Original Ladeziegel

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung
Antworten
Joachim.64
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 15
Registriert: 21. Feb 2018 15:02
Kontaktdaten:

Original Ladeziegel

Beitrag von Joachim.64 » 30. Mai 2020 17:44

Hallo Amperafreunde,

mein Opelhändler hat mir einen Ladeziegel der 1. Generation (orangenes Kabel) angeboten.
Mein Ampera hat einen Ladeziegel der 2. Generation , sprich die Ladestromstärke wähle ich am Display des Fahrzeugs aus.
Kann ich meinen Ampera trotzdem mit dem Ladeziegel der 1. Generation laden ?

Gruß aus dem Westerwald
Joachim

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
500 kW - overdrive
Beiträge: 646
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Original Ladeziegel

Beitrag von Andreas Ranftl » 30. Mai 2020 19:35

Klar,auf maximum,10A 4 Leds stellen,das interne Lademodul regelt das.
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

mic62
16 kWh - fährt
Beiträge: 45
Registriert: 5. Apr 2020 15:37
Wohnort: Münster / Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Original Ladeziegel

Beitrag von mic62 » 14. Jul 2020 01:20

Ich habe bei meinem 2014er Ampera wohl auch den Ladeziegel der ersten Generation dazubekommen. Zumindest kann ich am Ziegel eine Gummitaste drücken und ein LED-Band signalisiert mir (vermutlich) die Ah-Einstellung.
Ich habe den Ziegel immer auf "alle LEDs an" eingestellt, also 10Ah. Trotzdem muss ich mich jedesmal in den Ampera setzen um das Infodisplay in der Mitte einzuschalten und dort unter "Laden/Ebene" von 6Ah auf 10Ah umschalten. Das ist natürlich sehr unkomfortabel.
Geht das auch anders, bzw. sollte das eigentlich anders funktionieren?

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3963
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Original Ladeziegel

Beitrag von Markus Dippold » 14. Jul 2020 05:55

Bei deinem 2014er geht es nicht anders.
Unter 16A muß man das im Auto einstellen, und ggf. auch am Ladeziegel, unabhängig vom Hersteller. Die meisten solchen Ladekabel stehen nach "Strom weg" dann erstmal auf 6A.

Auf 16A geht der 2014er nur dann automatisch, wenn von außen auch 16A ankommen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
131052km elektrisch, 15.96kWh/100km ab Akku
18286km RE-Betrieb, 5.91l/100km
LDV 0.7l, persönlicher LDV 0.75l

Stand 31.7.2020

Meine Solaranlage

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 969
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H
Kontaktdaten:

Re: Original Ladeziegel

Beitrag von RoterBaron » 15. Jul 2020 14:37

Ich hätte jetzt gedacht, dass ein Ladeziegel, der das Ladeprotokoll implementiert dem Ampera dann auch "ansagt", wieviel Strom genommen werden kann. Aber der neue Ampera nimmt dann trotzdem nur die 6 A? Das ist M?st.
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-253404Km: 4,39€/100Km.
180306 Km el.: 15,58 KWh/100Km.
46101 Km rest: 6,13 L/100Km
LDV: 1,0 - meiner: 1,25.

mic62
16 kWh - fährt
Beiträge: 45
Registriert: 5. Apr 2020 15:37
Wohnort: Münster / Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Original Ladeziegel

Beitrag von mic62 » 22. Jul 2020 03:16

Sehe ich auch als echten Rückschritt.

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 606
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Original Ladeziegel

Beitrag von STdesign » 23. Jul 2020 09:15

RoterBaron hat geschrieben:
15. Jul 2020 14:37
Ich hätte jetzt gedacht, dass ein Ladeziegel, der das Ladeprotokoll implementiert dem Ampera dann auch "ansagt", wieviel Strom genommen werden kann. Aber der neue Ampera nimmt dann trotzdem nur die 6 A? Das ist M?st.
Ja, das macht er. Bzw. funktioniert es natürlich in beiden Richtungen. Einerseits limitiert sich der Ampera auf 6 A (wenn dieser default Wert eben nicht umgestellt wird). Oder aber das Ladegerät limitiert, wenn der Ampera auf 10 A steht, das Ladegerät aber nur auf z.B. 6 A. Selbst ausprobiert mit meinem 2014er und einem Siemens Aftermarket Ladeziegel einstellbar von <6 A bis 13 A.
mic62 hat geschrieben:
22. Jul 2020 03:16
Sehe ich auch als echten Rückschritt.
Vllt etwas unbequem. Im Sinne der Sicherheit gegen ungewollte Manipulation durch andere oder Vergessen an unbekannten / leistungsschwachen Verdrahtungen ein echter Fortschritt.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste