Wallbox kauf

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung
sourcefinder
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 189
Registriert: 5. Sep 2015 09:29
Wohnort: Mattsee / Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Wallbox kauf

Beitrag von sourcefinder » 14. Mai 2017 21:07

Ein FI Typ ist für die Steckdose aussen notwendig.
Man kann ja auch was anderes anstecken.
**CU117**
15.09.15 gebrauchten Ampera gekauft mit 40.200 km
20.01.17 70.000 km überschritten

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3518
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Wallbox kauf

Beitrag von Markus Dippold » 15. Mai 2017 07:42

sourcefinder hat geschrieben:Ein FI Typ ist für die Steckdose aussen notwendig.
Ja, ein Typ A.
Aber den hat man normalerweise ohnehin im Sicherungskasten. Wenn nicht, dann ist die Hausinstallation schon alt. Uralt. Jeder Elektrikser rüstet den nach (muß es), wenn er an der Hausinstallation etwas größere Änderungen vornimmt.

Der Typ B ist wegen des Gleichstromfehlers notwendig.
Normale Haushaltsgeräte machen sowas nicht. Können es gar nicht.
Und bei den Fahrzeugen ist es einzig und allein der Renault Zoe, der von Haus aus immer so 1-2mA hat. Wenn er über 6mA kommt, muß der FI-B auslösen. Wenn ein Renault-Zoe-Fahrer in seiner mobilen Ladebox keinen FI-B (oder auch FI-EV) verbaut hat, gehört er geschlagen.

Wenn ich eine Wallbox mit Typ2-Anschluß aufstelle und es könnten Renault Zoes kommen, ja, dann muß in die Hausinstallation ein FI-B rein. Aber wenn man nur eine CEE draußen hat, dann hat der Zoe-Fahrer gefälligst seinen eigenen FI-B mitzubringen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
106016km elektrisch, 15.89kWh/100km ab Akku
16499km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.09.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3889
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Wallbox kauf

Beitrag von he2lmuth » 15. Mai 2017 07:59

Immer angesteckt ist, zumindest im Sommer, nicht gut für die HV Batt.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: Wallbox kauf

Beitrag von Michel-2014 » 15. Mai 2017 10:23

Kläre mich auf warum das speziell im Sommer nicht gut sein soll?
Kleiner Stromer ;-)

Benutzeravatar
Fufu2
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 332
Registriert: 14. Feb 2017 18:38
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Kontaktdaten:

Re: Wallbox kauf

Beitrag von Fufu2 » 15. Mai 2017 13:36

Ist es generell nicht gut dran zu lassen?
Mein Ampi schlürft bestimmt ein paar Stunden voll in der Garage.
Mein Ampi elektrisiert mich! :D

--------------------------------------------------
Ampera 2/14 Komfort Nachtschwarz 8-)
u. Zafira b mit bösen 200 EDS PS

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4279
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Wallbox kauf

Beitrag von mainhattan » 15. Mai 2017 14:57

Ganz im Gegenteil :!: Nachfolgend die Anweisung in der Betriebsanleitung sowie die Erklärung dazu.

Analog findet sich das auch beim Bolt/Ampera-e.

Laden
In diesem Abschnitt wird erklärt, wie
das Laden der Hochspannungsbatterie
des Fahrzeugs funktioniert. Das
Fahrzeug nicht für lange Zeit extremen
Temperaturen ausgesetzt lassen,
während es nicht gefahren wird
oder angesteckt ist.
Bei Temperaturen unter -25 °C muss
das Fahrzeug angesteckt werden, um
die Funktionsfähigkeit zu gewährleisten
und die Lebensdauer der Hochspannungsbatterie
zu maximieren.
Es wird jedoch empfohlen, das Fahrzeug
anzustecken, wenn die Temperatur
unter 0 °C fällt oder über 32 °C
steigt.
Das Ladesystem betreibt unter Umständen
Gebläse und Pumpen, die
Geräusche verursachen, auch wenn
das Fahrzeug ausgeschaltet ist. Darüber
hinaus können auch Klickgeräusche
zu hören sein, die während
des Ladens von den elektrischen Geräten
verursacht werden.
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Benutzeravatar
Fufu2
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 332
Registriert: 14. Feb 2017 18:38
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Kontaktdaten:

Re: Wallbox kauf

Beitrag von Fufu2 » 15. Mai 2017 15:48

Danke Matthias ,
sowas dachte ich mir schon ist ja auch ein aktives System ,nicht vergleichbar mit einem Akkupack fùr Spielzeug.
Gruß Andi
Mein Ampi elektrisiert mich! :D

--------------------------------------------------
Ampera 2/14 Komfort Nachtschwarz 8-)
u. Zafira b mit bösen 200 EDS PS

akkusoon
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 250
Registriert: 15. Mär 2017 17:19
Wohnort: bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wallbox kauf

Beitrag von akkusoon » 15. Mai 2017 16:37

Fufu2 hat geschrieben:Danke Matthias ,
sowas dachte ich mir schon ist ja auch ein aktives System ,nicht vergleichbar mit einem Akkupack fùr Spielzeug.
Gruß Andi
Jepp, habe das so verstanden, dass bei angestecktem Fahrzeug je nach extremer Witterung halt die Batterie gekühlt (Sommer) oder eben geheizt (Winter) wird, eben für optimalen Zustand für lange Lebensdauer gehalten wird.

nie wieder fossil...

sourcefinder
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 189
Registriert: 5. Sep 2015 09:29
Wohnort: Mattsee / Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Wallbox kauf

Beitrag von sourcefinder » 15. Mai 2017 18:35

Erhöhung der elektrischen Sicherheit durch allstromsensitive Fehlerstromschutzschalter !
Bei der Ladung von Elektrofahrzeugen treffen z.B. die öffentliche Netzinfrastruktur und das Hochvolt-System des Elektrofahrzeuges zusammen, d.h. es besteht über die Ladeleitung eine physikalische Verbindung zwischen den beiden Netzformen.
Dabei ist der technische Aufbau des Fahrzeuges bzw. der Ladeschnittstelle i.d.R. nicht bekannt, eine galvanische Trennung des Fahrzeuges durch den Lader vom öffentlichen Netz ist nicht immer gewährleistet.
Deshalb wurde in der DIN EN 61851-1 (VDE 0122-1):2012-01 bzw. VDE 0100-722 festgelegt, dass ein Ladesystem die Einleitung von Gleichströmen (IΔn = DC >=6 mA) und nicht sinusförmigen Strömen begrenzen muss.
Zu diesem Zweck muss ein sogenannter „allstromsensitiver“ Fehlerstromschutzschalter (FI) eingesetzt werden, auch unter der Bezeichnung „Typ B“ geläufig.
Neben dem Schutz von Netzen und Anlagen ist das oberste Ziel der Personenschutz. Die physiologische Wirkung von Gleichstrom auf den menschlichen Körper ist bei DC-Fehlerströmen kritischer als bei AC-Fehlerströmen. Die neue Normung erhöht damit wesentlich den Schutz der Anwender von Elektroladesystemen.

Wir müssen in jedes Elektroboot das wir bauen ebenfalls einen FI Typ B einbauen.
Es gibt auch Diskussionen über Trenntrafos laut Norm.

FI Typ B kostet 100 - 150 euro und gut ist es.
**CU117**
15.09.15 gebrauchten Ampera gekauft mit 40.200 km
20.01.17 70.000 km überschritten

akkusoon
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 250
Registriert: 15. Mär 2017 17:19
Wohnort: bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wallbox kauf

Beitrag von akkusoon » 15. Mai 2017 19:04

Ich habe es so gemacht und hoffe es ist auch ok so. (Kein FI im Haus für diesen Anschluss)
Bild

nie wieder fossil...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste