OBD2-Diagnosegerät

... alles, was sonst keinen Platz in anderen Foren hat. Dieser Bereich steht allen registrierten Benutzern offen.
Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 620
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

OBD2-Diagnosegerät

Beitrag von Simplicissimus » 26. Nov 2018 19:29

Moin,

wie ist das eigentlich: Kann ich für den Ampera jedes beliebige OBD2-Diagnosegerät nehmen, oder muss ich darauf achten, dass das Teil bestimmte Eigenschaften hat? :o

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 171
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: OBD2-Diagnosegerät

Beitrag von Andreas Ranftl » 26. Nov 2018 19:38

OBD ist ein Standard,jede Werkstatt kann beliebige OBD Diagnosegeräte anstecken.Wenns um die restlichen Geräte geht muss das Modul Busbelegung,Datenleitungen Pinbelegung und die Daten-Protokolle können.
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Zafira-B 2009,Z18XER-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Cyberjack
500 kW - overdrive
Beiträge: 1147
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX
Kontaktdaten:

Re: OBD2-Diagnosegerät

Beitrag von Cyberjack » 28. Nov 2018 08:24

Simplicissimus hat geschrieben:
26. Nov 2018 19:29
Moin,

wie ist das eigentlich: Kann ich für den Ampera jedes beliebige OBD2-Diagnosegerät nehmen, oder muss ich darauf achten, dass das Teil bestimmte Eigenschaften hat? :o

Bis dann,
Thorsten
Naja, mit generischem OBDII kann man am Ampera nicht viel anfangen.
Nur mit den entsprechenden CAN-Protokollen bekomme ich eine Diagnosetiefe mit der ich auch einen Fehler wegbringe. Das liegt daran, dass der Ampera speziell auf der HV-Seite einen generische Code wirft welcher aber nicht mehr aussagt als "Ich hab ein elektrisches Problem, mach mal die gelbe Lampe an"

Empfehlen kann man ausser dem originalen GM-Tool eigentlich nix, alles andere ist immer ein Bastel und/oder geklaute SW im Spiel.

M.

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 620
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: OBD2-Diagnosegerät

Beitrag von Simplicissimus » 28. Nov 2018 11:32

Moin Cyberjack,

wo bekomme ich denn so ein originales GM-Tool? :o Oder kann ich die Motor-Kontrollleuchte mit jedem x-beliebigen OBD2-Diagnosegerät abschalten?

Letztendlich geht es mir darum, die gelbe Lampe auszubekommen. Solange das Ding nur leuchtet und nicht blinkt sehe ich in dem Teil eine Bedeutung im sinne von "Irgendwas stimmt mit Hasi nicht!" Ich brauche keine Kontrollleuchte die mir meldet, dass da Benzindämpfe in der Tankentlüftung sind (das war das erste und das letzte mal, dass ich diese Leuchte ernstgenommen habe)! :o

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1124
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: OBD2-Diagnosegerät

Beitrag von LambdaCore 21 » 28. Nov 2018 11:59

Bisher konnten Forumsmitglieder und ich in der Bucht fündig werden. Aber 97% der Inserate sind China-Kopien.

Die Grundregel ist hier "Neu ist Kopie, Gebraucht kann Original sein". Und es gibt viele kleine Details, die alle passen müssen, sonst ist es automatisch eine China-Kopie.

Das erste Inserat von Ebay DE ist z.B. eine Kopie (Zustand NEU), obwohl alles stimmt bis auf zwei Merkmale --> der Power-Button ist nicht schwarz und es fehlt das Messinggewinde.

Bild

Ebay DE:
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... i&_sacat=0

Ebay UK:
https://www.ebay.co.uk/sch/i.html?_from ... i&_sacat=0

Kleinanzeigen (hab ich meins her, Werkstattauflösung):
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-gm-mdi/k0

_____________________________


Cyberjack konnte mit dem folgenden Nachbau aber Erfolge verzeichnen, wird in Amerika für die Volts gerne benutzt.

Nachzulesen hier viewtopic.php?f=39&t=4695
Cyberjack hat geschrieben:
18. Jul 2018 13:30
LambdaCore 21 hat geschrieben:Um nochmal hierauf einzugehen:
sourcefinder hat geschrieben:
Der normale Anwender googelt und kauft sich irgend einen schwindligen ODB Adapter.
Laptop hat ja jeder und schon gehts los.....
Mit einem "schwindligen ODB Adapter" bekommt man keinen Verbindungsaufbau zur Laptop Software, diese Hürde ist unüberwindbar ohne MDI.
Apropos OBD-Adapter

http://www.vxdiagshop.com/wholesale/vxd ... -opel.html

Damit konnte ich gestern gegen Einwurf von 25€ bei gme-infotech.com einige Steuergeräte aktualisieren, auch das berühmt-berüchtigte HPCM2. Bestimmte Steuergeräte (das K9 z.B.) können nur vom Händler aktualisiert werden, da höhere Rechte nötig sind.


Es wird ausserdem eine DVD mit einer Win7 VM mitgeliefert die ein GDS2 plug&play enthält, Stand 2017.12. Ich hab dann testweise ein paar Steuergeräte angesprochen, funktioniert.

Aber alles auf eigenes Risiko und so. 8-)

M.
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 620
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: OBD2-Diagnosegerät

Beitrag von Simplicissimus » 28. Nov 2018 12:32

Hallo Lambdacore 21,

danke für die ausführlichen Informationen. Das hilft auf jeden Fall weiter! :)

Viele Grüße,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 171
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: OBD2-Diagnosegerät

Beitrag von Andreas Ranftl » 28. Nov 2018 20:50

Grundlos leuchtet die OBD nie,den Fehler sollte man schon auslesen und sich fragen warum-ausserdem ist dann die AU und somit der TÜV unmöglich (auf seriösem Weg),Larifari beim Hinterhof-Sepp geht immer ;)
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Zafira-B 2009,Z18XER-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 620
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: OBD2-Diagnosegerät

Beitrag von Simplicissimus » 29. Nov 2018 12:52

Klar, grundlos war das auch beim letzten mal nicht. Benzindämpfe in der Tankentlüftung waren der Grund. Genausogut hätte diese Schwachsinnsleuchte auch Benzin im Tank monieren können!

Diese Drecksleuchte kommt aus einem Land in dem extra auf dem Gerät angemerkt werden muss, dass man lebende Tiere nicht in eine Mikrowellle tun darf ... sonst noch Fragen? :roll:

Benzindämpfe in einer Tankentlüftung verändern nichts, aber auch rein gar nichts an der Benutzbarkeit des Wagens. Se verändern nichts am Abgasverhalten des Wagens (Benzin verflüchtigt sich nunmal ab bestimmten Temperaturen. Durch diese Leuchte werden sicher einige notwendige Reparaturen angezeigt. Aber es werden auch irrelevante Belanglosigkeiten angezeigt. Das ist nichts weiter als ein Konjunkturprogramm für Werkstätten und ein Ärgernis für Kunden! :evil:

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4030
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: OBD2-Diagnosegerät

Beitrag von he2lmuth » 29. Nov 2018 13:03

Da ich nicht erahnen kann was die Ursache für das Leuchten ist, muss ich auslesen. Ignorieren geht garnicht.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 620
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: OBD2-Diagnosegerät

Beitrag von Simplicissimus » 29. Nov 2018 16:06

Oh doch, das geht ganz hervorragend! :D
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste