Wallbox kauf

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung

Re: Wallbox kauf

Beitragvon Markus Dippold » 15. Mai 2017 19:34

sourcefinder hat geschrieben:Erhöhung der elektrischen Sicherheit durch allstromsensitive Fehlerstromschutzschalter !
...
FI Typ B kostet 100 - 150 euro und gut ist es.
Prinzipiell hast du recht.
Für den Ampera ist das aber nicht notwendig, weil das im Fahrzeug eingebaute Ladegerät schon für die Trennung sorgt.
Bei E-Fahrzeugen ist einzig und allein der Renault Zoe das "Problem". Warum denkst du, schreibt Renault die ZE.ready-Zertifizierung vor? Einzig wegen des FI-Bs, der für diese Zertifizierung vorhanden sein muß.

Ja, und ein Typ B für 150 Euro ... dem Ding würde ich nicht weiter trauen als ich den Ampera werfen kann.
Ein dreipoliger Typ B, der auch die 32A aushält, fängt so bei rund 300 Euro an (Endkundenpreis). Und bei dem Preis ist das vermutlich auch in Indien durch Kinderarbeit zusammengedengelt.
Die "Guten" kosten 400-500 Euro.
Ein FI-EV ist etwas günstiger.

sourcefinder hat geschrieben:Wir müssen in jedes Elektroboot das wir bauen ebenfalls einen FI Typ B einbauen.
Tja, und genau das hat sich Renault im Grunde gespart (vernünftiges Ladegerät mit Trennung) und schiebt die Verantwortung auf den ab, der lädt, daß er sich vergewissern muß, daß infrastrukturseitig ein FI-B da ist. An sich deppert.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
91604km elektrisch, 15.79kWh/100km ab Akku
15193km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 1.0l, persönlicher LDV 0.86l

Stand 30.09.2017

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3082
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Wallbox kauf

Beitragvon gutti-g » 15. Mai 2017 19:38

Ein normaler Fi wird einfach durch den einen DC-Fehlerstrom größer 6mA ausgeschaltet! Das heißt er hat dann keine funktion mehr hat und im Fehlerfall nicht mehr auslösen wird!

Das bedeutet das wenn nur ein Typ-A Fi verbaut ist und das Elektroauto das in der Garage gerade lädt aus irgendeinem Grund einen größeren DC-Fehlerstrom verursacht und gleichzeitig dein keines Kind im Badezimmer in der Steckdose bohrt oder den Fön in die Wanne wirft ist es TOT!!

Dies ist vll. ziemlich unwahrscheinlich und wird meistens nie eintreffen aber es ist möglich! Wer will ein Menschenleben riskieren nur um ein paar Euro zu Sparen?
gutti-g
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 72
Registriert: 26. Mär 2015 19:10

Re: Wallbox kauf

Beitragvon STdesign » 15. Mai 2017 20:06

Markus Dippold hat geschrieben:... Tja, und genau das hat sich Renault im Grunde gespart (vernünftiges Ladegerät mit Trennung) und schiebt die Verantwortung auf den ab, der lädt, daß er sich vergewissern muß, daß infrastrukturseitig ein FI-B da ist. An sich deppert.


Dass, das deppert ist, möchte ich so pauschal nicht stehen lassen. Man stelle sich vor, E-Mobilität kommt mal etwas mehr in Fahrt, ja das wird passieren. Mehrere Autos teilen sich eine Wallbox oder Ladestelle. Dann ist es nur konsequent die Schutzeinrichtung an zentraler Stelle zu installieren und über mehrere Ladepunkte / Fahrzeuge zu amortisieren. Warum also die Kosten in jedes Fahrzeug einzeln einbauen, wenn es auch an zentraler Stelle einmal genügt.
Benutzeravatar
STdesign
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 146
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Wallbox kauf

Beitragvon Markus Dippold » 15. Mai 2017 20:24

STdesign hat geschrieben:Wallbox
Du hast Wallbox gesagt.
Hier geht es aber um eine ordinäre CEE-Dose. Und wenn an einer solchen ein E-Fahrzeug geladen wird, das einen DC-Fehlerstrom erzeugen kann, dann hat das Fahrzeug den Schutz mitzubringen.

Ja, zentrale Stelle ... d.h. man benötigt eine Zertifizierung ... wer macht das, wer bringt das Siegel an, wer ist schuld, wenn trotz fehlender Zertifizierung ein DC-Fehlerstromerzeuger dort lädt? Muß ich Außensteckdosen demnächst E-Autofahrer-sicher abschließen?

Im Grunde hast du gerade vorgeschlagen, daß in jedem Haus ein FI-B einbaut werden muß. Denn wer kann schon absolut sicher ausschließen, daß mal ein Kumpel mit so einem DC-Fehlerstromerzeuger vorbei kommt und die Kiste an die Schuko hängt?
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
91604km elektrisch, 15.79kWh/100km ab Akku
15193km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 1.0l, persönlicher LDV 0.86l

Stand 30.09.2017

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3082
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Wallbox kauf

Beitragvon STdesign » 15. Mai 2017 20:44

Markus Dippold hat geschrieben:...
Im Grunde hast du gerade vorgeschlagen, daß in jedem Haus ein FI-B einbaut werden muß. Denn wer kann schon absolut sicher ausschließen, daß mal ein Kumpel mit so einem DC-Fehlerstromerzeuger vorbei kommt und die Kiste an die Schuko hängt?


Genau das habe ich, und dazu stehe ich, wenn man das Thema nachhaltig und kosteneffizient angehen will.

Zum Thema Schuko: Beim Ampera als Langsamlader mag das eine Alltagslösung sein. Nutze ich auch in der Garage. Es ist aber an sich eine Notlademöglichkeit. Und dann kann die Schutz- bzw. Trenneinrichtung im Kabel bzw. der Controlbox integriert werden. Wer (zukünftig) meint darauf angewiesen zu sein, soll das Geld dafür in die Hand nehmen.

Zertifizierung: Es darf heute schon eigentlich kein Normalbürger an elektrischen Anlagen Hand anlegen, noch nicht mal eine Lampe anbauen. Das ist Sache des Elektrikers und der kann die Anlage versiegeln, verplomben, ... sonst was.

Zum Thema Außensteckdosen: Ja, dieser Zustand, nicht unbedingt zu wissen wer dort was anschließt, ist unbefriedigend. Muss man die Steckdose eben abschließen, oder die Hausinstallation auf diesen (ggf. vorhersehbaren) Missbrauch absichern. Ist doch heute auch so: Wer in einem alten Haus noch Steckdosen ohne Schutzkontakt hat, kann diese nutzen, sollte aber bei Geräten mit Metallgehäusen und Schukostecker sich dem Risiko bewußt sein.

Mittelfristig mag die fahrzeugseitige Absicherung einen gewissen Sinn und Nutzen haben. Wenn man das Thema gesamtheitlich und kosteneffizient angehen wollte, meine ICH, dass die Infrastruktur mehr Aufmerksamkeit braucht. Beim normalen Verbrenner analysiert mein Auto ja auch nicht den Sprit, sondern vertraut drauf, dass das rein kommt, was rein soll und die Qualität an jeder Tanke brauchbar ist.
Benutzeravatar
STdesign
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 146
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Wallbox kauf

Beitragvon Ampera-Fan » 16. Mai 2017 09:23

gutti-g hat geschrieben:Ein normaler Fi wird einfach durch den einen DC-Fehlerstrom größer 6mA ausgeschaltet! Das heißt er hat dann keine funktion mehr hat und im Fehlerfall nicht mehr auslösen wird!

Das bedeutet das wenn nur ein Typ-A Fi verbaut ist und das Elektroauto das in der Garage gerade lädt aus irgendeinem Grund einen größeren DC-Fehlerstrom verursacht und gleichzeitig dein keines Kind im Badezimmer in der Steckdose bohrt oder den Fön in die Wanne wirft ist es TOT!!

Dies ist vll. ziemlich unwahrscheinlich und wird meistens nie eintreffen aber es ist möglich! Wer will ein Menschenleben riskieren nur um ein paar Euro zu Sparen?


hallo gutti-g,

trifft dein Szenario auch zu, wenn im Badezimmer ein separater FI verbaut ist? D.h. Garage und Badezimmer haben separate Stromkreise.
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 46414 km: ca. 26,1 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil - 38906 km mit 6512 kWh/7508 km mit 421 ltr. (Stand:23.10.2016)
Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 703
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Verbrauch

Re: Wallbox kauf

Beitragvon he2lmuth » 16. Mai 2017 09:23

Falls ich das richtig verstehe ;) :

Ein FI für mehrere Steckdosen, mehrere Ladeplätze?
Will ich nicht weil ein Einziger fehrerhafter reicht um die Ladung aller abzuschalten.
Außerdem addieren sich die Fehlerströme der Ladenden und erreichen irgendwann den Auslösefehlerstrom.

Oder habe ich das falsch verstanden?
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3309
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Wallbox kauf

Beitragvon Markus Dippold » 16. Mai 2017 10:01

he2lmuth hat geschrieben:Oder habe ich das falsch verstanden?
Nein.

Daher haben alle meine Steckdosen in der Garage eine eigene FI-SIcherung (so ein Kombi-Teil).

Das Problem mit aufaddierten DC-Fehlerstrom habe ich immer bei E-Auto-Veranstaltungen gesehen.
Solange die Leute ihre eigenen mobilen Ladegeräte, in der sich immer ein FI-B befindet (z.B. die Bettermann B3200), benutzt haben, hatte bestenfalls nur derjenige ein Problem, dessen Fahrzeug eben zuviel DC-Fehlerstrom erzeugte.
Wenn etliche an einer "Typ2-Unterverteilung" geladen haben, ist es durchaus passiert, daß auf einmal der komplette Strang weg war ...

Und dann gab's auch noch das Mennekes-Ladegerät, das durch die falsche Richtung bei der Wicklung um den Ferritkern den nach außen gezeigten Fehlerstrom verdoppelt hat. Bei neueren Versionen soll das verbessert worden sein.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
91604km elektrisch, 15.79kWh/100km ab Akku
15193km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 1.0l, persönlicher LDV 0.86l

Stand 30.09.2017

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3082
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Wallbox kauf

Beitragvon he2lmuth » 16. Mai 2017 11:00

:) :) :)
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3309
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Wallbox kauf

Beitragvon gutti-g » 16. Mai 2017 16:44

Jeder Ladepunkt braucht einen eigenen Typ B Fi.

Das Kind muss auch nicht unbedingt im 'Bad Spiele. Geht ja woanders auch.
gutti-g
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 72
Registriert: 26. Mär 2015 19:10

VorherigeNächste

Zurück zu Stromversorgung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast