Laden mit Ladekarte von NewMotion

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung

Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon Loader230V » 22. Sep 2017 18:16

Habe mir vor einiger Zeit eine Ladekarte von NewMotion besorgt. Nach dem im nächstgelegenen Ort eine Ladesäule installiert wurde, habe ich da mehrmals testweise geladen. Im Anhang seht Ihr die Abrechnung für den geladenen Strom.

Die Säule gehört nach meinen Informationen dem Bayernwerk. Betrieben wird die Säule wiederum vom E-Wald-Projekt in Cham (Oberpfalz). Die Abrechnung über NewMotion erfolgt wiederum über has.to.be (aus Österreich).

Für jedes Mal Anstecken wir eine Transaktionsgebühr in Höhe von EUR 0,349 inkl. MwSt. erhoben (Nur fürs Anstecken :x ).

Die kW/h Ladestrom berechnet man dann mit EUR 1,73 inkl. MwSt. :shock:
Eine Vollladung (11 kW/h) für den Ampera liegt dann, inkl. Transaktionsgebühr, bei EUR 19,83 inkl. MwSt. Damit sind mit viel Glück 80 km zu machen.

Beim derzeitigen Dieselpreis (EUR 1,15) würde ich dafür 17,25 Ltr. bekommen. Bei einem Durchschnittsverbrauch von 7 Litern habe ich damit eine Reichweite von ca. 250 km :? .

Lasst Euch mal diese Zahlen durch den Kopf gehen.

Ich habe übrigens heute meinen Account bei NewMotion gekündigt.

Schöne Grüße, Lothar
Dateianhänge
Abrechnung1 newmotion.JPG
Abrechnung1 newmotion.JPG (71.22 KiB) 1243-mal betrachtet
Abrechnung newmotion.JPG
Abrechnung newmotion.JPG (100.06 KiB) 1243-mal betrachtet
Stell Dir vor es gibt genug Strom und keiner fährt damit.
Loader230V
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 166
Registriert: 3. Nov 2012 18:18

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon STdesign » 22. Sep 2017 18:51

Habe auch eine NewMotion Karte, einfach weil es der größte Verbund ist und Karten sammeln ja erstmal nichts kostet (okay, persönliche Daten :( ).

Mich hat bislang auch immer der Ladepreis vom Einsatz der Karte abgehalten, einige Male hätte ich die Gelegenheit gehabt. NewMotion bzw. deren Kooperationspartner rechnen lt. diversen Apps in der Regel nach Minuten ab, damit fällt der Ampera komplett durchs Raster. Dass die aber bei energetischer Abrechnung wie bei dir mit knappen 2 Euro pro kWh ebenfalls Mondpreise verlangen ist ja kompletter Wucher.

Noch etwas weiter ausgeholt:
Wenn es ein großer Ladeverbund sein soll, dann eher plugsurfing. Häufig sind die gleichen Säulen wie bei NewMotion dabei, aber lt. diversen Apps deutlich günstiger. Oder die Karte vom "Ladenetz". Wenn man bei den richtigen Stadtwerken seinen Hausstrom bezieht, gibts die auch kostenlos (ich selbst: Stadtwerke Waldkirch, AboMobil-Strom, bekommen nur E-Auto Besitzer). Die Ladepreise legt aber glaube ich jeder Verbundpartner selbst fest. Lt. GE sind einige kostenlose dabei.

Ich mache es mittlerweile so, dass ich mich bei länger geplanten Fahrten zuvor über lokale Anbieter (meist die örtlichen Stadtwerke) informiere. Mittlerweile habe ich so eine Karten zum kostenlosen Laden am Bodensee und die Ostsee um Rostock. Im thüringischen Gera kann man sich sogar mit jeder beliebigen RFID freischalten, kann auch der Mitgliedsausweis vom Sportverein sein. In Heilbronn brauchts noch nicht mal das, Stecker rein und gut.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004
Benutzeravatar
STdesign
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 417
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon Ampera-Fan » 22. Sep 2017 20:09

Das wird anscheinend sehr unterschiedlich gehandhabt:

bei uns im Ort gibt es seit kurzem auch Ladesäulen vom EV eNetz. Mit einer NewMotion-Karte habe ich eine Testladung gemacht. Nun kam die Rechnung. Für ca 1,3 kWh habe ich 0,46 Euro und für die Transaktionsgebühr 0,34 Euro gezahlt. Das finde ich noch akzeptabel.
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 52909 km: ca. 23,4 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (83%/17%) - 43959 km mit 7370 kWh=16,77kWh/100km/8950 km mit 500 ltr. =5,6ltr./100km (Stand:29.09.2017)
Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 744
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Verbrauch

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon Markus Dippold » 22. Sep 2017 21:06

Mit NewMotion lädt man deren eigenen Säulen am günstigsten.
Roaming ist immer teuer.
Um bei E-Wald zu laden, ist für den Ampera dieser Einphasen-Tarif am besten. Ist aber eine Prepaid-Karte.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
104180km elektrisch, 15.93kWh/100km ab Akku
15717km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.79l

Stand 31.07.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3420
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon ObeliX » 23. Sep 2017 11:41

NewMotion ist in erster linie ein abrechnungsservice. da legt der eigentliche besitzer der säule den preis fest. natürlich betreiben die auch eigene säulen, wo es keine solchen mondpreise gibt.

ich habe voriges jahr viel die NM-säule in Mettingen genutzt. die säule (aufstellung) wurde von ansässigen geschäften gesponsert, gehört vermutlich der stadt. die kWh hat 30cent gekostet - für mich der selbstkostenpreis, da ich zu hause genauso viel für meinen hausstrom zahle.


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 56000km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)
ObeliX
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 440
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon Orakis » 23. Sep 2017 17:48

naja da ich immer nach Hamburg Pendel und nun auch öffentlich laden muss.

habe ich mich für den Stromanbieter

Stadtwerke Waldkirch entschieden dieser ist zwar etwas teurer aber hier ist die Ladekarte mit enthalten kostenfrei.

Leider kann ich erst ab November darüber berichten wie es funktioniert
Beste Grüße
Orakis

Sonne und Wind sind mein Antrieb für die Zukunft unserer Kinder.
Benutzeravatar
Orakis
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 280
Registriert: 3. Jul 2015 09:55
Wohnort: Hambühren bei Celle

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon STdesign » 23. Sep 2017 20:17

Orakis hat geschrieben:...
Stadtwerke Waldkirch entschieden dieser ist zwar etwas teurer aber hier ist die Ladekarte mit enthalten kostenfrei.


Dito. Ein Grund war die Karte vom Ladenetz. Und preislich sind die für den Hausstrom beim Eintarifzähler mit 24,33 Ct pro kWh und 7,59 Grundgebühr pro Monat (brutto, bei Jahresverbrauch von <1500 kWh, also keine Großverbraucherkonditionen) m.E. auch eher günstig für Ökostrom.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004
Benutzeravatar
STdesign
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 417
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon Michel-2014 » 24. Sep 2017 10:07

Euch ist schon bewusst das es da vorne unter der Haube einen REX gibt oder ?
Er erinnert doch alle 6 Wochen an sich ;-)
Kleiner Stromer ;-)
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon Wesserbisser » 24. Sep 2017 13:31

Für Berliner, Hamburger und Kartensammler ist das Angebot von Vattenfall auch interessant. Keine monatliche Gebühr für die Karte, Langsamlader werden mit 30cent/ Kwh abgerechnet. Fair. Hausstrom muss man auch nicht von Vattenfall beziehen.
Ampera-Besitzer seit 08/16
MY14 Komfort-Version Navigation-Audio-Paket, Fahrassistenzpaket
Wesserbisser
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 13
Registriert: 23. Aug 2016 10:29

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon STdesign » 24. Sep 2017 16:51

Michel-2014 hat geschrieben:Euch ist schon bewusst das es da vorne unter der Haube einen REX gibt oder ?
Er erinnert doch alle 6 Wochen an sich ;-)


Ja klar, schon mal davon gehört. :? Wenn ich drauf wert legen würde, jede Kurz- oder Alltagsstrecke - egal ob in heimischen oder fernerern Gefilden - mit einem "Schüttelhuber" zu fahren, hätte ich mir ein anderes Auto gekauft. :roll: So geht es sicherlich den meisten hier.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004
Benutzeravatar
STdesign
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 417
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Nächste

Zurück zu Stromversorgung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste