UM-EVSE und 10A Laden

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung
Benutzeravatar
Mütze404
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 209
Registriert: 2. Nov 2016 07:30
Wohnort: Wörrstadt
Kontaktdaten:

Re: UM-EVSE und 10A Laden

Beitrag von Mütze404 » 23. Mär 2017 09:07

Hat es denn eigentlich irgendwelche negativen Auswirkungen auf das Fahrzeug, wenn man das Kabel andersrum aussteckt? Oder geht es einzig und allein um den Fehler?
1G0R86E46CU109801

epower
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 279
Registriert: 13. Apr 2013 07:49
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: UM-EVSE und 10A Laden

Beitrag von epower » 23. Mär 2017 09:19

Mütze404 hat geschrieben:Hat es denn eigentlich irgendwelche negativen Auswirkungen auf das Fahrzeug, wenn man das Kabel andersrum aussteckt? Oder geht es einzig und allein um den Fehler?
Das kommt darauf an, wenn er noch beim Laden ist, sprich die grüne LED nicht blinkt sondern durchgehend leuchtet, dann würdest du den Kontakt unter LAST trennen, das ist ganz schlecht für die Stecker, das würde ich unbedingt vermeiden! Es ist immer besser zuerst den Stecker vom Fahrzeug zu trennen, da gibt es diese Taste zum Entriegeln, wenn diese betätigt wird, unterbricht er elektronisch (sanft) die Ladung. Das ist besser für die Stecker und du hast diese Fehlermeldung nicht.
Ich würde mir also auf jeden Fall angewöhnen zuerst den Stecker am Fahrzeug zu ziehen. Solltest du die Diebstahlsicherung aktiviert haben (falls vorhanden) unbedingt vorher das Fahrzeug aufsperren, sonst löst du Alarm aus.

LG
EPower - Andreas
Glücklicher Volt-Pilot seit November 2013
Modell 2014

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 814
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H
Kontaktdaten:

Re: UM-EVSE und 10A Laden

Beitrag von RoterBaron » 23. Mär 2017 11:15

An einer Veniox Ladesäule ziehe ich eigentlich immer erst am Fahrzeug ab. Die Säule entriegelt dann das Typ2- Kabel. Finde ich aber doof, da es dann auch geklaut werden könnte wenn einem die Alarmanlage des Ampera egal ist. An der TNM-Säule muss ich sowieso erst wieder die Karte an die Säule halten, damit die Typ2-Verriegelung gelöst wird und dann ist es egal ob Säulenseite oder Autoseite zuerst gezogen wird. Eine Ladeabbruch-Meldung hatte ich nur am Anfang, als ich mal zuhause an einem Verlängerungskabel laden wollte.
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-203238 Km: 4,56€/100Km.
134257 Km el.: 15,62 KWh/100Km.
41984 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,1 - meiner: 1,13.

Oliver81
16 kWh - fährt
Beiträge: 48
Registriert: 22. Feb 2017 00:20
Kontaktdaten:

Re: UM-EVSE und 10A Laden

Beitrag von Oliver81 » 23. Mär 2017 17:54

Hallo zusammen

Immer zuerst Stecker am Auto. Das Drücken der Entriegelung am Stecker unterbricht die Ladung und das Kabel wird im stromlosen Zustand abgezogen. Typ2 auf Typ1 Kabel gehen garned andersrum. Das Hilfsladekabel mit Schuko hat ganz bestimmt keine Freude unter Last abgezogen zu werden.

Gruss Oli
Chevrolet Volt 2012

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3914
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: UM-EVSE und 10A Laden

Beitrag von he2lmuth » 24. Mär 2017 08:35

Nur die Schukoseite kann man unter Last abziehen! Und das ist schlecht.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 766
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: UM-EVSE und 10A Laden

Beitrag von Ampera-Fan » 24. Mär 2017 13:06

das war vielleicht auch ein Punkt, warum die Begrenzung auf 10A eingeführt wurde
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 61755 km: ca. 21,5 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (82,5%/17,5%) - 50923 km mit 8449 kWh=16,59kWh/100km/10832 km mit 604 ltr. =5,6ltr./100km (Stand:21.10.2018)

epower
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 279
Registriert: 13. Apr 2013 07:49
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: UM-EVSE und 10A Laden

Beitrag von epower » 24. Mär 2017 13:46

he2lmuth hat geschrieben:Nur die Schukoseite kann man unter Last abziehen! Und das ist schlecht.
Auch die CEE Stecker (blau / rot) kann man unter Last trennen, würde ich auch hier vermeiden.

LG
Andreas
Glücklicher Volt-Pilot seit November 2013
Modell 2014

ard
60 kW - range-extended
Beiträge: 89
Registriert: 6. Nov 2016 22:05
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: UM-EVSE und 10A Laden

Beitrag von ard » 27. Mär 2017 19:37

epower hat geschrieben:Wenn du den Strom unterbrichst, so lange der Stecker noch am Fahrzeug ist, ist es klar, dass er das als Ladeunterbrechung wertet.
Einspruch: Zuhause an der Wallbox ist es egal ob ich den Strom abschalte (mache ich fast immer) und dann den Stecker ziehe oder umgekehrt. Ich hatte nie eine Abbruchmeldung.
Ampera MJ 2014 EU17XXXX
meine Solaranlage

epower
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 279
Registriert: 13. Apr 2013 07:49
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: UM-EVSE und 10A Laden

Beitrag von epower » 27. Mär 2017 19:41

ard hat geschrieben:Einspruch: Zuhause an der Wallbox ist es egal ob ich den Strom abschalte (mache ich fast immer) und dann den Stecker ziehe oder umgekehrt. Ich hatte nie eine Abbruchmeldung.
Wenn er komplett voll geladen hat, sprich den Ladezyklus abgeschlossen hat, beendet er die Ladung, dann ist es egal, wenn du aber mitten im Laden den Strom abschaltet, und nicht den Stecker am Fahrzeug ziehst, hast du diese Fehlermeldung, auch an der Walbox, aber da wirst du ja nie abschalten, während er noch lädt, daher ist es egal.

LG
EPower - Andreas
Glücklicher Volt-Pilot seit November 2013
Modell 2014

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste