Wegfahren nach Ladeende vom Destination Charger?

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung

Re: Wegfahren nach Ladeende vom Destination Charger?

Beitragvon he2lmuth » 3. Mai 2017 06:54

Einfach nur traurig, das die Gesellschaft sich derart verändert hat.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3782
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Wegfahren nach Ladeende vom Destination Charger?

Beitragvon Markus Dippold » 3. Mai 2017 07:12

he2lmuth hat geschrieben:Einfach nur traurig, das die Gesellschaft sich derart verändert hat.

Du machst es dir zu einfach.
Erklär mir bitte das "Wie", und bedenke dabei die Konsequenzen.

Einfach zu sagen, daß das blöd ist und so nicht geht, ist kein Argument.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
102730km elektrisch, 15.96kWh/100km ab Akku
15717km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.80l

Stand 30.06.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3397
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Wegfahren nach Ladeende vom Destination Charger?

Beitragvon mitleser » 3. Mai 2017 08:36

Markus Dippold hat geschrieben:Wenn das Auto am Flughafen ungeplant (so war es ja) mehrere Tage steht anstatt des einen geplanten Tag, dann ist das eben so.

Nix "einen geplanten Tag", Markus.

ich zitiere ard:
„Typische Di-Do Woche, Dienstag 5:30 abstellen und Donnerstag 20:20 ausfahrt aus dem Parkhaus.“

Zu deiner Frage "Wie":

Es ist ja nicht so, dass der ard plötzlich einfällt: „Oh! Ich bin Berlin, mein Wagen steht am Düsseldorfer Flughafen - ich kann ja gar nicht umparken!“ Das weiß er ja vorher.

Wer im Vorfeld weiß, dass er nicht umparken kann,der sollte nach meinem Verständnis anders planen oder anders parken (oder im konkreten Fall auch möglich: den REX bemühen) anstatt tagelang einen Ladeplatz zu blockieren.
ard schrieb ja selber das am Flughafen immer alles voll ist, ja warum wohl? - weil es nach meinem Geschmack Vielen an Netiquette fehlt. Wenn zukünftig ganze Parkdecks mit 11kW-Säulen ausgestattet sind,dann hat sich der Fall erledigt. Aber so ist es halt (noch) nicht. Und bis dahin ist es unschön,seltene Ladeplätze für mehrere Tage zu blockieren.
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre
coming up: TM3
mitleser
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 464
Registriert: 9. Nov 2013 17:52
Wohnort: Wuppertal

Re: Wegfahren nach Ladeende vom Destination Charger?

Beitragvon mainhattan » 3. Mai 2017 08:39

@mitleser: dem ist nichts mehr hinzuzufügen! So sehe ich das auch.
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4269
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Wegfahren nach Ladeende vom Destination Charger?

Beitragvon Markus Dippold » 3. Mai 2017 09:24

mitleser hat geschrieben:ich zitiere ard:
„Typische Di-Do Woche, Dienstag 5:30 abstellen und Donnerstag 20:20 ausfahrt aus dem Parkhaus.“
Ok, das habe ich wohl überlesen. Ich hatte das so verstanden, daß nur ein Tag geplant war.

mitleser hat geschrieben:Zu deiner Frage "Wie": ...
Ja, ja, ja.
Wie? Wie? Erklär's mir bitte, aber genau. Wenn du das nicht kannst, vergiß es, es macht keinen Sinn, weiter zu diskutieren.
Du hast die Konsequenzen nicht betrachtet, denn es geht in diesem Thread nicht darum, daß ich mit einem REX-Fahrzeug eine Ladestation lange zuparke, sondern daß ich mit einem extern ladefähigen Fahrzeug ewig daran stehe.

Die Konsequenz ist klipp und klar: Wenn das von mir gefordert wird, sind E-Fahrzeuge für mich nur als Zweitfahrzeuge zum Kurzstreckenverkehr zu gebrauchen. Also fahre ich alles (egal ob ich BEV oder ein EREV habe), was weiter weggeht, mit dem Verbrenner.

Warum glaubst Du, fahre ich mit dem Ampera von Forchheim nach Staffelstein in die Therme und nicht mit dem i-MiEV? Kilometermäßig ginge das problemlos auch mit dem i-MiEV. Aber ich muß zwingend dort laden, um wieder nach Hause zu kommen. Ob die Ladestation frei ist oder gar funktioniert, weiß ich vorher nicht. Chademos gibt es nicht, auch nicht mit Umweg. Andere Alternativen gibt es derzeit dort auch nicht. Kann ich mit dem Ampera dann dort laden, schön. Wenn nicht, macht es auch nichts.
Mit deiner Begründung muß man auch dem Tesla-Fahrer aus dem Landkreis verbieten, sich an den Destinanation Charger zu stellen. Sowas habe ich auch schon gesehen, der aus dem Landkreis kam und in mehreren Stunden sagenhafte 7kWh geladen hat. Der braucht es doch auch nicht, oder? Alle Langstreckler-BEVs könntest du dann dort das Laden verbieten, die sollen doch dann gefälligst an die Schnellader an der Autobahn.
Wo fängst du an, wo hörst du auf? Nur Ein bißchen schwanger gibt's nicht. Entweder oder.

Mir ist der Hintergrund dieser Fordung durchaus klar.
Nur: Das "Wie" ist im Alltag alles andere als praktikabel.
Es mag in Ausnahmefällen funktionieren, aber in der Regel nicht.

Wenn du diese Forderung stellst, dann gleichzeitig aber sagst, ich soll mit dem REX fahren, also bitte, warum hast du den Ampera dann überhaupt? Dann würde auch der i-MiEV für die Stadt reichen und als Erstfahrzeug hole ich mir einen günstigen Astra, Golf als Verbrenner oder sowas.

Ich habe den Ampera, um damit elektrisch zu fahren und auch langstreckentauglich zu sein. Ich habe ihn nicht, um damit Ladestationen für andere freizuhalten.

Lösen kann man es auf lange Sicht nur, wenn genügend Destination Charger aufgestellt werden.
Sich dann daneben hinzustellen und nicht zu laden, ist nicht der richtige Weg, um den Bedarf aufzuzeigen.

Erst sollen die "Schnarchlader" (ein gar dämliches Wort, wie ich finde) gefälligst zu Hause laden, damit sie die 22kW-Säulen nicht blockieren (so die Forderung bei GoingElectric), dann sollen REX-Fahrzeug auch nicht mehr an die Destination Charger dürfen. Was kommt als nächstes? Jedes E-Fahrzeug, das mehr als 300km NEFZ hat, soll gefälligst nur an den Schnellladern an der Autobahn laden? Weil die Schnelllader bei den Einkaufsmärkten sind den Kurzstrecklern beim Einkauf vorbehalten, oder wie?

Merkt ihr eigentlich, welchen Bärendienst ihr mit solchen Forderungen der E-Mobilität erweist?
Das Ziel kann nicht sein, die Ladestation unter allen Umständen freizuhalten. Das Ziel muß sein, einfach so viele Ladestation aufzustellen, daß es egal ist, wenn welche (scheinbar) unnötig belegt sind (oder vielleicht zugeparkt).

Bei eurer Forderung vermisse ich die langfristige Perspektive.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
102730km elektrisch, 15.96kWh/100km ab Akku
15717km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.80l

Stand 30.06.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3397
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Wegfahren nach Ladeende vom Destination Charger?

Beitragvon he2lmuth » 3. Mai 2017 10:44

"""es macht keinen Sinn, weiter zu diskutieren."""

Stimmt, ich habe alles gesagt.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3782
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Wegfahren nach Ladeende vom Destination Charger?

Beitragvon Markus Dippold » 3. Mai 2017 10:52

Du machst es dir echt einfach. Zu einfach.
Stellst Forderungen, erklärst aber nicht (willst nicht, kannst nicht, keine Ahnung), wie man das vernünfitg und alltagsgebräuchlich umsetzen soll.

Wenn keine Vorschläge von den fordernden Leuten kommen, die die obigen genannten Voraussetzungen erfüllen, dann ist wahrhaft jede Diskussion sinn- und zwecklos.
Wer fordert, muß auch Lösungen (oder zumindest nicht realitätsferne Vorschläge) zur Erfüllung dieser Forderungen anbieten.

Du bist dran. Immer noch.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
102730km elektrisch, 15.96kWh/100km ab Akku
15717km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.80l

Stand 30.06.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3397
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Wegfahren nach Ladeende vom Destination Charger?

Beitragvon RoterBaron » 3. Mai 2017 11:38

Grad in so einem Langzeitparkhaus am Flughafen wäre eine andere Lade-prozedur meiner Meinung nach Zielführend: Eine Ladesäule mit vielen Anschlüssen, die nacheinander bedient werden. Wenn man träumen darf auch gestaffelt nach Rückkehrzeit. Aber das hätte etwas mit bedarfsgerechte Lademöglichkeiten erstellen zutun. Im Moment zählt aber nur, dass da eine Ladesäule steht für das Image. Ob sie überhaut nutzbar ist - warum auch immer - ist nebensächlich. Dafür interessiert sich anscheinend auch niemand. Aber das ist leider in vielen Bereichen so. U.a. im Bereich E-Mobilität selbst. "Wir haben auch was" ist wichtiger als "wie gut ist das zu gebrauchen". :evil:
Ich habe gerade was vom neuen Prius-PlugIn gelesen. Da verbessert sich regelmäßig was und man hat den Eindruck, dass dort Verbraucherwünsche berücksichtigt werden. Sind leider nur Inseln, die einem die Laune aufhellen. :(
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-192933 Km: 4,68€/100Km.
124083 Km el.: 15,66 KWh/100Km.
41853 Km rest: 5,90 L/100Km
LDV: 1,4 - meiner: 1,29.
RoterBaron
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 772
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H

Re: Wegfahren nach Ladeende vom Destination Charger?

Beitragvon Gerald » 3. Mai 2017 11:52

RoterBaron hat geschrieben:Ich habe gerade was vom neuen Prius-PlugIn gelesen. Da verbessert sich regelmäßig was und man hat den Eindruck, dass dort Verbraucherwünsche berücksichtigt werden. Sind leider nur Inseln, die einem die Laune aufhellen. :(


Jedoch nicht beim Preis. Der ist m.E. viel zu teuer. Außerdem hat er nur eine elektrische Reichweite von ca. 50km. Hier haben wir mit unserem Ampera doch ein Alleinstellungsmerkmal.
Klar, der Prius ist im normalen Hybridmodus sehr sparsam. Das kann Toyota einfach und bin ich auch begeistert!

Viele Grüße
Gerald
Benutzeravatar
Gerald
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 569
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)
Verbrauch

Re: Wegfahren nach Ladeende vom Destination Charger?

Beitragvon Markus Dippold » 3. Mai 2017 14:37

Ja, ne, oder?
https://www.goingelectric.de/forum/post ... ml#p522244
Also Hybride von öffentlichen Ladesäulen gänzlich ausschließen, wird jetzt schon gefordert.

Ich habe eine andere Idee:
Jeder, der schon länger elektrisch fährt, hat Vorrang vor denen, die erst danach mit der E-Mobilität angefangen haben.

Wenn ich es nicht besser wüßte, würde ich sagen, daß hier ein paar Verbrenner-Fahrer-Trolle unterwegs sind, die Unfrieden unter E-Fahrern stiften wollen.

"Schnarchlader" sollen zu Hause laden. (Hint: Für die meisten dieser Forderer ist alles, was mit weniger als 22kW laden kann, ein "Schnarchlader".)
Hybride sollen zu Hause laden.
Wozu führt's?
Der Ampera-e wie auch alle anderen Fahrzeuge, die AC weniger als 22kW können, dürfen nur zu Hause laden. Wenn DC möglich, dann dort.
REXe dürfen nur zu Hause laden, auch wenn sie DC können (weil DC gibt es praktisch nur öffentlich).
Was würde bleiben?
Z.B. an den Ladesäulen des Ladeverbunds Franken dürfen nur Renault Zoes laden, etliche Teslas sowie die Hand voll Smart EDs mit 22kW und auch die 3-5 BYD e6-Vorführer.
Ja, ich gebe zu, so ist die Wahrscheinlichkeit, immer an einen freien Ladepunkt zu kommen, doch sehr hoch ...
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
102730km elektrisch, 15.96kWh/100km ab Akku
15717km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.80l

Stand 30.06.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3397
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

VorherigeNächste

Zurück zu Stromversorgung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste