Gibt es Strom-Nachttarife für e-Autos in Deutschland?

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung
Antworten
Benutzeravatar
mika
60 kW - range-extended
Beiträge: 65
Registriert: 17. Jun 2012 15:18
Wohnort: Paderborn ist Informatik
Kontaktdaten:

Gibt es Strom-Nachttarife für e-Autos in Deutschland?

Beitrag von mika » 14. Mär 2013 14:19

Hallo,

wir beziehen unseren Strom noch für ca. 27 cent von EON. Ich habe schon etwas zu Nachstrom recheriert, aber nur attraktive Tarife für Wärmepumpen gefunden (z.T. nur 13 Cent pro kWh).
Kennt jemand von Euch Stromanbieter mit attraktiven Nachtstromtarifen, die das Stromern preiswerter machen?
PV ist übrigens bei uns derzeit keine Lösung: wir haben schon eine PV-Anlage auf dem Dach, bekommen aber 50cent pro kWh (da damals die Anlage noch sehr teuer war) und wollen das nicht selber nutzen. Vielleicht wollen wir aber eine Hauswindkraftanlage auf die Garage setzen; hat dazu jemand vielleicht auch Erfahrung?

Ciao, Mika.
Ciao, Mika

PS: Fährst Du noch oder schwebst Du schon ... die Lust am elektrischen Fahren.

Benutzeravatar
mika
60 kW - range-extended
Beiträge: 65
Registriert: 17. Jun 2012 15:18
Wohnort: Paderborn ist Informatik
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Strom-Nachttarife für e-Autos in Deutschland?

Beitrag von mika » 15. Mär 2013 10:52

Durch Recherchen bin ich auf folgende Seite gestoßen, in der i.w. steht, dass wohl nur lokale Stromanbieter 2-Tarif-Angebote (normal teuren Tagstrom und günstigeren Nachstrom) haben:
http://www.gutefrage.net/frage/stromanb ... nachttarif

Unser Anbieter EON Westfalen Weser hat Sondertarife für Wärmepumpen.... aber vielleicht möchten die das ja für innovative Themen wie eAutos ausweiten und werbewirksam nutzen - ich frag mal nach.
Ciao, Mika

PS: Fährst Du noch oder schwebst Du schon ... die Lust am elektrischen Fahren.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3878
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Strom-Nachttarife für e-Autos in Deutschland?

Beitrag von Markus Dippold » 15. Mär 2013 11:06

Unser örtlicher Versorger hat einen Tarif mit Doppeltarifberechnung. Der Nachttarif (22:00 - 06:00 und am Wochenende) wird automatisch umgeschaltet.
Bei meiner Kalkualtion habe ich mir ausgerechnet, daß ich im Jahr ca. 200 Euro (nur das Auto, die anderen Ersparnisse wegen Kühltruhe etc. kommen auch noch hinzu) weniger bezahlen muß als mit dem bisherigen "Privattarif", den ich hatte.

Leider kann ich es noch nicht mit dem Ampera nutzen, weil die Neuverkabelung in die Garage noch nicht erfolgt ist (Wetter zu mies).

Die Rechnung für den Zählerumbau habe ich noch nicht, aber die Stadtwerke haben gesagt, sie wollen ca. 70 Euro. Dazu kommen weitere Kosten für den privat bestellten Elektriker und Material.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
124117km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
18068km RE-Betrieb, 5.88l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 31.10.2019

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Strom-Nachttarife für e-Autos in Deutschland?

Beitrag von agentsmith1612 » 16. Mär 2013 08:56

Das Problem ist meistens, dass zwar der Nachtstrom richtig günstig ist aber der Tagstrom dafür auch richtig teuer. Wobei die 27 Cent des Themenstarters sind auch schon richtig heftig.

Ob man nun soviel seines Verbrauchs in die Nacht legen kann, bleibt zum einen von der Bequemlichkeit und davon dass man es nicht vergisst abhängig.

Das einzige, wass ich beispielsweise in die Nacht legen könnte wäre Waschmaschine und Trockner sowie Spülmaschine. Nur möchte ich mir den Lärm beim Schlafen nicht anhören.

Den meisten Strom braucht man jedoch Tagüber, Kühlschrank und Computer (bei mir zumindest), da kann man nichts verlagern.

Für Leute die kein E-Auto haben lohnen sich diese Tarife selbst bei strikter Einhaltung große Verbraucher erst Abends/Nachts einzuschalten nicht (laut ZDF Wiso).

Ein E-Auto könnte da das schon anders aussehn lassen.


Benutzeravatar
Andreas Ranftl
500 kW - overdrive
Beiträge: 526
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Strom-Nachttarife für e-Autos in Deutschland?

Beitrag von Andreas Ranftl » 31. Mai 2019 21:02

So es ist geschafft.Mein neuer 2-Tarif Zähler.
IMG_20190531_220027.jpg
IMG_20190531_220027.jpg (151.41 KiB) 743 mal betrachtet
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3878
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Strom-Nachttarife für e-Autos in Deutschland?

Beitrag von Markus Dippold » 1. Jun 2019 06:29

Ich würde die Zählernummer unkenntlich machen, weil damit kann jeder einen Anbieterwechsel veranlassen.

Der alte Ferarris daneben wurde nicht gleich mit getauscht?
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
124117km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
18068km RE-Betrieb, 5.88l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 31.10.2019

Meine Solaranlage

xado1
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 452
Registriert: 2. Feb 2013 11:03
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Strom-Nachttarife für e-Autos in Deutschland?

Beitrag von xado1 » 1. Jun 2019 07:12

also ich hab folgendes system:
ich hab 2500 watt solarpaneele am dach montiert,bringen so 2400-2700 kwh im jahr.
im keller einen pufferspeicher mit 15kwh,sind alte calb zellen aus meinem ersten e-auto ,war ein LUIS 4 U,
betrieben wird das ganze Haus mit einem 3500 watt wechselrichter.
energie vom stromversorger verwende ich nur für waschmaschine,boiler und 48volt ladegerät für die calb zellen.somit speise ich nie ins netz ein,und hab auch keine probleme mit dem solarstrom.
mein vorjahresverbrauch waren 1277 kwh zu 0,249 Euro/kwh macht 318 Euro Rechnungssumme
im sommer hab ich natürlich sehr oft überschuss,dann läuft eben die klimaanlage den ganzen tag
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

LUIS 4 U ,Bj.2010,Nissan Leaf Tekna,Bj.2013 ,Tesla Model S 85 2014 und 90D 2017,Renault Zoe 2016,Opel Ampera 2013,fast alles gefahren und gestestet was sich hybrid und elektrisch nennt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast