Frankfurt Parkhaus Römer Albtraum Laden.

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung
kingcopy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 339
Registriert: 24. Jun 2014 10:00
Kontaktdaten:

Re: Frankfurt Parkhaus Römer Albtraum Laden.

Beitrag von kingcopy » 3. Sep 2014 12:24

Die Servicetechniker waren mit einem Servicemobil HEUTE vor Ort.
- Der Parkhausbetreiber kam auch dazu

Danke, an die Tolle Reaktion von 1 Tag. Hier volle Punktzahl.

Email an Betreiber > Antwort von Stationsherstellern am selben Tag. Nächster Morgen Termin.

Ich habe mir einen halben Tag dafür frei genommen.

Den Servicetechnikern vor Ort alles genau erklärt und gezeigt, alle Kabel wurden getestet.

Integrierter TYP1
EVSELECT und Opel Voltec Original.

Es stellte sich heraus das 2/3 Ladestationen defekt sind.

Man glaubte erst mein AMPERA ist Schuld, es sei kein Originaler etc oder ein Volt
und hat sich die FAHRGESTELLNUMMER aufgeschrieben :?:

der Integrierte Typ1 Stecker geht nur auf Ladestation Nr1.
Ladestation Nummer 2 funktionierte überhaupt nicht (Dort hatten Sie riesige Diagnose Koffer angeschlossen) doch auch die Baustellenlampen sind ohne den Ampera "zusammengebrochen"
auf alle Fälle merkwürdige Fehler so das es sich "hoffentlich" gelohnt hat und ich es nicht übertrieben habe.

die letzte Station in der unteren Garge: TYP1 Stecker hat ebenfalls nicht funktioniert, hier jedoch die normalen Steckdosen. Keine Reaktion schon vor dem Einstecken in den Ampera. Dort war ich auch noch nie dran.

Man liest nun gerade alle Fehlerprotokolle aus.

Die Dinger sind wirkliche Hightech, Motherboards, Betriebssysteme, Netzwerk was ich erhaschen konnte.

Ich glaube das die glauben das es irgendwas mit Fehlerströmen zu tun hat. Diese lösen wohl immer die FIs aus, aber wo die herkommen auch Ohne Amperas muss man herausfinden.
MfG: Kingcopy
Fachinformatiker/Systemintegration
IT-Systemadministrator

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1120
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: Frankfurt Parkhaus Römer Albtraum Laden.

Beitrag von LambdaCore 21 » 3. Sep 2014 21:26

kingcopy hat geschrieben:
Die Dinger sind wirkliche Hightech, Motherboards, Betriebssysteme, Netzwerk
Tja, je komplexer, desto mehr Ursachen :roll:

Wenn die Teile so anfällig für Fehlerströme sein sollten, müssen die Betreiber den Schalter dafür nach außen verlagern, damit man ihn wenigstens ohne weiteres Zutun wieder einschalten kann.

Wenigstens haben die jetzt mal live gesehen, dass da noch Handlungsbedarf besteht
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

kingcopy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 339
Registriert: 24. Jun 2014 10:00
Kontaktdaten:

Re: Frankfurt Parkhaus Römer Albtraum Laden.

Beitrag von kingcopy » 4. Sep 2014 08:38

Die Betreiberfirma wollte sich eigentlich melden wenn die Probleme behoben sind, bis jetzt noch nichts.

Ich hätte schon fast vorgeschlagen die 2 von 3 Kästen an der Wand abzumontieren und zum Werk mitzunehmen, oder komplett auszutauschen. Das hatte ich mir aber erspart.
MfG: Kingcopy
Fachinformatiker/Systemintegration
IT-Systemadministrator

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4282
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Frankfurt Parkhaus Römer Albtraum Laden.

Beitrag von mainhattan » 27. Sep 2015 06:44

War gestern auch im besagten Parkhaus.
Gut: Alles schön deklariert, wie der Ladevorgang zu laufen hat.
Schlecht: Neben der eigentlichen Parkgebühr wurden für die gleiche Dauer nach eingestellter Zeit, also nicht echter Ladedauer, die Gebühren abgerechnet!

Ich stand 3 Stunden 26 Minuten drin, inkl. Ladeanschluss.
2 Euro je angefangene Stunde parken: 8 Euro.
1 Euro je angefangener Stunden laden: 4 Euro.
Macht 12 Euro!!
Schweinerei. Das mache ich kein zweites Mal.
Hätte erwartet, dass nach den 3 kWh laden, die reingepasst hätten, nach einer Stunde die Berechnung aufhört. Aber wegen den 3 Euros, die nicht klar dekliniert waren, renne ich jetzt niemandem nach. Werde aber die Ladesäulen strikt boikottieren.

Ausserdem: Fehlermeldung im DIC Drehkarussell. Ladeabbruch. Dadurch war das Karussell komplett verschwunden. Erst nach Betätigen der Polklemme für ca. 3 Minuten und Restart alles wieder gut. :evil:
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 602
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Frankfurt Parkhaus Römer Albtraum Laden.

Beitrag von Simplicissimus » 27. Sep 2015 07:15

Also ehrlich gesagt: Die Unabhängigkeit von Ladesäulen war für mich einer der beiden Hauptgründe für den Ampera (der andere Grund waren die 370 Nm). Mit dem Ampera an Ladesäulen Strom zu tanken halte ich für zumindest sinnbefreit! :?

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4282
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Frankfurt Parkhaus Römer Albtraum Laden.

Beitrag von mainhattan » 27. Sep 2015 10:00

Simplicissimus hat geschrieben:Also ehrlich gesagt: Die Unabhängigkeit von Ladesäulen war für mich einer der beiden Hauptgründe für den Ampera (der andere Grund waren die 370 Nm). Mit dem Ampera an Ladesäulen Strom zu tanken halte ich für zumindest sinnbefreit! :?

Bis dann,
Thorsten
Sehe ich nicht so. Ich hätte mich ja nicht ins Parkhaus gestellt zum Laden, sondern weil ich sowieso in der Stadtmitte parken musste, dann halt auch zum Laden.
Ich stehe nach wie vor dazu. Für mich ist es ein E Auto mit Benzin-Hilfsmotor. Sonst nichts. Das nächste irgendwann wird rein elektrisch.
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Nachbars Lumpi
500 kW - overdrive
Beiträge: 1842
Registriert: 22. Okt 2014 09:28
Wohnort: Main-Taunus- Kreis
Kontaktdaten:

Re: Frankfurt Parkhaus Römer Albtraum Laden.

Beitrag von Nachbars Lumpi » 27. Sep 2015 10:12

mainhattan hat geschrieben:
Simplicissimus hat geschrieben:Also ehrlich gesagt: Die Unabhängigkeit von Ladesäulen war für mich einer der beiden Hauptgründe für den Ampera (der andere Grund waren die 370 Nm). Mit dem Ampera an Ladesäulen Strom zu tanken halte ich für zumindest sinnbefreit! :?

Bis dann,
Thorsten
Sehe ich nicht so. Ich hätte mich ja nicht ins Parkhaus gestellt zum Laden, sondern weil ich sowieso in der Stadtmitte parken musste, dann halt auch zum Laden.
Ich stehe nach wie vor dazu. Für mich ist es ein E Auto mit Benzin-Hilfsmotor. Sonst nichts. Das nächste irgendwann wird rein elektrisch.

Das sehe ich genauso. Wenn ich sowieso an den Zielort muss und ich dort laden kann, warum sollte ich es nicht machen? So komme ich vielleicht auch wieder elektrisch nach Hause. Mein nächster Wagen wird auch rein elektrisch werden. Mit dem Ampera schaffe ich es seit ich zu Hause laden kann auch recht gut. 1450km mit 7,8l Benzin und 0,5l/100km zeigen das doch recht gut. Auch meine gesamten 7800km mit 1,8l/100km scheinen zu zeigen, daß man mit dem Ampera gut elektrisch zurecht kommt.
Mit Schnelllader und 5 kWh mehr entnembare Energie würden mir locker reichen, um nie wieder an eine Tankstelle zu müssen.
Modell 2012: CU117XX

Ein Stromanschluss in der TG sollte auf Basis WEG § 21,Abs. 5,Nr. 6 und WEG § 14,Abs. 2. einfach durchsetzbar sein.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3534
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Frankfurt Parkhaus Römer Albtraum Laden.

Beitrag von Markus Dippold » 27. Sep 2015 10:19

Ich nehme auch jede Kilowattstunde mit, die ich bekommen kann.
Dieses Jahr habe ich bis jetzt zu 95% auswärts geladen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
109429km elektrisch, 15.85kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.82l

Stand 31.10.2018

Meine Solaranlage

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 602
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Frankfurt Parkhaus Römer Albtraum Laden.

Beitrag von Simplicissimus » 27. Sep 2015 10:47

Klar, jeder soll nach seinen Bedürfnissen leben, solange es andere Menschen nicht stört. Und wenn man drauf angewiesen ist, sind Ladesäulen ja auch sinnvoll. Aber der Ampera muss ja sowieso ab und zu den Verbrennungsmotor starten. Naja, und das Benzin im Tank sollte auch nicht zuuuu alt werden.

Ladesäulen überlasse ich lieber denen, die sie wirklich brauchen ... 8-)

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3534
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Frankfurt Parkhaus Römer Albtraum Laden.

Beitrag von Markus Dippold » 27. Sep 2015 10:58

Simplicissimus hat geschrieben:Ladesäulen überlasse ich lieber denen, die sie wirklich brauchen ... 8-)
Wenn nicht wenigstens ich da lade (in Fo), dann würde praktisch keiner hier laden. Ich weiß nur von 2 anderen Leuten, die hier regelmäßig mal laden. Regelmäßig auch im Sinne von: Einmal jeden Monat ist auch regelmäßig.

Die Sparkasse hier war ja der Meinung, hier gibt's nur 2-3 E-Fahrzeuge, weil mehr haben sie hier noch nicht laden sehen.
Ja, meine beiden Fahrzeuge und das eines Bekannten, die sind öfters da.
Daß sich an eine CEE blau kein Tesla oder Zoe hinverirrt, ist klar.

So sehen sie wenigstens, daß das Angebot benötigt und auch angenommen wird.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
109429km elektrisch, 15.85kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.82l

Stand 31.10.2018

Meine Solaranlage

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste