafira-B 2009,Z18XER-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Benutzeravatar
Maxblue
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 223
Registriert: 27. Mai 2018 12:49
Wohnort: Nienbrg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Ladekabel herausgerissen - Vandalismus

Beitrag von Maxblue » 12. Sep 2018 19:38

Unfassbar! Ich weiß nicht was mit einigen Leuten los ist. Wird irgendwie auch nicht besser... Warum macht so etwas? Das ist doch komplett sinnlos :( Ich wünsche dir das du noch eine Möglichkeit findest den Verursacher zu ermitteln und dieser zahlen muss für den Blödsinn.

Für mich ziehe ich eine Lehre aus deinem Bericht. Werde wohl zukünftig kein Schloss nutzen. Dann lieber das Kabel ziehen und zur Not auch klauen lassen, bevor der Ladeanschluss am Fahrzeug schaden nimmt. Denke mal das wird dann richtig teuer. Die Typ2-Seite bleibt bei einigen Säulen ja verriegelt bis man den Chip gegen hält. Wird auch erst mal recht "laut" wenn der Stecker am Fahrzeug gezogen wird, vielleicht lassen die Leute dann ab von der Sache.

Ich drück dir die Daumen.
Gruß
Max

-----------------------------------------
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 817
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H
Kontaktdaten:

Re: Ladekabel herausgerissen - Vandalismus

Beitrag von RoterBaron » 13. Sep 2018 07:27

Mir ist das auch schon mal passiert (in Rendburg am Bahnhof) aber zum Glück ohne Schaden. Da die Ladesäulen hier meist noch im "Messe-Modus" sind, wird das Kabel entriegelt, sobald vom Ampera abgezogen. Darum lege ich in der Regel mit dem Ladekabel eine Schleife um das Vorderrad und schließe diese Schleife mit einem kleinen Bügelschloss ab. So kann man zwar das Kabel abziehen, aber nicht klauen (- ohne Seitenschneider).
Aber mein Beileid - Zum Thema Dashcams kann ich nichts beisteuern. :-(
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-203238 Km: 4,56€/100Km.
134257 Km el.: 15,62 KWh/100Km.
41984 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,1 - meiner: 1,13.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3564
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Ladekabel herausgerissen - Vandalismus

Beitrag von Markus Dippold » 13. Sep 2018 09:29

Rausziehen trotz Schloß ist schon heftig.
Funktioniert das Ladekabel noch?
Ladedose im Auto noch ok?

Sowas hatte ich bislang noch nicht.
Es ist aber anzunehmen, daß mit größerer Verbreitung von E-Fahrzeugen auch entsprechende Vorfälle mehr werden, sei es aus Neid oder einfach durch mutwilligen Vandalismus.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

akkusoon
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 259
Registriert: 15. Mär 2017 17:19
Wohnort: bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Ladekabel herausgerissen - Vandalismus

Beitrag von akkusoon » 14. Sep 2018 09:41

Markus Dippold hat geschrieben:
13. Sep 2018 09:29

Es ist aber anzunehmen, daß mit größerer Verbreitung von E-Fahrzeugen auch entsprechende Vorfälle mehr werden, sei es aus Neid oder einfach durch mutwilligen Vandalismus.
'ergänze mal: oder abgrundtiefem Hass gegen E-Mobilität. Besonders betroffen sind auch Tesla-Besitzer.
Da wurde schon von Straßenzügen mit mehreren verkratzten Teslas berichtet.

nie wieder fossil...

manwe
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 185
Registriert: 11. Jan 2017 08:57
Kontaktdaten:

Re: Ladekabel herausgerissen - Vandalismus

Beitrag von manwe » 14. Sep 2018 10:21

Ich versteh nicht wieso man so negativ gegen E-Mobilität eingestellt sein kann.

Auch in irgendwelchen Kommentaren zu Online Berichten zu Elektromobilität ist sind teilweise bedenkliche Beiträge zu lesen.
Tut doch niemandem was. Es wird niemand gezwungen ein Elektroauto zu fahren und eigentlich können alle nur davon profitieren.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3564
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Ladekabel herausgerissen - Vandalismus

Beitrag von Markus Dippold » 14. Sep 2018 10:41

Es gibt Autofahrer, die sehen rot, wenn vor ihnen ein Fahrzeug mit einem E hinten im Kennzechen fährt oder das sonst irgendwie als E-Fahrzeug zu erkennen ist ...

Gestern selbst erlebt:
Baustelle, die sonst 4spurige Straße ist nur 2spurig, also für jede Richtung nur eine Fahrbahn (Gegenverkehr läuft auf der eigentlich 2. Spur der Fahrtrichtung). Hinter mir schon die ganze Zeit einer, der mir fast im Kofferraum hockt.
Dann Ende des 2spurigen Bereichs kurz vor einer Ampel, ich blinke links und ziehe auf die linke Geradeausspur, weil ich an der folgenden Ampel links abbiegen will. Es ist aber noch auf 30km/h begrenzt, bis etwa den halben Weg zur nächsten Ampel.
Der Typ ist hinter mir, die Ampel wird grün, ich fahre los, beschleunige eben auf etwa 30km/h. Der Typ zieht dann nach rechts raus, schneidet den Verkehr auf der rechten Fahrspur, hofft, daß der der jetzt vor ihm (der neben mir war an der Ampel) auch schnell genug ist, überholt rechts (was in der Stadt erlaubt ist), mißachtet dabei aber jegliche Geschwindigkeitsbegrenzung, auch die späteren 50km/h, zieht auf die Linksabbiegerspur, wo ich auch hinwill, indem er sich regelrecht zwischen mich und dem Fahrzeug vor ihm durch die Lücke quetscht, und kommt mit qualmenden Reifen (uralter VW Golf-Kombi, offenbar ohne ABS) eine halbe Fahrzeuglänge über der Haltelinie der nächsten Ampel (ist rot) zum Stehen.
Das i-Tüpfelchen war dann noch, daß er seine Diesel-Karre abgewürgt hat (da gehört echt schon was dazu), als er bei grüner Ampel losfahren wollte. Tja, mit einem E-Auto wäre das nicht passiert ...
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
Maxblue
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 223
Registriert: 27. Mai 2018 12:49
Wohnort: Nienbrg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Ladekabel herausgerissen - Vandalismus

Beitrag von Maxblue » 14. Sep 2018 12:49

RoterBaron hat geschrieben:
13. Sep 2018 07:27
...Darum lege ich in der Regel mit dem Ladekabel eine Schleife um das Vorderrad und schließe diese Schleife mit einem kleinen Bügelschloss ab. So kann man zwar das Kabel abziehen, aber nicht klauen (- ohne Seitenschneider)...
Das ist ja mal schlau gelöst :o Danke für den Tipp, wäre ich spontan nicht drauf gekommen. So kann man ggf sogar beide Stecker ziehen und Kabel nicht mitnehmen. Ladebuchse am Auto bleibt auch heile.
Gruß
Max

-----------------------------------------
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6

Ampera1
16 kWh - fährt
Beiträge: 40
Registriert: 15. Okt 2016 08:41
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Ladekabel herausgerissen - Vandalismus

Beitrag von Ampera1 » 17. Sep 2018 20:52

Guten Abend,

danke für die Anteilnahme und das Feedback. Kabel und Ladebuchse sind zum Glück noch i. O..
Hier hätte ich mir übrigens gerne die Alarmfunktion bei Ladekabel - Entnahme gewünscht (die bei mir ja leider nicht funktioniert; siehe anderen Beitrag). Mein Ampera blinkt nur, macht aber keinen Krach. Den Vorgang an sich hätte es aber auch nicht verhindert.

Die negative Haltung gegen EV´s konnte ich sogar im Verwandtenkreis beobachten (speziell ein Diesel Fahrer).
Da wurde es schon mal lauter.

Grüße aus NRW
Ampera1

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste